Kurz notiert - FRITZ!OS 6.83 für FRITZ!Box DSL, Glasfaser und LTE ausgerollt

Kurz notiert
< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 4

FRITZ!OS 6.83 für FRITZ!Box DSL, Glasfaser und LTE ausgerollt

Die seit dem 3. März verfügbare FRITZ!OS-Version 6.83 ist mittlerweile bei den aktuellen FRITZ!Box-Modellen für DSL, Glasfaser und LTE erfolgreich im Einsatz.

Das Release optimiert die Datenübertragung per Multicast für das IPTV-Angebot Entertain der Deutschen Telekom. Zudem korrigiert das Update eine Inkompatibilität für Telefonanrufe über verschiedene Netze und erhöht die Anforderungen an Passwörter für IP-Nebenstellen.

Mit über 80 neuen und erweiterten Leistungsmerkmalen und den aktuellen Sicherheits- und Robustheitsmerkmalen bietet FRITZ!OS eine optimale Basis für WLAN, Telefonie, Smart Home und die beste Internetverbindung. AVM empfiehlt allen Nutzern das Update. FRITZ!OS 6.83 wurde als One-Click-Update sowie per Auto-Update bereitgestellt, durchgeführt und hat bereits die Version 6.80 ersetzt. Die aktuelle Versionsnummer 6.83 ist auf der FRITZ!Box-Oberfläche unter fritz.box sichtbar.

Update 19.4.2017

In den Medien wird aktuell über eine mögliche Schwäche in der veralteten FRITZ!OS-Version 6.80/6.81 berichtet. Es ist kein Fall von Missbrauch bekannt. Auch nach intensiven Untersuchungen durch AVM zeigt sich keine Möglichkeit dazu. Die Version 6.80/6.81 war nur kurzfristig im Markt und ist per Auto-Update vollständig durch die Version 6.83 ersetzt worden.

< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 4