WLAN Mesh mit FRITZ! - so geht's!

Das neue FRITZ!OS 7 bringt vielen FRITZ!Box-Modellen sowie FRITZ!WLAN Repeatern und WLAN-fähigen FRITZ!Powerline-Geräten jede Menge neuer Funktionen, darunter WLAN Mesh. Hierbei können Ihre Geräte im Heimnetz intelligenter mit den anderen Geräten kommunizieren. Mit dieser Kurzanleitung machen Sie Ihr Heimnetz in wenigen Schritten fit für Mesh.

1. FRITZ!Box Update auf FRITZ!OS 7

Installieren Sie das neue FRITZ!OS 7. Dieses ist aktuell schon für die FRITZ!Box 7590, 7580, 7560, 7530, 7490, 7430, 7362 SL, 6590 Cable und 4040 verfügbar. Weitere Modelle folgen.

  1. In der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System > Update > Neues FRITZ!OS suchen" klicken.
  2. Im Menü "Update" auf "Update starten" klicken. Ihre FRITZ!Box wird nun aktualisiert.
  3.  

2. Heimnetzübersicht aufrufen und Updates für Ihre FRITZ!Produkte durchführen

  1. Nachdem das Update durchgeführt wurde, klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz > Mesh" - hier werden die Heimnetzgeräte und Ihre Verbindungen grafisch dargestellt. Wenn für Ihre FRITZ!-Produkte Updates zur Verfügung stehen, werden diese hier angezeigt.
  2. Führen Sie alle in der Heimnetzübersicht angebotenen Updates aus.

Fertig! WLAN Mesh mit FRITZ! ist aktiv

Alle FRITZ!-Produkte sind nun im WLAN Mesh eingebunden und werden mit dem "Mesh aktiv"-Symbol in der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box dargestellt.

Übrigens: FRITZ!Repeater und WLAN-fähige FRITZ!Powerline-Geräte werden mit FRITZ!OS 6.92 ausgeliefert. Somit sind diese bereits ab Werk Mesh-fähig. FRITZ!OS 7 wird für weitere FRITZ!-Produkte in Zukunft ausgerollt. Hier müssen Sie Mesh per Knopfdruck an Ihrer Box oder Ihrem Repeater aktivieren – mehr Infos hierzu finden Sie in unseren detaillierten FAQs.