Auszeichnungen - AVM erneut für IPv6-Engagement ausgezeichnet

Auszeichnungen
< vorheriger Artikel
Artikel 7 von 19

AVM erneut für IPv6-Engagement ausgezeichnet

Bei dem vom Potsdamer Hasso-Plattner-Institut und dem Deutschen IPv6-Rat ausgeschriebenen IPv6-Wettbewerb geht AVM als Sieger im Bereich „Best Practices“ hervor. Die Veranstalter würdigen AVM für die Entwicklung von marktreifen IPv6-Lösungen – die aktuellen FRITZ!Box-Modelle unterstützen bereits den neuen Internetstandard.

Der zweite IPv6-Award in Kürze

Diese Auszeichnung ist die zweite in Kürze, die AVM für sein Engagement in Sachen IPv6 erhält. Die niederländische Gesellschaft für Information hat AVM ebenfalls geehrt.

IPv6 bei AVM

Die FRITZ!Box unterstützt sowohl Dual Stack als auch Dual Stack Lite. Bei dem Dual-Stack-Verfahren werden natives IPv6 und natives IPv4 mit dem Internetanbieter ausgehandelt. Im Falle von Dual Stack Lite werden ausschließlich native IPv6-Verbindungen zum Internetanbieter aufgebaut.

< vorheriger Artikel
Artikel 7 von 19