Stiftung Warentest: FRITZ!Box klarer Testsieger

< vorheriger Artikelnächster Artikel >
Artikel 1 von 1

In der aktuellen Ausgabe 5/2017 präsentiert Stiftung Warentest die Ergebnisse eines großangelegten Router-Tests. In diesem haben die Redakteure elf Modellen für DSL und Kabel auf den Zahn gefühlt: In beiden Kategorien geht FRITZ!Box als Testsieger hervor.

„Die besten Router kommen von AVM“

Bei den insgesamt neun DSL-Geräten hat sich die FRITZ!Box 7580 mit der Note 1,6 auf den Thron gesetzt. Stiftung Warentest urteilt: „Die FRITZ!Box 7580 ist die beste Wahl für DSL-Kunden.“ In gleich vier Kategorien hat sie die Tester mit „sehr guter“ Leistung überzeugt:

  • Sicherheit
  • Telefonie
  • Handhabung
  • Vielseitigkeit und Zusatzfunktionen

Bei der Datenübertragung punktet die FRITZ!Box 7580 mit einer sehr guten „Geschwindigkeit und Reichweite via WLAN (5 GHz)“ und holt sich die Bestnote im Bereich „Internetgeschwindigkeit beim Down- und Upload“.

Nur ein Providergerät erhält die Note „sehr gut“ im Bereich Sicherheit: FRITZ!Box 7560

Ähnlich überzeugt auch die FRITZ!Box 7560 im Gewand des 1&1 Homeservers Speed. In den oben genannten Kategorien ist sie ebenfalls „sehr gut“, genauso bei der „Geschwindigkeit via LAN“ sowie der „Internetgeschwindigkeit beim Download“. Das führt zu einer Gesamtnote von 1,7 und damit einem sicheren zweiten Platz im Ranking – das drittplatzierte Gerät erreicht mit deutlichem Abstand die Note 2,2.

Eindeutiger Testsieger: FRITZ!Box 6490 Cable

„Das Duell Kaufgerät gegen Providermodell endet mit einem klaren Punktsieg des Kaufgeräts." Stiftung Warentest gefällt die große Funktionsvielfalt mit Anrufbeantworter, VPN-Verbindung für den Zugriff des Nutzers von außen oder dem separaten WLAN-Netz für Gäste. Besondere Erwähnung findet die Möglichkeit, Kabel-TV im Heimnetz auf Tablet und Co zu streamen. Im Ergebnis erzielt die 6490 die Note 1,8.

Wie die anderen Modelle überzeugt auch die FRITZ!Box 6490 Cable mit sehr guten Ergebnissen bei Sicherheit, Telefonie, Handhabung sowie Vielseitigkeit und Zusatzfunktionen. Des Weiteren konstatieren die Tester Bestwerte bei der LAN-Geschwindigkeit sowie bei der Down- und Upload-Geschwindigkeit.

„Multitalente statt Brot-und-Butter-Geräte“

Mehr Funktionen führen zu mehr Komfort und so loben die Redakteure ausdrücklich die Vielfalt. Dazu zählen eine umfangreiche Telefonanlage, Mediaserver und WLAN-Gastzugang. Welche Funktionen Stiftung Warentest außerdem genannt hat und wie Sie sie nutzen können, sehen Sie auf dieser Übersicht. Bei allen Funktionen der FRITZ!Boxen sind eine sichere Datenübertragung sowie der Schutz vor Fremdzugriffen essentiell. Daher ist das „sehr gut“ bei Sicherheit – das die AVM-Produkte als einzige im gesamten Test erhalten haben – eine ganz besondere Auszeichnung.

AVM konnte den Titel übrigens verteidigen: Im letzten Test (Ausgabe 8/2014) standen die FRITZ!Boxen 7490 und 7272 an der Spitze des Rankings. Zur Meldung von damals geht es hier.

Den kompletten Test finden Sie in der aktuellen Ausgabe 5/2017. Das Heft bekommen Sie entweder im Zeitschriftenhandel oder online bei der Stiftung Warentest.

< vorheriger Artikelnächster Artikel >
Artikel 1 von 1