Neues von FRITZ! - FRITZ!OS 6.21 erhöht Leistung bei FRITZ!Box LTE

Neues von FRITZ!

FRITZ!OS 6.21 erhöht Leistung bei FRITZ!Box LTE

Für FRITZ!Box LTE steht ab sofort FRITZ!OS 6.21 zum Download zur Verfügung. Nutzen Sie in der aktuellen Version erstmals LTE-Tarife mit PPP-Authentifizierung über FRITZ!Box LTE und Roaming. Außerdem sind LTE-Verbindungen nun bei ungünstigem Empfang stabiler und deutlich schneller.

LTE als Alternative zum klassischen DSL-Anschluss

Der Internetzugriff via LTE spielt überall da eine wichtige Rolle, wo wegen mangelhafter Infrastruktur kein schnelles Netz über die DSL-Leitung oder den Kabelanschluss zu empfangen ist. Abseits der Ballungsgebiete in ländlichen Regionen ist dies oft die einzige Möglichkeit, eine Breitbandverbindung zu nutzen. Im Sortiment von AVM finden Sie drei leistungsstarke Modelle, für Internet, Telefonie und Heimnetz via LTE mit einer Top-Ausstattung. Selbstverständlich arbeiten diese Modelle auch mit dem Betriebssystem FRITZ!OS, das jetzt in der aktuellen Version 6.21 zum Download bereitsteht.

Nach dem Update sind Sie deutlich flexibler, denn ab sofort unterstützen die FRITZ!Box-LTE-Modelle eine anbieterübergreifende Nutzung (Roaming). Außerdem greifen Sie nun über zusätzlich abgesicherte Netzknoten auf das Internet zu. Dies geschieht über eine PPP-Authentifizierung. Auf diese Weise nutzen Sie nun auch Tarife, die eine feste IP-Adresse zur Verfügung stellen, etwa für ein VPN oder andere Dienste.

Langzeitstabilität bei schlechtem Empfang

Auch eine ungünstigen Empfangssituation kann Ihnen nach dem Update auf FRITZ!OS 6.21 nicht mehr so schnell etwas anhaben: Die Langzeitstabilität und Übertragungsgeschwindigkeit zwischen der FRITZ!Box LTE und der LTE-Zelle wurde dahin gehend verbessert, dass Sie auch bei nicht optimalem Empfang die Verbindung ins Internet nicht verlieren.

Selbstverständlich profitieren Sie auch von allen weiteren Vorteilen, die bereits in FRITZ!OS 6.20 enthalten sind: Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher und vielen anderen Features. Möchten Sie nachlesen, welche Möglichkeiten Sie haben, das Update durchzuführen, klicken Sie hier.