Neues von FRITZ! - Wie gut ist Ihr Anschluss wirklich?

Neues von FRITZ!

Wie gut ist Ihr Anschluss wirklich?

Setzen Sie eine FRITZ!Box an einem Breitbandanschluss ein? Dann können Sie jetzt ganz einfach ermitteln, welche verfügbare Leistung tatsächlich bei Ihnen ankommt. Denn im Auftrag der Bundesnetzagentur ermittelt die Initiative Netzqualität aktuell, wie es um die Bandbreite an DSL-, Kabel oder stationären LTE-Anschlüssen bestellt ist. Eine solche Untersuchung gab es bereits im vergangenen Jahr. Dabei stellte sich heraus, dass die Anschlüsse häufig nicht die versprochene Bandbreite boten.

Test von Juli bis Dezember

Die Bundesnetzagentur führt von Juli bis Dezember 2013 eine Studie zur Qualität der Internetzugänge durch. Im Rahmen dieser Untersuchung ermittelt die Initiative Netzqualität Messwerte, um ein realistisches Bild von den tatsächlich verfügbaren Datenübertragungsraten zu gewinnen. AVM ist Partner dieser Initiative und beteiligt sich mit technischem Know-how.

FRITZ!App Cam mit vielseitigen Webcam-Einstellungen

Für Android-Smartphones und eher zuhause genutzte Tablets bietet FRITZ!App Cam vielseitige Webcam-Funktionen. Schnappschüsse lassen sich beispielsweise speichern und in der FRITZ!App-Cam-Galerie anschauen. Je nach Bandbreite ist die Bildqualität in fünf Qualitätsstufen einstellbar. Mit der Autofokus-Funktion ist es auch mit älteren Smartphones möglich, das Bildmotiv scharfzustellen, ohne kontinuierlich nachzujustieren. Für eine bessere Ausleuchtung der Bilder kann das Kameralicht über den Browser ein- und ausgeschaltet werden.

Mitmachen ist kinderleicht

Die Teilnahme am Breitbandtest ist denkbar einfach: Sie rufen die Internetseite www.initiative-netzqualitaet.de auf und wählen dort den Menüpunkt „Breitband-Test“. Nach einigen Angaben zu Ihrem Anschluss starten Sie den Test und bekommen abschließend die tatsächliche Leistung Ihres stationären Internetanschlusses angezeigt. Nach Ende des Tests werden die gesamten Ergebnisse auf der Webseite veröffentlicht.

Ziel der Bundesnetzagentur

Ziel ist es, für Endkunden mehr Transparenz in Bezug auf die Qualität von Internetzugängen zu schaffen. Die Testreihe ist Bestandteil der Maßnahmen der Bundesnetzagentur zur Sicherung der Netzneutralität und eines offenen Internets in Deutschland.