FRITZ!Box 7390 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7390 Service

WDS-Betrieb nach FRITZ!OS-Update nicht möglich

Die Einrichtung von WDS (Wireless Distribution System) ist in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche nach einem FRITZ!OS-Update nicht mehr möglich. Die FRITZ!Box kann dadurch nicht als WDS-Basisstation oder als WDS-Repeater eingerichtet werden.

1 WDS-Unterstützung wurde entfernt

Die WDS-Unterstützung wurde bereits im Dezember 2012 mit dem Update auf FRITZ!OS 05.5x entfernt, da die Herstellervereinigung Wi-Fi Alliance die Weiterentwicklung von WDS eingestellt hat. Die notwendigen Anpassungen der schon seit über 10 Jahren nicht mehr weiterentwickelten WDS-Spezifikation an aktuelle WLAN-Sicherheits- und Geschwindigkeitsstandards wie WPA2 und WLAN 802.11n wird es nicht mehr geben.

Ein sicherer WDS-Betrieb mit dem WPA2-Verschlüsselungsverfahren war daher nur mit Hilfe zusätzlicher proprietärer Erweiterungen zwischen mehreren FRITZ!Boxen möglich. Bei WDS-Verbindungen mit WLAN-Routern anderer Hersteller konnte hingegen nur das veraltete und unsichere WEP-Verschlüsselungsverfahren genutzt werden.

Durch das Entfernen der WDS-Unterstützung konnten wir mit der Funktion WLAN-Repeater eine technisch verbesserte Nachfolgelösung zum veralteten WDS-Verfahren in der FRITZ!Box integrieren.

Hinweis:Die Funktion WLAN-Repeater steht in den meisten FRITZ!Box-Modellen zur Verfügung, sofern diese das aktuelle FRITZ!OS einsetzen. Beim Einsatz eines FRITZ!WLAN Repeaters zur Erhöhung der WLAN-Reichweite wird die FRITZ!Box-Funktion WLAN-Repeater nicht benötigt.

Workaround

Wenn Sie auf das WDS-Verfahren nicht verzichten können, können Sie eine Beta-Version installieren, die das Sicherheits-Update auf Basis einer älteren FRITZ!OS-Version beinhaltet:

Wichtig:AVM leistet für diese Beta-Version keinen technischen Support, weder per Telefon noch per E-Mail. Die Installation des regulären FRITZ!OS für die FRITZ!Box ist jederzeit wieder möglich.

  1. Rufen Sie im Internetbrowser (z.B. Firefox, Internet Explorer, Safari) die Adresse https://service.avm.de/downloads/downgrade/wds/ auf.
  2. Wechseln Sie in den Unterordner Ihres FRITZ!Box-Modells.
  3. Laden Sie die Beta-Version mit der Dateiendung ".image" auf den Computer herunter.
  4. Führen Sie mit der Beta-Version ein manuelles FRITZ!OS-Update durch.

    Wichtig:Die FRITZ!Box wird bei der Installation der Beta-Version in die Werkseinstellungen zurückgesetzt und muss anschließend neu konfiguriert werden. Das Wiederherstellen gesicherter Einstellungen höherer Versionen ist nicht möglich, weil diese einen größeren Funktionsumfang als ältere Versionen haben. Wenn Sie die Einstellungen vor dem Update gesichert haben, können Sie diese jedoch wieder einspielen.