Neues von FRITZ! - Der sichere und komfortable FRITZ!Hotspot

Neues von FRITZ!

Der sichere und komfortable FRITZ!Hotspot

Der Deutsche Bundestag hat durch die Neuregelung des Telemediengesetzes festgehalten, dass sowohl Privatpersonen nicht mehr dafür haften, wenn Dritte über diesen Hotspot Rechtsverstöße begehen. Gleiches gilt nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) für gewerbliche Anbieter eines offenen WLANs, die ebenfalls nicht mehr für die Inhalte, die ihre Gäste und Kunden über einen bereitgestellten Hotspot nutzen, haften müssen. Das macht es all denjenigen leichter, die einen freien Zugang zum Internet anbieten möchten, und Anwender profitieren von einer wachsenden Zahl an Hotspots.

Allerdings hat der EuGH auch erklärt, dass von gewerblichen WLAN-Anbietern verlangt werden kann, ihre Hotspots durch ein Passwort zu sichern, wenn diese von Gästen oder Kunden widerrechtlich genutzt werden.

Vor Filesharing geschützt

Mit einer FRITZ!Box können Sie als gewerblicher Betreiber eines Cafés, Büros oder einer Arztpraxis Ihren Besuchern ganz einfach einen WLAN-Gastzugang anbieten, der unabhängig und sicher isoliert vom eigenen Netzwerk existiert. Heiklen Diensten wie Filesharing schieben Sie einfach einen Riegel vor, indem Sie die Internetanwendungen auf Surfen und Mailen beschränken. Natürlich lässt sich der Zugang zu Ihrem Hotspot mit einem Passwort sichern und entspricht damit den Anforderungen des Europäischen Gerichtshofes.

Laden Sie Ihre Gäste ins Internet ein

Ebenso ist der FRITZ!Hotspot ideal für den Einsatz zuhause: Laden Sie Ihre Gäste nicht nur zum Essen ein, sondern bieten Sie ihnen einen komfortablen Internetzugang in einem eigenen Funknetz. Die FRITZ!Boxen, selbst ältere Modelle bis hin zur 7270, bieten vielseitige Einstellungsmöglichkeiten. Statten Sie Ihre Box zu diesem Zweck mit dem aktuellen FRITZ!OS aus.

In wenigen Schritten zum eigenen Hotspot

Um Ihre Gäste zuhause oder im Büro mit Internet zu versorgen, benötigen Sie keine Fachkenntnisse:

  • Besucher nutzen einfach die WLAN-Suche und finden Ihren FRITZ!Hotspot standardmäßig unter der Bezeichnung "FRITZ!Box Gastzugang".
  • Drucken Sie Ihren Gästen aus der FRITZ!Box-Oberfläche einen QR-Code aus, den diese nur noch mit ihrem Smartphone oder Tablet einzulesen brauchen.
  • Mit WPS können Sie WLAN-Geräte und die FRITZ!Box einfach per Knopfdruck verbinden.
  • Aktivieren Sie bei Bedarf den Passwortschutz und teilen Sie Ihren Gästen oder Kunden den Netzwerkschlüssel mit.

Flexible Öffnungszeiten für Ihren WLAN-Hotspot

  • Sie können den Hotspot jederzeit komfortabel über die FRITZ!App WLAN für Android oder Ihr FRITZ!Fon schalten.
  • Auch die Zeitschaltung Ihres eigenen Funknetzes per detailliertem Stundenplan können Sie auf das Gastnetz anwenden.
  • Oder Sie legen mit einem Klick fest, dass der Hotspot nach einer bestimmten Dauer wieder seine Pforten schließt oder immer dann, wenn sich der letzte Gast abgemeldet hat.

Willkommensseite und Infos per E-Mail

Und per vorgeschalteter Infoseite können Sie gerade als Betreiber eines öffentlichen Hotspots Ihre Kunden mit einer individuell gestalteten Willkommensseite begrüßen.

Zusätzlich bietet Ihnen die FRITZ!Box als Anbieter eines Hotspots die Möglichkeit, sich täglich per E-Mail informieren zu lassen, welche Geräte wann im Funknetz angemeldet waren.

Unsere Fragen und Antworten (FAQs) zu diesem Thema informieren Sie über zahlreiche Details.

Auch ein eigener Ratgeber-Artikel widmet sich dem Thema FRITZ!Hotspot.