Auszeichnungen - c't: FRITZ!Box ist "die beste Wahl" für IPv6

Auszeichnungen
nächster Artikel >
Artikel 8 von 8

c't: FRITZ!Box ist "die beste Wahl" für IPv6

In der Ausgabe 3/2014 geht das c't-Magazin auf Besonderheiten des Internetprotokolls IPv6 ein. Im Praxiseinsatz überzeugen FRITZ!Box-Modelle mit dem neuen FRITZ!OS 6 sowohl in Sachen Kompatibilität, Bedienbarkeit als auch beim Zusatznutzen. So war die FRITZ!Box 7490 der einzige Router mit Dienstfreigaben-Funktionalität, "der IPv6 so beherrscht, wie es die Deutsche Telekom seit Herbst 2012 […] auflegt“. Deshalb sind laut des Magazins "neuere FRITZ!Boxen mit der aktuellen Firmware 6.01 momentan die beste Wahl, wenn man mit IPv6 mehr als nur surfen und mailen will.“

MyFRITZ! bewährt sich im Einsatz mit IPv6

Und auch MyFRITZ! für den Zugang zur eigenen FRITZ!Box über das Internet wird im Artikel für seine Benutzerfreundlichkeit gelobt: "Wer den MyFRITZ!-Dienst von AVM nutzt, kommt bei der IPv6-Freigabe leichter zum Ziel." Mit MyFRITZ! lassen sich neben der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auch Sprachnachrichten, Anruflisten oder auch Dateien aus der Ferne abrufen.

Wie alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle unterstützt auch MyFRITZ! nativ das neue Internetprotokoll. Andere IPv6-Router "bieten entweder noch nicht den Funktionsumfang der FRITZ!Boxen. Oder sie sind erheblich teurer und nicht so leicht zu konfigurieren,[…]“, urteilt die c't.

nächster Artikel >
Artikel 8 von 8