Neues von FRITZ! - FRITZ!Box 7490 im großen Netztest von Connect

Neues von FRITZ!

FRITZ!Box 7490 im großen Netztest von Connect

In der aktuellen Ausgabe 8/2015 vergleicht die Zeitschrift Connect die Qualität von DSL- und Kabelanschlüssen. Wichtiger Bestandteil des jährlichen Tests rund um Telefonieren und Surfen ist das Zusammenspiel zwischen Netz des Providers und Router. 1&1 überzeugte mit der FRITZ!Box 7490 als Einziger mit „sehr gut“.

Der Vergleichstest dauert über einen Monat. Dabei werden 80 Parameter getestet wie etwa die Sprachqualität, der IP-Durchsatz und das Lastverhalten. Über 1,7 Millionen Messungen wurden durchgeführt, um den besten Anbieter von Breitbandanschlüssen zu ermitteln.

1&1 als Einziger mit Note „sehr gut“

Der Vorjahressieger Telekom erreichte mit „deutlichem Abstand“ Platz 2 mit der Note „gut“. Die Connect-Redaktion: „Deren Leistungen sind insgesamt überzeugend, allerdings muss sich das Telekom-Netz durch die Bank in allen getesteten Disziplinen dem Gewinner 1&1 geschlagen geben.“. Die Connect verlieh nur dem Testsieger 1&1 im Zusammenspiel mit der FRITZ!Box 7490 das „sehr gut“.

Stetige Optimierungen und Anpassungen

Sowohl die Netze als auch die Endgeräte müssen kontinuierlich den gestiegenen Anforderungen Rechnung tragen. So arbeitet die AVM-Entwicklung stets an Optimierungen und Anpassungen an neue Gegebenheiten in den Netzen.

Unter anderem Antwortzeiten gesteigert

Einer der vielen getesteten Parameter ist der Messwert „HTTP-Response-Time unter Last“. Dabei wird parallel zum Upload, etwa großer Datenpakete zu einem Cloud-Service, die Antwortzeit für das Laden einer Webseite gemessen. Diese Reaktionszeit konnte durch Verbesserungen im FRITZ!OS deutlich verkürzt werden.

Der Testsieg verdeutlicht einmal mehr, wie wichtig die freie Routerwahl ist. Eine leistungsstarke FRITZ!Box ist entscheidend für ein leistungsstarkes Netz.

Den großen Vergleichstest gibt es hier.