Smart-Home-Hexerei mit FRITZ!

Halloween steht vor der Tür und Sie wissen noch nicht, wie Ihre Party zum schaurig-schönen Erfolg werden kann? Ganz einfach – mit FRITZ!. Denn dank unserer Smart-Home-Geräte regelt sich alles wie durch Zauberhand.

Stimmungsvolles Licht

Um Ihre Gäste mit Lampen und Gruselleuchten zu erschrecken, müssen Sie nur die Halloweenbeleuchtung an die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200 anschließen, die Zufallsschaltung und einen Zeitraum in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box einstellen - et voilà. Für eine detailliertere Beschreibung lesen Sie diesen Ratgeberartikel.

Mit der DECT 200 und einem smarten Türkontakt, beispielsweise der Deutschen Telekom, können Sie Ihre Gäste einnebeln: Dazu melden Sie zuerst die intelligente Steckdose und den Türkontakt an der FRITZ!Box an, befestigen den Türkontakt und schließen eine Nebelmaschine an der FRITZ!DECT 200 an. Um die intelligente Steckdose bzw. die Nebelmaschine zu aktivieren, sobald sich die Tür öffnet, stellen Sie im Smart-Home-Profil des Türkontakts eine Zeit ein.

Smarte Horroreffekte

Mediadateien wie Musik oder Filme können Sie mit dem Mediaserver der FRITZ!Box im kompletten Heimnetz streamen. Sounds zum Fürchten und passende Halloween-Musik, die Sie beispielsweise im Internet finden, sind so im gesamten Haus abspielbar und eignen sich perfekt für die passende Stimmung.

Auf der Terrasse schalten die intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT 210  Ihren Heizlüfter. Dazu richten Sie mit einem oder mehreren FRITZ!DECT-Geräten  in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche eine Gruppe ein, wählen im Smart-Home-Bereich der FRITZ!Box die Option „Gruppe automatisch schalten“ und „Temperatur“. Wird die dort definierte Temperatur nun unterschritten, schaltet die intelligente Steckdose den Heizlüfter an und dieser heizt solange, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.  Weitere Informationen für Sie gibt es in diesem Servicedokument.

WLAN-Hotspot für Gäste

Die Einrichtung des FRITZ! Hotspot für Ihre Gäste ist kein Horrorszenario: Aktivieren Sie einfach im Menü „WLAN“ der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche den Gastzugang. Mit FRITZ!OS 7 können Sie noch leichter einstellen, ob Sie Gästen einen offenen WLAN-Hotspot oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang anbieten möchten, wobei sie jeweils  ohne Zugriff auf das Heimnetz über ein zweites WLAN surfen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Ratgeberartikel.