Auszeichnungen - FRITZ!Box-Modelle überzeugen im LTE-Router-Test der c´t

Auszeichnungen
< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 12

FRITZ!Box-Modelle überzeugen im LTE-Router-Test der c´t

Unter dem Titel „Megabit-Fänger“ hat die Fachzeitschrift c’t in der Ausgabe 26/12 einen großen Vergleichstest von Routern mit LTE-Modem durchgeführt. Unter den sieben getesteten LTE-Modellen befanden sich auch die FRITZ!Box 6810 LTE, 6840 LTE und 6842 LTE. In den Testkategorien Bedienung, Sicherheit und Funktionsumfang erhalten die LTE-Router von AVM Bestnoten: insgesamt vergeben die Tester fünf Mal "sehr gut" sowie vier Mal die Note "gut"

Vorbildliche Darstellung der Verbindung

Die LTE-Technologie stellt an den Nutzer bei der Einrichtung andere Herausforderungen als DSL und Kabel. Um so wichtiger ist es, dass alles besonders übersichtlich und einfach ist. Die c't-Redaktion findet es „vorbildlich“, mit welcher Ausführlichkeit dem Nutzer die LTE-Verbindungsparameter in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box dargestellt werden. Dadurch können nicht nur Technikinteressierte "spannende Einblicke" erhalten, sondern die Geräte sind auch „im Nu optimal ausgerichtet“.

Alleinstellungsmerkmal Telefonie

Im Test heben sich die FRITZ!Box-Modelle deutlich ab, da sie als einzige auch für die Telefonie ausgelegt sind. Durch die weitreichende Integration der DECT-Telefone haben sie „starke Argumente für Kleinfirmen“. Dass auch hier die Einrichtung leicht von der Hand geht, ist ein weiterer Pluspunkt. Dadurch erhalten alle drei Modelle die Note „sehr gut“ für die Bedienung. Die FRITZ!Box 6840 LTE und 6842 LTE glänzen zudem als einzige im Gesamttest mit der Note „sehr gut“ in der Kategorie „Router-Funktion“, das Einstiegsmodell FRITZ!Box 6810 LTE kommt hier auf die Note „gut“.

< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 12