Neues von FRITZ! - Update bringt mehr Flexibilität für den FRITZ!WLAN Repeater 300E

Neues von FRITZ!
nächster Artikel >
Artikel 18 von 18

Update bringt mehr Flexibilität für den FRITZ!WLAN Repeater 300E

Mit der neuen Firmware des FRITZ!WLAN Repeaters 300E stehen neue Funktionen zur Verfügung. Neben der herkömmlichen WLAN-Verbindung zwischen WLAN-Basis und FRITZ!WLAN Repeater lässt sich der FRITZ!WLAN Repeater 300E ab sofort auch per Netzwerkkabel mit der Basis verbinden.

WLAN-Repeater und WLAN-Access-Point

Ob nur kurze Überbrückungen aufgrund baulicher Umstände oder besonders große Entfernungen: Durch ein Netzwerkkabel oder Powerline kann der FRITZ!WLAN Repeater 300E nun noch flexibler dort installiert werden, wo er benötigt wird.In der neuen Betriebsart „LAN-Brücke“ wird der Repeater 300E zu einem vollwertigen WLAN-Access-Point. Daten werden so direkt zu den WLAN-Geräten übertragen, die mit dem Repeater verbunden sind und über die Netzwerkverbindung weiter zum Router bzw. ins Internet geleitet. Anders als im klassischen Repeater-Modus entfällt der doppelte WLAN-Weg, wodurch sich die Übertragungsgeschwindigkeit erhöht.

Wunschname, Push-Mail und mehr Nachtschaltungsintelligenz

Wer mehr als einen FRITZ!WLAN Repeater 300E einsetzt, der profitiert ab sofort von der Möglichkeit, dem Repeater für den Aufruf der Benutzeroberfläche über den Browser einen individuellen Namen vergeben zu können. Auch Statusmails verschickt der Repeater auf Wunsch in regelmäßigen Abständen. Mit der aktuellen Labor-Firmware in der FRITZ!Box übernimmt der Repeater bei Bedarf auch gleich die WLAN-Nachtschaltungseinstellungen der FRITZ!Box.

Die neue Repeater-Firmware steht ab sofort in unserem Downloadbereich zur Verfügung.

nächster Artikel >
Artikel 18 von 18