Verbesserte WLAN-Autokanalsuche

Grundsätzlich sorgt die FRITZ!Box dank Band Steering seit der FRITZ!OS-Version 6.80 dafür, dass jedes WLAN-Gerät in Ihrem Heimnetz auf dem jeweils idealen Frequenzband surft. Ab FRITZ!OS 6.88 wurde nun zusätzlich bei der Autokanalsuche nachgelegt. Wenn in den Einstellungen der FRITZ!Box im Abschnitt "Funkkanal-Einstellungen" die entsprechenden Optionen zur automatischen Suche ausgewählt wurden, hat die FRITZ!Box bisher immer nach Trennung aller WLAN-Verbindungen einen Scan durchgeführt. Mit dem neuen FRITZ!OS wird dieser Scan nun häufiger angestoßen.

Verbesserte WLAN-Autokanalsuche

Mehr Scans für mehr Leistung

Ab sofort werden die optimalen WLAN-Kanäle pro Gerät nicht nur nach einem Neustart der FRITZ!Box bzw. nach dem Ende der WLAN-Zeitschaltung und nach der Abmeldung des letzten aktiven WLAN-Geräts gesucht, sondern periodisch. Scans finden in einem Intervall von sechs Stunden statt. Einzige Voraussetzung: Es dürfen zu diesen Zeitpunkten keine WLAN-Geräte – wie etwa Smartphones oder Tablets – aktiv sein bzw. Daten austauschen. Solange keine Geräte per WLAN angemeldet sind, wird die WLAN-Umgebung stündlich neu bewertet.

Dauerhaft an der FRITZ!Box angemeldete Geräte wie beispielsweise WLAN-Repeater beeinträchtigen die Autokanalsuche nicht, solange sie nicht aktiv Daten austauschen. Die FRITZ!Box nimmt dazu jeweils eine Bewertung der WLAN-Aktivitäten vor. Die häufigen Scans bieten den Vorteil, dass die FRITZ!Box mehr Informationen über ihre Umgebung sammeln kann, um auf dieser Grundlage den optimalen Kanal zu berechnen. So kann auch temporär aktiven Nachbar-WLAN-Netzen viel effektiver ausgewichen werden.

Ablauf bei Dualband-Geräten

Verwenden Sie eine FRITZ!Box, die beide Frequenzbänder (2,4 und 5 GHz) unterstützt, erfolgt die Autokanalsuche zunächst in einem der beiden Bänder. Nach Abschluss dieses Durchgangs folgt das andere Band. So ist stets ein Band aktiv und Ihre WLAN-Geräte sind ununterbrochen versorgt. Denn nutzen beide Frequenzbänder den gleichen Funknetznamen (SSID) – was im Auslieferungszustand der FRITZBox der Fall ist–, können sich Ihre dualband-fähigen WLAN-Geräte jederzeit mit dem jeweils anderen Band verbinden.