FRITZ!OS 7 für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline

FRITZ!OS 7 wird für aktuelle FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Produkte mit WLAN ausgerollt. Das große Update sorgt für mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit und macht das WLAN Mesh von FRITZ! noch komfortabler.

Neue Features

Smartphones und Tablets etc. profitieren von einem schnelleren Wechsel des Frequenzbandes und auch für Gamer stellt das Update ein Performanceupgrade dar. WLAN-Einstellungen an der FRITZ!Box wie Gastzugang oder Nachtschaltung werden nun auch von Repeater und Powerline-Produkten übernommen. Neben automatisierten Updates gibt es nun auch eine simplere Nutzung des Gastzugangs.

Des Weiteren geben neue Mesh-Funktionen eine gute Übersicht über Position und Leistung aller Mesh-Komponenten im FRITZ!-Heimnetz, inklusive aller Anmeldungen und „Events“ bei Powerline-Produkten oder Repeater.

Wer erhält das Update?

Neben den beiden Testsiegern des großen Vergleichs von WLAN-Verstärkern durch die Stiftung Warentest (test 9/18), der FRITZ!WLAN Repeater 1750E und das FRITZ!Powerline 1260E-Set, haben bereits  folgende Produkte das Update erhalten: FRITZ!WLAN Repeater DVB-C und 450E sowie FRITZ!Powerline 1240E. FRITZ!WLAN Repeater 1160 und 310 sowie FRITZ!Powerline 540E und 546E werden das Update in Kürze erhalten. 

So wird das Update installiert

Mit nur wenigen Klicks ist das neue FRITZ!OS installiert. Das Update für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline lässt sich am einfachsten in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box starten (Heimnetz/Mesh). Eine andere Möglichkeit ist, das Update über die Benutzeroberfläche der Geräte selbst anzustoßen. Wer die Auto-Update Funktion für die FRITZ!-Produkte nutzt, erhält die neue Version von FRITZ!OS ohne Zutun. Mehr Informationen dazu gibt es in diesem Servicedokument.