Neues von FRITZ! - FRITZ!WLAN - schnell in jedem Raum

Neues von FRITZ!

FRITZ!WLAN - schnelles Internet in jedem Raum

Die Zukunft ist kabellos – das war bereits zur Funkausstellung im Jahr 1924 klar. Standen damals Radio- und TV-Signale im Fokus, geht es heute vor allem um das Internet. Es soll überall kabellos zur Verfügung stehen und technisch geschieht das in den meisten Fällen im Heimnetz über WLAN – und das Medium WLAN bzw. WiFi wächst rasant, täglich kommen 8,6 Millionen neue Geräte hinzu. Der durchschnittliche Haushalt hat heutzutage ca. neun WLAN-Geräte im Einsatz. Doch nicht nur die Zahl der Geräte steigt, auch die Datenrate der Internetanschlüsse wächst rasant. Neue Normen für VDSL wie Vectoring oder Supervectoring, G.Fast oder DOCSIS 3.1 bringen die Daten schnell und zuverlässig nach Hause. Damit steigt die Zahl der Anschlüsse, die bereits 100 MBit/s und mehr erreichen.

WLAN heute und in der Zukunft

WLAN funkt in den Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz. Diese beiden Frequenzbereiche wurden von internationalen Standardisierungsgremien dafür freigegeben. Interessant: Hinter der technischen Entwicklung von WLAN stehen keine großen Telekommunikations- oder Mobilfunkunternehmen, sondern die Entwicklung wird vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), dem Firmenverbund der Wi-Fi Alliance und Anwendern getrieben. Diese Kooperation hat im Bereich WLAN eine unvergleichliche Geschwindigkeit und Innovationsdichte hervorgebracht. Parallel dazu hat es ebenso eine signifikante Erhöhung der Datenraten am Internetanschluss durch neue Normen wie VDSL Vectoring oder Supervectoring gegeben.

Rasante Entwicklung von FRITZ!WLAN

AVM widmet sich seit der ersten FRITZ!Box 2004 intensiv dem Thema WLAN. Bei der ersten FRITZ!Box kam nur eine einzelne Antenne zum Einsatz und sie erzielte damit Datenraten von bis zu 22 MBit/s. Heutige FRITZ!Box-Modelle erreichen dank Dual-WLAN-AC+N mit acht Antennen und Multi-User-MIMO-Technologie bis zu 2.533 MBit/s.

Schnelles WLAN im gesamten Heimnetz

Wie kommt WLAN, das inzwischen zur Grundversorgung eines Haushaltes oder eines Büros gehört, wirklich in jeden Raum, in jeden Winkel, so wie man es zum Beispiel beim Strom seit jeher gewohnt ist? Der Gesetzgeber gibt bestimmte Grenzwerte für die Leistung eines WLAN-Senders vor. Die maximal zulässige Strahlungsleistung eines WLAN-Geräts ist zunächst abhängig vom genutzten Frequenzband. Im 2,4-GHz-Band darf die maximale Strahlungsleistung 100 mW nicht überschreiten. Werden die Daten im 5-GHz-Frequenzband übertragen, liegt die maximal zulässige Strahlungsleistung bis zu 1.000 mW. Zusätzlich ist die Abdeckung des WLAN-Netzes abhängig vom verwendeten Frequenzband selbst. Während das 5-GHz-Band schnellere Datenraten ermöglicht, ist dessen Reichweite physikalisch bedingt etwas geringer als die des 2,4-GHz-Bandes.

Das FRITZ!-Heimnetz – intelligent, modular und einfach erweiterbar

Ein starker Router wie eine FRITZ!Box 7490 oder 7580 sind eine exzellente Voraussetzung für besten WLAN-Empfang. Seit jeher entwickelt AVM neben der FRITZ!Box eine vielfältige Produktfamilie. Mit der zentralen FRITZ!Box sind FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline flexibel einsetzbar, leistungsstark und perfekt auf das Zusammenspiel miteinander abgestimmt. Für jede Wohnsituation sind unterschiedliche Lösungen gefragt: Erweitern Sie individuell Ihr Heimnetz, um etwa weit entfernte Räume zu erreichen oder besonders dicke Wände oder Stahlbetondecken zu überwinden. AVM bietet dafür auch Kombinationen aus WLAN und Powerline an. Mit einer Kombination von FRITZ!Box mit FRITZ!Repeater oder FRITZ!Powerline bietet AVM die richtige Lösung für schnelles Internet in jedem Raum und an jedem Platz an.

Besonders einfach ist die Erweiterung, da die FRITZ!WLAN Repeater- und FRITZ!Powerline-Geräte intelligent die notwendigen Einstellungen von der FRITZ!Box übernehmen – einfach per Knopfdruck. Dabei wird von allen Geräten ein einheitlicher Netzwerkname, die sogenannte SSID genutzt.

Alle FRITZ!-Produkte sind dank automatischer Updates immer auf dem aktuellen Stand. Egal ob Smartphone, Tablet oder Notebook: Alle Endgeräte können ohne spezielle Einrichtung einfach im gesamten Heimnetz genutzt werden. Dabei verbinden sie sich je nach Standort mit dem jeweils optimalen FRITZ!-Gerät. Damit bietet AVM für jeden Anwendungsfall die passende Lösung.

Alle Vorteile des FRITZ!-Heimnetzes auf einen Blick:

FRITZ!BoxFRITZ!Box FRITZ!WLAN RepeaterFRITZ!WLAN Repeater FRITZ!PowerlineFRITZ!Powerline
Ein WLAN-Netz für alle Geräte Ja Ja Ja
Ein WLAN-Name (SSID) und ein Netzwerkschlüssel (Kennwort) Ja Ja Ja
Verbindung mit einem Knopfdruck für alle Geräte Ja Ja Ja
Optimiertes TV- und Videostreaming im gesamten Heimnetz Ja Ja Ja
Gemeinsamer Gastzugang / FRITZ!Hotspot Ja Ja Ja
WLAN-Nachtschaltung für das gesamte Heimnetz Ja Ja Ja
Zugriff und Steuerung auch von unterwegs Ja Ja Ja
Sicherheit per Kennwortübernahme Ja Ja Ja
Zentrales Update aller Geräte Ja Ja Ja