Urlaubsvorbereitungen mal anders – im Heimnetz alles klar?

Mit dem Sommerurlaub steht endlich die schönste Zeit des Jahres vor der Tür. Während Koffer packen, Reisedokumente sortieren und Zeitpläne aufstellen zu den ganz normalen Urlaubsvorbereitungen gehören, lohnt es sich auch, Ihr Heimnetz auf Ihre Abwesenheit vorzubereiten.

Schließlich sind Sie dank sicherem Fernzugriff auch vom anderen Ende der Welt nur einen Fingerwisch von Ihrer FRITZ!Box entfernt. Das ist nicht nur praktisch, um auch bei längerer Abwesenheit nach dem Rechten zu sehen, sondern ermöglicht Ihnen auch die Nutzung von gespeicherten Daten, Zugriff auf die Anrufliste und vieles mehr. Damit Sie diese Vorteile nutzen können und obendrein noch Energie sparen, haben wir eine kleine Checkliste für den Urlaubsbeginn aufgestellt:

WLAN abschalten: Wenn ohnehin niemand zuhause ist, können Sie das WLAN Ihrer FRITZ!Box abschalten – das spart Energie. Drücken Sie dazu einfach die WLAN-Taste auf Ihrem Router oder entfernen Sie den entsprechenden Haken im WLAN-Menü des FRITZ!OS. Hier ist es außerdem möglich, das WLAN automatisch ein- oder auszuschalten. Auf diese Weise können Sie das Drahtlosnetzwerk beispielsweise nachts ohne regelmäßigen Aufwand deaktivieren.
MyFRITZ!-Zugang einrichten: Damit Sie auch unterwegs auf Ihr Heimnetz zugreifen können, richten Sie am besten vor der Abreise ein Nutzerkonto auf myfritz.net ein. Der Dienst ist kostenfrei und wird von AVM durch Aktualisierungen auf dem neuesten Stand gehalten.
Pflanzen bewässern: Nur weil sie womöglich ein paar Wochen nicht da sind, bedeutet das nicht, dass Ihre Pflanzen in dieser Zeit keine Pflege brauchen. Die Lösung des Problems ist ganz einfach: Smart Home. Mithilfe der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 können Sie Ihre Pflanzen mit einem entsprechenden Bewässerungssystem automatisch gießen lassen. Erstellen Sie dazu einen Schaltplan oder gießen Sie via Fernzugriff einfach selbst.
Rasen sprengen: Mit FRITZ!DECT 210 gibt es auch eine intelligente Steckdose für den Außenbereich. Nutzen Sie diese, um den Rasen zu sprengen, die Blumen zu gießen oder das Gewächshaus zu wässern. Auch hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Schaltpläne zu erstellen und Ihren grünen Daumen zu beweisen.
Speicherplatz bereitstellen: Durch die NAS-Funktion Ihrer FRITZ!Box können Sie daran angeschlossene Speichergeräte wie USB-Sticks oder externe Festplatten verwenden. Schließen Sie diese über die USB-Schnittstelle an und stellen Sie sicher, dass ausreichend Speicherplatz für Urlaubsfotos und andere Daten zur Verfügung steht.
FRITZ!Fons laden: Die kabellosen DECT-Telefone können Sie während Ihrer Abwesenheit in die entsprechenden Ladeschalen packen. So ist sichergestellt, dass Ihre Telefone aufgeladen sind, wenn Sie wiederkommen. Über den MyFRITZ!-Zugang können Sie sich über entgangene Anrufe und Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter informieren.
Lampen schalten: Gerade bei längeren Abwesenheiten lohnt es sich, durch automatisches Schalten der Lampen Ihre Anwesenheit zu simulieren. Profitieren Sie auch hier von einem individuellen Schaltplan oder machen Sie selbst das Licht an bzw. aus. Das muss aber nicht alles sein: Lassen Sie einfach mal Musik laufen, schalten Sie den Fernseher ein – dank Smart Home mit FRITZ! kein Problem!
IP-Kamera vorbereiten: Falls Ihnen das nicht genug ist, können Sie für den vollen Durchblick auch eine IP-Kamera in den eigenen vier Wänden installieren. Über Smartphone, Tablet oder Computer rufen Sie dann nach Bedarf das Bild der Kamera auf und wissen, dass zuhause alles in Ordnung ist. Für Tagesausflüge können Sie auch auf die FRITZ!App Cam ausweichen: Ein ausrangiertes Tablet oder Smartphone lässt sich so in Kürze in eine IP-Kamera verwandeln und Sie können etwa während eines Strandtages die Haustiere im Blick haben.

Das war’s. Jetzt müssen Sie nur noch das Wichtigste überhaupt beachten: Erholung. Genießen Sie Ihren Urlaub und schalten Sie einfach mal ab – denn dank automatischer Schaltung und perfekter Vorbereitung ist zuhause alles im Lot. Schönen Urlaub!