10.000 Follower auf Twitter

Seit 2013 ist AVM auf Twitter unterwegs, jetzt wurde die Marke von 10.000 Followern geknackt - Zeit, Bilanz zu ziehen.

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Vom kleinen Support-Projekt zum Sprachrohr von AVM

Im Januar 2013 fing alles an - damals noch als ambitioniertes Privat-Projekt eines Support-Mitarbeiters unter dem Namen "@AVMSupport". Gut ein Jahr später war klar: Der Bedarf für einen offiziellen Kanal ist da, von Tag zu Tag gibt es mehr Anfragen.

Im Herbst 2014 ging es dann also richtig los. Der Account wurde in @AVM_DE umbenannt, denn es wurden längst nicht mehr ausschließlich Support-Anfragen gestellt. Heute deckt der Kanal das ganze Spektrum an möglichen Anfragen ab, von Produktinformationen über Entwickleranfragen bis hin zu Verbesserungsvorschlägen.

Socialmedia-Support - schnell und kompetent

Besonders für kurze Anfragen lohnt sich Twitter als Kanal. Durch die Begrenzung auf 280 Zeichen muss jeder gleich zum Punkt kommen, das begünstigt eine schnelle Klärung. Und wenn es doch einmal etwas komplexer wird, dann können Details als Screenshot angehängt oder ausführlich per DM (Direktnachricht) gesendet werden.

Facebook, Instagram, WhatsApp - AVM ist da, wo die Kunden sind

Mit dem Startschuss für den Socialmedia-Support auf Twitter begann auch das rege Antworten auf Kommentare und Privatnachrichten in anderen sozialen Netzwerken - vor allem Facebook und Google+. Letzteres spielt mittlerweile kaum noch eine Rolle, dafür ist ein erfolgreicher Instagram-Auftritt hinzu gekommen. Außerdem gibt es seit September diesen Jahres einen News-Service per WhatsApp.