Neues von FRITZ! - Schützen Sie Ihre Geräte vor Blitzschäden

Neues von FRITZ!

Schützen Sie Ihre Geräte vor Blitzschäden

Meteorologen verzeichnen in Deutschland jährlich etwa 750.000 Blitze. Am häufigsten gewittert es in den Sommermonaten Juli und August. In der Gewitterzone entstehen Spannungsschwankungen von mehreren 100.000 Volt, die sich in der Umgebung auch auf das Stromnetz und die Anbindung an Telefonnetz und Internet auswirken können. Die entstehende Überspannung kann Geräte an Strom- oder Telekommunikationsnetzen in Mitleidenschaft ziehen.

FRITZ!Box mit integriertem Spannungsschutz

FRITZ!-Box-Modelle haben von Haus aus einen Schutz gegen Überspannung integriert. Dennoch gibt es keinen absoluten Schutz vor Blitzeinschlägen in der Umgebung. Je nach Art der Überspannung können die FRITZ!Box selbst oder über LAN und USB angeschlossene Geräte Schaden nehmen.

So schützen Sie Ihre FRITZ!Box

  • Am wichtigsten: Trennen Sie bei Gewittern oder vor Verlassen des Hauses die Verbindung Ihrer FRITZ!Box zum DSL-Anschluss und zum Stromnetz.
  • Ziehen Sie auch bei Telefonen, falls vorhanden, die Stecker der Stromversorgung.
  • Ziehen Sie bei einer Steckerleiste ebenfalls den Stecker. Das Ausschalten des Kippschalters schützt nicht vor den hohen Überspannungen eines Blitzschlags.
  • Verbinden Sie Ihre FRITZ!Box nach dem Gewitter zuerst mit dem DSL-Anschluss und dann mit dem Stromnetz. Eine erneute Konfiguration ist nicht notwendig.

Anrufweiterleitung auf Ihr Smartphone

Während der Trennung von Strom und DSL besteht keine Internet- und Telefonverbindung. Damit Sie dennoch über Ihren Festnetzanschluss erreichbar sind, können Sie eine Anrufweiterschaltung einrichten. So lassen sich Anrufe direkt in der Vermittlungsstelle Ihres Telefonanbieters an Ihr Mobilgerät weiterleiten.

Keine Reparatur möglich

Da Überspannungsschäden die mikroelektronischen Bauteile einer FRITZ!Box zerstören, kann sie nicht repariert werden. Falls Sie eine Hausratversicherung abgeschlossen haben, ist es möglich, dass diese den Schaden übernimmt.