Neues/Verbesserungen

Neue Funktionen im FRITZ!OS

Hinweis: Fett markierte Zeilen sind mit dem jüngsten FRITZ! Labor hinzugekommen.

Mobilfunk:

  • NEU - SMS-Sendefunktion (erfordert Tarif inkl. UMTS-Unterstützung; nur 68xx)
  • NEU - SMS-Journal für empfangene und gesendete SMS unter Internet/SMS hinzugefügt (nur 68xx)

Internet:

  • NEU - Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden

System:

  • NEU - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)
  • NEU - Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)

DECT/FRITZ!Fon:

  • NEU - Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen (mehr dazu)

Telefonie:

  • NEU - Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”) (mehr dazu)
  • NEU - Unterstützung für den “Telekom CompanyFlex SIP-Trunk” (mehr dazu)
  • NEU - Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten

Smart Home:

  • NEU - Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an (mehr dazu)
  • NEU - Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
  • NEU - Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU - An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU - An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
  • NEU - Lichtsequenz "Aufwachen/Einschlafen" für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per "Automatische Schaltung"
  • NEU - Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
  • NEU - Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition

Verbesserungen und Änderungen im FRITZ!OS

Hinweis: Fett markierte Zeilen sind mit dem jüngsten FRITZ! Labor hinzugekommen.

Internet:

  • Verbesserung - Optimierte Stabilität bei Web-Konferenzanwendungen (z. B. "Big Blue Button") (nur 6660 und 6591)
  • Verbesserung - Sperrseiten bei aktiver Gerätesperre überarbeitet
  • Verbesserung - Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
  • Verbesserung - Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
  • Verbesserung - Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
  • Verbesserung - Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
  • Verbesserung - Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
  • Verbesserung - Portfreigaben werden zugelassen, wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
  • Verbesserung - Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
  • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
  • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht
  • Behoben - Aktualisierung der Links für FTP-Zugriff korrigiert
  • Behoben - Anzeige des MyFRITZ!-Internetzugang war zu kurz dargestellt
  • Behoben - Kindersicherung: Zuordnung eines Heimnetzgerätes zu einem anderen Zugangsprofil war nicht möglich
  • Behoben - Nach Ersteinrichtiung war die Einstellung "kein Update durchführen" per Default gesetzt
  • Behoben - Online-Zähler konnte nicht zurückgesetzt werden
  • Behoben - Teilweise waren VPN-Verbindungen nach Import einer VPN-Konfigurationsdatei erst nach Neustart möglich
  • Behoben - Sporadische Paketverluste bei bestimmten Onlinegaming-Anwendungen (z. B. "Battlefield V") (nur 6660 und 6591)
  • Behoben - IP-Adresse des PDN-Gateways wird nicht mehr dargestellt (nur 6890)
  • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe wurde ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port angezeigt
  • Behoben - Gastgeräte konnten für die Priorisierung ausgewählt werden, obwohl die Priorisierung für diese Geräte nicht unterstützt wird
  • Behoben - Für FRITZ!NAS-Internetfreigaben wurde an DualStack-Anschlüssen (IPv4 & IPv6) die IPv6-Adresse statt der IPv4-Adresse angezeigt, wenn kein DynDNS-Dienst konfiguriert war
  • Behoben - Priorisierung von Geräten funktionierte nicht bei Geräten mit fester IP-Adresse oder Umgehung des DHCP-Servers der FRITZ!Box
  • Behoben - Eingabefeld zur manuellen Einstellung der MTU war zu klein
  • Behoben - Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an
  • Behoben - Priorisierung wurde fälschlicherweise auch in den Details von Gastgeräten angeboten, obwohl die Funktion im Gastnetz nicht verfügbar ist
  • Behoben - Die nicht unterstützte Funktion “NAT deaktivieren” wurde angeboten
  • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe erfolgte ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port
  • Behoben - Webseiten wurden deutlich langsam oder nur teilweise geladen (nur 7530, 7590 und 6890)
  • Behoben - Option zum Einstellen von IPv6-Adressen unter “Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen” fehlte (nur 6890)
  • Behoben - Hinzufügen einer Netzwerkanwendung unter “Filter / Listen” wurde mit Fehlercode 1 abgelehnt
  • Behoben - Nach Ausfall der primären Internetverbindung und Fallback auf Sekundärverbindung erfolgte keine MyFRITZ!-Registrierung (nur 6890)
  • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
  • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet
  • Behoben - Public Subnet funktioniert nicht im Parallelbetrieb nach Ausfall der primären Verbindung (nur 6890)
  • Behoben - Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden
  • Behoben - Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
  • Behoben - VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam
  • Behoben - Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert
  • Behoben  -Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
  • Behoben - Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden

DSL:

  • Verbesserung - VDSL Long Reach Interoperabilität verbessert (nur 7590 & 7530
  • Verbesserung - Supervectoring 35B an manchen Gegenstellen verbessert (nur 7530, 7590 und 6890)
  • Verbesserung - Stabilität und Interoperabilität verbessert
  • Verbesserung - Long-Reach-VDSL-Interoperabilität verbessert (nur 7530, 7590 und 6890)

Kabel:

  • Verbesserung - Anpassungen und Interoperabilitäts-Verbesserungen für die DOCSIS-Verbindung (6591 und 6660)
  • Verbesserung - Optimierte UDP-Performance bei mehreren parallelen Verbindungen über IPV6 (nur 6660)

Heimnetz:

  • Verbesserung - Darstellung priorisierter Geräte verbessert
  • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
  • Verbesserung - Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
  • Änderung - Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert
  • Behoben - Änderungen von Geräte-Details wurden abgelehnt, wenn der Mesh Master nicht auch der DHCP-Server war
  • Behoben - mögliche unnötige Fehlermeldung zur festen IP beim Speichern von Gerätedetails beseitigt
  • Behoben - Vereinzelt waren nur eingeschränkte Übertragungsraten im LAN bei NAS-Nutzung möglich (nur 6591, 6660)
  • Behoben - Überflüssiges Komma in der Darstellung der Mesh-Übersicht bei vertikal dargestellten FRITZ!-Produkten
  • Behoben - Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten

WLAN:

  • Verbesserung - Verhalten der WLAN-Autokanal Funktion bei RADAR-Erkennung verbessert (7590)
  • Verbesserung - Stabilität bei Verwendung von WLAN-Geräten mit Realtek-Chipsätzen verbessert
  • Verbesserung - Stabilität angehoben
  • Verbesserung - Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)Verbesserung - Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
  • Verbesserung - Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
  • Verbesserung - Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
  • Verbesserung - Stabilität angehoben
  • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
  • Änderung - In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt
  • Behoben - In seltenen Fällen konnte Anmeldung per Knopfdruck (WPS) scheitern (nur 6660)
  • Behoben - Korrektur der Auflistung der tatsächlich am WLAN-Gastzugang angemeldeten Geräte bei Verbindungen über Mesh Repeater (6660)
  • Behoben - Die Bestimmung des Autokanal erfolgte trotz Datentransfer (nur 6660)
  • Behoben - Im Betriebsmodus “Internetzugang über vorhandene Internetverbindung über WLAN” werden die DSL-Informationen deaktiviert
  • Behoben - Text im WPS-Abschlusdialog angepasst
  • Behoben - Textnachrichten unter “System / Ereignisse” (syslog) überarbeitet
  • Behoben - In der Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurden lange Namen in der Tooltip-Funktion (Mouseover) nicht komplett angezeigt
  • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
  • Behoben - Probleme beim Aktivieren des nicht für den Uplink benutzen Funknetzes im Repeater-Modus (einschließlich WLAN-Gastzugang)
  • Behoben - Kanalauswahl im 2,4-GHz-Band bei Einstellung "Autokanal" korrigiert
  • Behoben - Fehlerhafte Texte auf dem WLAN-Info-Blatt

Mesh:

  • Verbesserung - Verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme für eine FRITZ!Box als Mesh Repeater
  • Behoben - Einstellungen zur WLAN-Zeitschaltung konnten unter Umständen nicht geändert werden, wenn die Einstellung "FRITZ!Box als Mesh Repeater" genutzt wurde
  • Behoben - Bei einer FRITZ!Box, die als Mesh Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt ist, ließen sich Name und IP-Adresse des Routers nicht ändern
  • Behoben - FRITZ!Powerline-Adapter ohne individuell vergebenen Namen wurden in der Mesh-Übersicht ohne Namen und IP-Adresse angezeigt

Telefonie:

  • Verbesserung - Stabilität im Kontext von verschlüsselter Telefonie optimiert
  • Verbesserung - Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet
  • Verbesserung - Ausblenden der Tabs "E-Mail" und "RSS" im Menü "Telefonie / Telefoniegeräte", sofern DECT ausgeschaltet ist
  • Verbesserung - Darstellung und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (u. a. Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Darstellung selektierbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt)
  • Verbesserung - Einstellungen für Fax senden und Fax empfangen unter "Telefonie / Telefoniegeräte" zusammengefasst
  • Verbesserung - Einstellungsseiten für Rufumleitung und Rufsperren komplett überarbeitet
  • Verbesserung - Option für Rufumleitung an ein bestimmtes lokales Telefon hinzugefügt
  • Verbesserung - Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons an
  • Verbesserung - Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box zum SIP-Client LinPhone erhöht
  • Verbesserung - Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht
  • Verbesserung - Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie erhöht
  • Verbesserung - Bei Landeseinstellung Deutschland und automatisch vom Anbieter eingerichteter Rufnummer wird die darin enthaltene Ortskennzahl automatisch erkannt und in die Anschlusseinstellungen übernommen
  • Verbesserung - Sprachqualität bei Telefonaten in Mobilfunknetze und ins Ausland erhöht
  • Verbesserung - Einbindung mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt
  • Verbesserung - Weiterleiten von an IP-Telefonen von Snom angenommenen Anrufen wird ohne Rückfrage unterstützt
  • Verbesserung - Stabilität
  • Verbesserung - Einstellung zur Nutzung des internen Faxgerätes zum "Faxe nur senden" hinzugefügt
  • Behoben - Registrierung der provisionierten Anbieter-Rufnummern scheitert, sofern eine Rufnummer eines Drittanbieters konfiguriert ist (nur 6591 und 6660)
  • Behoben - Keine Sprachübertragung via SipGate Satellite und SipGate Browser (nur 6660 und 6591)
  • Behoben - Rufnummer für ankommende Gespräche wird beim Bearbeiten von IP-Telefonen nicht aktualisiert
  • Behoben - Rufnummern des Anbieters 1&1 können sich nach Bearbeiten über “Anderer Anbieter” nicht mehr registrieren
  • Behoben - Keine Registrierung wegen fehlender 2. PDN beim Anlegen von Rufnummern für “Vodafone zuhause” (nur 6850)
  • Behoben - Bei der Synchronisation von Einträgen in Online-Telefonbüchern (CardDAV) wurden in bestimmten Konstellationen alle E-Mail-Adressen gelöscht
  • Behoben - Keine Sprachübertragung via SipGate Satellite und SipGate Browser
  • Behoben - Keine Registrierung von Rufnummern mit Telefonieprofil für Anbieter Vodafone Italia
  • Behoben - Bearbeitem von Türsprechstellen führte teils zum Verlust der E-Mail-Benachrichtigung für Türsprechstellen
  • Behoben - Nach Import von Anrufbeantwortereinstellungen samt gesicherter Nachrichten in ein anderes FRITZ!Box-Modell ließen sich teilweise die importierten Nachrichten anschließend nicht mehr wiedergeben
  • Behoben - E-Mail-Konfiguration für ein angemeldetes FRITZ!Fon nicht möglich (unter “Telefonie / Telefoniegeräte”)
  • Behoben - In den Detailinformationen zur Sprachübertragung wurde die Verwendung von verschlüsselter Telefonie nur für die erste Rufnummer eines SIP-Trunks (CompanyFlex) auch tatsächlich angezeigt
  • Behoben - Nach Neustart wurde sporadisch keine Rufnummernregistrierung durchgeführt (nur 6890)
  • Behoben - Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden
  • Behoben - Registrierung der provisionierten Anbieter-Rufnummern scheitert, sofern eine Rufnummer eines Drittanbieters konfiguriert ist (nur 6591 und 6660)

Mobilfunk (nicht für 68xx-Modelle):

  • Verbesserung - Detailoptimierungen für den Erweiterten Ausfallschutz
  • Verbesserung - Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Mobilfunkstick
  • Verbesserung - Mobilfunkanbieter "Magenta Mobil" für Land Österreich hinzugefügt
  • Verbesserung - Unterstützung für USB-Mobilfunkstick Huawei E3372h-320

Mobilfunk (nur für 68xx-Modelle):

  • Verbesserung - Option für die alternative Initialisierung von Mobilfunksticks optimiert
  • Verbesserung - Stabilität angehoben
  • Verbesserung - Neue Software für das Mobilfunk-Modem mit verbesserter Stabilität der Mobilfunkverbindung
  • Verbesserung - Push-Service für SMS unterstützt nun auch gesendete SMS
  • Verbesserung - Detailoptimierungen zu Mobilfunk in der Diagnose
  • Behoben - Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an
  • Behoben - LTE-Zwangstrennung bei O2 (Deutschland) wird erst nach 10 Minuten festgestellt
  • Behoben - In bestimmten Konstellationen häufige Trennung der Internetverbindung (6850 und 6820v3)
  • Behoben - Start der Diagnose führt manchmal zum Reconnect der Mobilfunkverbindung
  • Behoben - Nach Abbruch der Mobilfunkverbindung teils kein automatischer Versuch eines erneuten Verbindungsaufbaus

USB:

  • Verbesserung - Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
  • Behoben - Online-Speicher wurde nach DSL-Zwangstrennung manchmal nicht mehr erneut verbunden
  • Behoben - Datenübertragung via Netzlaufwerkfunktion (SMB) scheiterte mit der Windows-Fehlermeldung “STATUS_NO_MEMORY”
  • Behoben - SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung

System:

  • Verbesserung - Fehlermeldung beim Wechsel zurück zum Release verweist jetzt direkt auf ein falsches Kennwort für die Sicherungsdatei
  • Verbesserung - Stabilität im Update-Prozess verbessert
  • Verbesserung - Detailverbesserungen in “Diagnose / Funktion”
  • Verbesserung - Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich
  • Verbesserung - Einrichtungsassistent kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden
  • Verbesserung - In der Bedienoberfläche kann ein Kennwort bei seiner Eingabe sichtbar gemacht werden ("Auge")
  • Verbesserung - Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
  • Änderung - Der zuletzt aus dem Heimnetz an der Benutzeroberfläche angemeldete Benutzer wird nun im Browser gespeichert und bei der nächsten Anmeldung vorausgewählt
  • Änderung - Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt.Anmerkung 1
  • Änderung - Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus.Anmerkung 2
  • Änderung - Angebot der Umstellung auf Auto-Update-Stufe III "Neue FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren" erfolgt nach Update nur bei Einstellung auf Stufe II
  • Änderung - Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)
  • Behoben - Nach jedem Neustart erschien eine Meldung zur FRITZ!OS-Aktualisierung im Ereignisprotokoll (nur 6660)
  • Behoben - Push Service verschickte teilweise falsche Mails
  • Behoben - Import von Einstellungen funktionierte nicht (nur 7520/7530)
  • Behoben - Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering
  • Behoben - Beim Aktivieren des Push Services für die Faxfunktion wurde grundlos eine Fehlermeldung angezeigt
  • Behoben - Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
  • Behoben - Online-Zähler zeigte falsche Datenvolumen an (nur 6591 und 6660)
  • Behoben - Änderungen in der Priorisierung wurden trotz Abbrechen des Änderungsvorgangs übernommen

Anmerkungen:

1.) Der nicht empfohlene Anmeldemodus im Heimnetz ohne Kennwort wird nicht mehr unterstützt. Für den ersten Zugriff auf die Bedienoberfläche nach dem FRITZ!OS-Update muss der Anwender ein FRITZ!Box-Kennwort vergeben (zusätzliche Bestätigung erforderlich)

2.) Automatische Generierung eines Benutzers nach dem Namensschema fritz und einer zufälligen vierstelligen Zahl, wenn die Anmeldung vor dem Update nur mit FRITZ!Box-Kennwort erfolgte. Wichtige Informationen für App-Entwickler, deren App sich an FRITZ!Box anmelden möchte, finden sich unter https://avm.de/schnittstellen.

    Neuigkeiten, Verbesserungen und Änderungen in den einzelnen Laborversionen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87580

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87580 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Telefonie:

    • Behoben - Rufnummern werden bei Nutzung des erweiterten Ausfallschutz nicht registriert

    Internet:

    • Behoben - VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab

    DECT:

    • Behoben - Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z.B. Mediaplayer, Updatesuche...)

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87503

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87503 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Internetzugang über WLAN konnte nicht eingerichtet werden

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87502

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87502 (innerhalb FRITZ! Labor)

    System:

    • Verbesserung - Stabilität

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87529/87531

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87529/87531 (innerhalb FRITZ! Labor)

     

    WLAN:

    • Behoben - In sehr seltenen Fällen wurde im 5 GHz-Band eine Kanalbreite von 20 MHz statt 160 MHz hergestellt (nur 6660)

    System:

    • Behoben - Push Service: Diverse inhaltliche Korrekturen der E-Mail

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87448

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87448 (innerhalb FRITZ! Labor)

    System:

    • Behoben - Detailkorrekturen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87419/87420

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-87419/87420

    WLAN:

    • Behoben - Falsche Beschriftung in der Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" auf der Seite "WLAN / Funkkanal"
    • Verbesserung - Interoperabilität gegen bestimmte WLAN N Geräte erhöht (nur 6660)

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke optimiert
    • Verbesserung - Interoperabilität an LAN1 gegen bestimmte 10GBase-T Netzwerkkarten erhöht (nur 6660)
    • Behoben - Ändern von Einstellungen in den Geräte-Details bestimmter Netzwerkgeräte erzeugte eine unpassende Fehlermeldung

    Telefonie:

    • Behoben - Nach Bearbeiten von CompanyFlex Cloud PBX-Rufnummern wurden diese Nummern nicht mehr registriert
    • Behoben - Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
    • Behoben - Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
    • Behoben - Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
    • Behoben - Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87413

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-87413

    WLAN

    • Verbesserung - Stabilität

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87308

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-87308

    WLAN:

    • Behoben - Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal")

    Telefonie:

    • Behoben - Nach Bearbeiten von CompanyFlex Cloud PBX-Rufnummern wurden diese Nummern nicht mehr registriert
    • Behoben - Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
    • Behoben - Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
    • Behoben - Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
    • Behoben - Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87308 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke optimiert
    • Behoben - Ändern von Einstellungen in den Geräte-Details bestimmter Netzwerkgeräte erzeugte eine unpassende Fehlermeldung

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87307/87309

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87307/87309 (innerhalb FRITZ! Labor)

    WLAN (nur 6660):

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Behoben - Sporadische Verbindungsabbrüchen bei Verwendung eines FRITZ!WLAN Repeaters

    System:

    • Verbesserung -  Stabilität angehoben
    • Behoben -  Bei der Auswahl "Zurück zum offiziellen FRITZ!OS" und Verwendung einer Sicherungsdatei werden bei einem erneuten Neustart Werkseinstellungen geladen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87274/87278/87279/87281

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87274/87278/87279/87281 (innerhalb FRITZ! Labor)

    • Verbessert - Stabilität (bei Betrieb in Umgebungen mit höherer Temperatur)
    • Behoben - Einschränkung der maximalen Durchsatzrate bei Nutzung mit aktuellen Apple iOS Geräten behoben (nur FRITZ!Repeater 2400)

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87215/87216

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-87215/87216

    System

    • Verbesserung - Stabilität

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87165

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87165 (innerhalb FRITZ! Labor)

    WLAN

    • Verbesserung - Stabilität und Interoperabilität mit einigen WLAN Clients

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87149/87151

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87149/87151 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • NEU - o2 als Internetanbieter für Kabelanschlüsse im Einrichtungsassistenten ergänzt (nur 6591 und 6660)

    WLAN (nur 6660):

    • Behoben - Möglicher Crash bei Erkennung einer Störquelle im 2.4 GHz-Band behoben
    • Behoben - Anzeige der Werte für den "NoiseFlor" auf Seite WLAN/Funkkanal korrigiert
    • Behoben - WPS schlägt laut Dialog auf der Seite "WLAN/Sicherheit/WPS-Schnellverbindung" immer fehl obwohl die Funktion tatsächlich erfolgreich war
    • Änderung - Anzahl der Verbindungen zu WLAN-Repeatern auf maximal 8 begrenzt

    System:

    • Verbesserung - Diverse kleinere Optimierungen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-87037

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-87037 (innerhalb FRITZ! Labor)

    DSL

    • Verbesserung - Stabilität

    System

    • Verbesserung - Stabilität

    WLAN

    • Behoben - Fehlermeldung: "WLAN-Anmeldung ist gescheitert (5 GHz). Maximale Anzahl gleichzeitig nutzbarer WLAN-Geräte erreicht. #0116"
    • Behoben - Verbundene WLAN-Clients werden als ungenutzt Clients angezeigt
    • Verbesserung - Stabilität

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86999

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86999 (innerhalb FRITZ! Labor)

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Verbesserung - WLAN-Autokanalfunktion optimiert

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86729

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86729 (innerhalb FRITZ! Labor)

    System:

    • Behoben - Nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung können verbundene Clients erst eine Internetverbindung aufbauen, nachdem das LAN-Kabel abgezogen und wieder angesteckt wurde.

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86864

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86864 (innerhalb FRITZ! Labor)

    System:

    • Behoben - Detailkorrekturen bei den Textübersetzungen für alle Sprachen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86709

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86709 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Smart Home:

    • Behoben -  Smarthome-Geräte wurden nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86459

    • Initiale Labor-Version für FRITZ!Box 7560
    • Dieses Changelog stellt die Neuerungen für dieses Modell seit der Release-Version FRITZ!OS 7.12 dar

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-86459

    Internet:

    • NEU - Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden [2]

    Telefonie:

    • NEU - Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten

    DECT/FRITZ!Fon:

    • NEU - Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen [1]

    Smart Home:

    • NEU - Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
    • NEU - Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - Lichtsequenz "Aufwachen/Einschlafen" für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per "Automatische Schaltung"
    • NEU - Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
    • NEU - Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition
    • NEU - Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an [3]

    System:

    • NEU - Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
    • NEU - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-86459

    Internet:

    • Verbesserung - Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
    • Verbesserung - Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
    • Verbesserung - Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
    • Verbesserung - Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
    • Verbesserung - Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
    • Verbesserung - Portfreigaben werden zugelassen wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
    • Verbesserung - Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
    • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
    • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet
    • Behoben - Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden
    • Behoben - Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
    • Behoben - Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden
    • Behoben - Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
    • Behoben - VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam
    • Behoben - Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert

    DSL:

    • Verbesserung - Stabilität und Interoperabilität verbessert
    • Verbesserung - Long-Reach-VDSL-Interoperabilität verbessert (nur 7530 und 7590)

    WLAN:

    • Verbesserung - Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)
    • Verbesserung - Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Verbesserung - Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
    • Verbesserung - Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
    • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
    • Änderung - In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt

    Telefonie:

    • Verbesserung - Einstellungsseiten für Rufumleitung und Rufsperren komplett überarbeitet
    • Verbesserung - Option für Rufumleitung an ein bestimmtes lokales Telefon hinzugefügt
    • Verbesserung - Ersteinrichtungsassistent bietet Einrichtung eines Telefons an
    • Verbesserung - Kompatibilität des SIP-Registrars der FRITZ!Box zum SIP-Client LinPhone erhöht
    • Verbesserung - Kompatibilität zu den Telefonieanbietern Easybell und VoIPfoneUK erhöht
    • Verbesserung - Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie erhöht
    • Verbesserung - Bei Landeseinstellung Deutschland und automatisch vom Anbieter eingerichteter Rufnummer wird die darin enthaltene Ortskennzahl automatisch erkannt und in die Anschlusseinstellungen übernommen
    • Verbesserung - Sprachqualität bei Telefonaten in Mobilfunknetze und ins Ausland erhöht
    • Verbesserung - Einbindung mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt
    • Verbesserung - Weiterleiten von an IP-Telefonen von Snom angenommenen Anrufen wird ohne Rückfrage unterstützt
    • Verbesserung - Einstellung zur Nutzung des internen Faxgerätes zum "Faxe nur senden" hinzugefügt
    • Verbesserung - Ausblenden der Tabs "E-Mail" und "RSS" im Menü "Telefonie / Telefoniegeräte", sofern DECT ausgeschaltet ist
    • Verbesserung - Darstellung und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (u. a. Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Darstellung selektierbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt)
    • Verbesserung - Einstellungen für Fax senden und Fax empfangen unter "Telefonie / Telefoniegeräte" zusammengefasst
    • Verbesserung - Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet
    • Verbesserung - Stabilität
    • Behoben - Einige Aktionen nach Mehrfachauswahl im Telefonbuch wurden teils nicht bzw. falsch ausgeführt
    • Behoben - Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
    • Verbesserung - Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
    • Änderung - Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert
    • Behoben - In den Gerätedetails von Gastgeräten wurde der Abschnitt für die Gerätesperre angezeigt, obwohl die Funktion Heimnetzgeräten vorbehalten ist
    • Behoben - Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten

    USB:

    • Verbesserung - Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
    • Verbesserung - Stabilität
    • Behoben - SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung
    • Behoben - Freigabe-Links zum NAS erforderten fälschlicherweise Zugangsdaten der FRITZ!Box

    Mobilfunk:

    • Verbesserung - Neue Option zur generischen Einbindung von verschiedenen Varianten bekannter Mobilfunksticks "Kompatibilitätsmodus für Mobilfunksticks"
    • Verbesserung - Länderspezifische Liste der Mobilfunkanbieter bei Nutzung der FRITZ!Box mit einem USB-Mobilfunkstick
    • Verbesserung - Mobilfunkanbieter "Magenta Mobil" für Land Österreich hinzugefügt
    • Verbesserung - Unterstützung für USB-Mobilfunkstick Huawei E3372h-320

    System:

    • Verbesserung - Einrichtungsassistent kann unterbrochen und wieder aufgenommen werden
    • Verbesserung - In der Bedienoberfläche kann ein Kennwort bei seiner Eingabe sichtbar gemacht werden ("Auge")
    • Verbesserung - Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich
    • Verbesserung - Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
    • Verbesserung - Updateprozess robuster bei möglichen DNS-Problemen
    • Änderung - Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)
    • Änderung - Angebot der Umstellung auf Auto-Update-Stufe III "Neue FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren" erfolgt nach Update nur bei Einstellung auf Stufe II
    • Änderung - Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt Änderung - Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus. *2
    • Behoben - FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86509/86510/86511

    • Initiale Labor-Version für FRITZ!Box 6820 LTE seit der Release-Version FRITZ!OS 7.13
    • Die Labor-Versionen der FRITZ!Box 6820 LTE ist auf dem identischen Stand der Labor-Version 07.24-86449.

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86534

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86534 (innerhalb FRITZ! Labor)

    System:

    • Verbesserung - Übersetzungen komplettiert

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86332

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-86332

    Mesh:

    • Behoben - Fehlerhafte Formatierung in der mobilen Ansicht der Seite "Mesh-Einstellungen" auf einer FRITZ!Box im Modus "Mesh Repeater"

    Telefonie:

    • Änderung - Anpassung an das geänderte Verhalten der T-Net-Box bei der Abweisung von Rufen z. B. im Kontext von Rufsperren

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86263/86264 (innerhalb FRITZ!Labor)

    WLAN:

    • Behoben - Vereinzelt waren angemeldete WLAN-Geräte nicht in der Liste der angemeldeten WLAN-Geräte aufgeführt

    Telefonie:

    • Verbesserung - Fax-Journal um Spalte "Name/Rufnummer" erweitert und Schaltfläche zum Löschen aller Einträge hinzugefügt
    • Änderung - Telefonieprofil "CompanyFlex Cloud" überarbeitet

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86449/86492/86493/86472/86473/86512/86513

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-86449/86492/86493/86472/86473/86512/86513

    Mesh:

    • Verbesserung - Verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme für eine FRITZ!Box als Mesh Repeater
    • Behoben - Einstellungen zur WLAN-Zeitschaltung konnten unter Umständen nicht geändert werden, wenn die Einstellung "FRITZ!Box als Mesh Repeater" genutzt wurde
    • Behoben - Bei einer FRITZ!Box, die als Mesh Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt ist, ließen sich Name und IP-Adresse des Routers nicht ändern

    Mobilfunk:

    • Verbesserung - Detailoptimierungen für den Erweiterten Ausfallschutz
       

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86449/86492/86493/86472/86473/86512/86513 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Aktualisierung der Links für FTP-Zugriff korrigiert
    • Behoben - Anzeige des MyFRITZ!-Internetzugang war zu kurz dargestellt
    • Behoben - Kindersicherung: Zuordnung eines Heimnetzgerätes zu einem anderen Zugangsprofil war nicht möglich
    • Behoben - Nach Ersteinrichtiung war die Einstellung "kein Update durchführen" per Default gesetzt
    • Behoben - Online-Zähler konnte nicht zurückgesetzt werden
    • Behoben - Teilweise waren VPN-Verbindungen nach Import einer VPN-Konfigurationsdatei erst nach Neustart möglich

    WLAN:

    • Verbesserung - Verhalten der WLAN-Autokanal Funktion bei RADAR-Erkennung verbessert (7590)
    • Verbesserung - Stabilität bei Verwendung von WLAN-Geräten mit Realtek-Chipsätzen verbessert
    • Behoben - Auf der Seite "WLAN / Mesh Repeater" wurden ungeeignete benachbarte Funknetze (u. a. mit versteckter SSID) zur Auswahl angeboten

    Mesh:

    • Behoben - FRITZ!Powerline-Adapter ohne individuell vergebenen Namen wurden in der Mesh-Übersicht ohne Namen und IP-Adresse angezeigt

    Heimnetz:

    • Behoben - Änderungen von Geräte-Details wurden abgelehnt, wenn der Mesh Master nicht auch der DHCP-Server war
    • Behoben - mögliche unnötige Fehlermeldung zur festen IP beim Speichern von Gerätedetails beseitigt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86318

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86318 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Mesh:

    • Behoben - Fehlerhafte Formatierung in der mobilen Ansicht der Seite "Mesh-Einstellungen" auf einer FRITZ!Box im Modus "Mesh Repeater"

    WLAN:

    • Behoben - Vereinzelt waren angemeldete WLAN-Geräte nicht in der Liste der angemeldeten WLAN-Geräte aufgeführt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86263/86264/86226/86228

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-86263/86264/86226/86228

    Mesh:

    • Behoben - Fehlerhafte Formatierung in der mobilen Ansicht der Seite "Mesh-Einstellungen" auf einer FRITZ!Box im Modus "Mesh Repeater"

    Telefonie:

    • Änderung - Anpassung an das geänderte Verhalten der T-Net-Box bei der Abweisung von Rufen z. B. im Kontext von Rufsperren

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86263/86264/86226/86228 (innerhalb FRITZ! Labor)

    WLAN:

    • Behoben - Vereinzelt waren angemeldete WLAN-Geräte nicht in der Liste der angemeldeten WLAN-Geräte aufgeführt

    Telefonie:

    • Verbesserung - Fax-Journal um Spalte "Name/Rufnummer" erweitert und Schaltfläche zum Löschen aller Einträge hinzugefügt
    • Änderung - Telefonieprofil "CompanyFlex Cloud" überarbeitet

    Heimnetz:

    • Behoben - mögliche unnötige Fehlermeldung zur festen IP beim Speichern von Gerätedetails beseitigt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-86171/86172

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-86171/86172

    Telefonie:

    • Behoben - Rufnummern des Anbieters 1&1 können sich nach Bearbeiten über “Anderer Anbieter” nicht mehr registrieren
    • Behoben - Keine Registrierung wegen fehlender 2. PDN beim Anlegen von Rufnummern für “Vodafone zuhause” (nur 6850)
    • Behoben - Bei der Synchronisation von Einträgen in Online-Telefonbüchern (CardDAV) wurden in bestimmten Konstellationen alle E-Mail-Adressen gelöscht
    • Behoben - Keine Sprachübertragung via SipGate Satellite und SipGate Browser
    • Behoben - Keine Registrierung von Rufnummern mit Telefonieprofil für Anbieter Vodafone Italia
    • Behoben - Bearbeitem von Türsprechstellen führte teils zum Verlust der E-Mail-Benachrichtigung für Türsprechstellen
    • Behoben - Nach Import von Anrufbeantwortereinstellungen samt gesicherter Nachrichten in ein anderes FRITZ!Box-Modell ließen sich teilweise die importierten Nachrichten anschließend nicht mehr wiedergeben

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-86171/86172 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - IP-Adresse des PDN-Gateways wird nicht mehr dargestellt (nur 6890)
    • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe wurde ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port angezeigt
    • Behoben - Gastgeräte konnten für die Priorisierung ausgewählt werden, obwohl die Priorisierung für diese Geräte nicht unterstützt wird
    • Behoben - Für FRITZ!NAS-Internetfreigaben wurde an DualStack-Anschlüssen (IPv4 & IPv6) die IPv6-Adresse statt der IPv4-Adresse angezeigt, wenn kein DynDNS-Dienst konfiguriert war
    • Behoben - Priorisierung von Geräten funktionierte nicht bei Geräten mit fester IP-Adresse oder Umgehung des DHCP-Servers der FRITZ!Box
    • Behoben - Eingabefeld zur manuellen Einstellung der MTU war zu klein

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Behoben - Im Betriebsmodus “Internetzugang über vorhandene Internetverbindung über WLAN” werden die DSL-Informationen deaktiviert

    Telefonie:

    • Behoben - Rufnummer für ankommende Gespräche wird beim Bearbeiten von IP-Telefonen nicht aktualisiert

    System:

    • Verbesserung - Fehlermeldung beim Wechsel zurück zum Release verweist jetzt direkt auf ein falsches Kennwort für die Sicherungsdatei
    • Änderung - Der zuletzt aus dem Heimnetz an der Benutzeroberfläche angemeldete Benutzer wird nun im Browser gespeichert und bei der nächsten Anmeldung vorausgewählt

    Mobilfunk:

    • Verbesserung - Option für die alternative Initialisierung von Mobilfunksticks optimiert

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85886

    • Initiale Labor-Version für FRITZ!Box 4040
    • Dieses Changelog stellt die Neuerungen für dieses Modell seit der Release-Version FRITZ!OS 7.14 dar

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85886

    Internet:

    • NEU - Gerätesperre zum einfachen Aus- und wieder Einschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung
    • NEU - Bei aktiver Kindersicherung werden Einstellungen und Ticketeingabe beim Aufruf der Benutzeroberfläche (fritz.box) angezeigt
    • NEU - Unterstützung verschlüsselter Auflösung von Domain-Namen zu IP-Adressen (DNS over TLS)
    • NEU - Vereinfachte Einrichtung für den 1&1-Anschluss ohne 1&1 Start-Code-Eingabe

    WLAN:

    • NEU - Verschlüsselung nach dem neuen WPA3-Standard (einschließlich WLAN-Gastzugang, Verbindungen zu Mesh Repeater und Internetzugang über WLAN mit der Methode SAE)
    • NEU - Am WLAN-Gastzugang kann ein offenes WLAN, also ohne Eingabe von Zugangsdaten, angeboten werden, bei dem nun die Daten verschlüsselt übertragen werden (Enhanced Open/Opportunistic Wireless Encryption, OWE)

    Mesh:

    • NEU - Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Endgeräte, die mobil genutzt werden
    • NEU - Mesh-Autokanal: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung der Mesh Repeater bei Wahl des besten WLAN-Kanals für das ganze Mesh

    Heimnetz:

    • NEU - Kennzeichnung von Netzwerkgeräten mit gesperrtem Internetzugang (Gerätesperre oder Kindersicherung) in der gesamten Benutzeroberfläche
    • NEU - Ändern des Netzwerkkennworts für das Powerline-Netz am direkt (per LAN) angeschlossenen FRITZ!Powerline ermöglicht

    USB:

    • NEU - Standardmäßig wird das Protokoll SMBv3/v2 der Windows Netzlaufwerkfunktion unterstützt, SMBv1 kann weiterhin optional unterstützt werden

    System:

    • NEU - Benutzerunterstützung zum Kennenlernen von Funktionen der FRITZ!Box mit Begrüßungsseite
    • NEU - Einstellung von Sprache, Land und Zeitzone für den Betrieb der FRITZ!Box
    • NEU - Anzeige der Benutzeroberfläche in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch oder Spanisch
    • NEU - Zeitraum für die Durchführung automatischer Updates festlegbar

    Mobilfunk:

    • NEU - Erweiterter Ausfallschutz zum automatischen Wechsel auf den Internetzugang über ein Mobilfunk-Modem bei Ausfall der Internetverbindung über den DSL- oder WAN-Anschluss

    Internet:

    • NEU - Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden [1]

    System:

    • NEU - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)
    • NEU - Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
    • NEU - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85886

    WLAN:

    • Verbesserung - Meldungen zur DFS-Wartezeit unter "System / Ereignisse" überarbeitet
    • Verbesserung - Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)
    • Verbesserung - Neue Meldung unter "System / Ereignisse" bei Überschreitung der maximalen Anzahl von WLAN-Repeatern
    • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
    • Verbesserung - Usability-Überarbeitung der Seite WLAN > Funkkanal
    • Verbesserung - Meldungen für WLAN unter SYSTEM / Ereignisse verbessert
    • Verbesserung - Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
    • Verbesserung - Druckausgabe der Information zu WLAN-Funknetz und WLAN-Gastzugang überarbeitet
    • Verbesserung - Meldungen zu WLAN ("System / Ereignisse") verbessert
    • Änderung - WPS/PIN-Methode entfernt
    • Änderung - Veraltete Verschlüsselung WPA/TKIP entfernt
    • Änderung - Informationsseite (z. B. nach Änderungen der WLAN-Konfiguration) überarbeitet
    • Änderung - In der Betriebsart Mesh Repeater werden bei Auswahl des Mesh Masters nur WLAN-Funknetze mit sichtbaren Namen angezeigt
    • Behoben - Text im WPS-Abschlusdialog angepasst
    • Behoben - Textnachrichten unter “System / Ereignisse” (syslog) überarbeitet
    • Behoben - In der Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurden lange Namen in der Tooltip-Funktion (Mouseover) nicht komplett angezeigt
    • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
    • Behoben - Probleme beim Aktivieren des nicht für den Uplink benutzen Funknetzes im Repeater-Modus (einschließlich WLAN-Gastzugang)
    • Behoben - Kanalauswahl im 2,4-GHz-Band bei Einstellung "Autokanal" korrigiert
    • Behoben - Fehlerhafte Texte auf dem WLAN-Info-Blatt
    • Behoben - Bei Aktivierung des WLAN-Gastzugangs kam es vereinzelt zu einer Abmeldung von WLAN-Geräten am WLAN-Hauptzugang (5-GHz-Band)
    • Behoben - WLAN-Gastzugang: Die Zeitdauer für das automatische Deaktivieren ließ sich nicht ändern
    • Behoben - Sortierung nach MAC-Adressen in "WLAN / Funknetz / Sicherheit" funktionierte nicht
    • Behoben - Zeitstempel "Belegung der WLAN-Kanäle" war falsch (5-GHz-Band)
    • Behoben - Schaltfläche "Löschen" für Geräte wurde auch dann eingeblendet, wenn das Gerät nicht gelöscht werden konnte
    • Behoben - PMF-Option wird nicht mehr bei Verschlüsselung "WPA/TKIP" zur Auswahl angeboten
    • Behoben - Erkennung von Störquellen war unter seltenen Bedingungen nicht funktional

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Layoutkorrekturen in den Geräte-Details bei der Priorisierung
    • Verbesserung - Darstellung priorisierter Geräte verbessert
    • Verbesserung - Erweiterung der Eigenschaften um "Mesh" in der Übersicht der Netzwerkverbindungen
    • Verbesserung - Gerätename wird im Mesh überall einheitlich angezeigt
    • Verbesserung - Funktion "Zurücksetzen" in den Details von Netzwerkgeräten zum Löschen aller Einstellungen für dieses Gerät
    • Verbesserung - Verschiebung der Mesh-Eigenschaft (Symbol) in der Mesh-Tabelle von der Spalte "Verbindungen" in die Spalte "Eigenschaften"
    • Verbesserung - Benachrichtigung in den Ereignissen der FRITZ!Box, wenn eine Netzwerkschleife (z. B. gleichzeitige LANund WLAN-Verbindung zum selben Gerät) besteht
    • Verbesserung - Zuverlässige Anzeige von neuen AVM-Powerline-Produkten im Heimnetz der FRITZ!Box
    • Verbesserung - Zuverlässigere Angabe niedriger Powerline-Datenraten im Heimnetz der FRITZ!Box
    • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
    • Verbesserung - Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
    • Änderung - Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert
    • Änderung - Menü "Smart Home" in die oberste Menüebene und Menü "DECT" in das Menü "Telefonie" verschoben
    • Behoben - Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten
    • Behoben - In den Gerätedetails von Gastgeräten wurde der Abschnitt für die Gerätesperre angezeigt, obwohl die Funktion Heimnetzgeräten vorbehalten ist
    • Behoben - Überflüssiges Komma in der Darstellung der Mesh-Übersicht bei vertikal dargestellten FRITZ!-Produkten

    System:

    • Verbesserung - Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
    • Verbesserung - Updateprozess robuster bei möglichen DNS-Problemen
    • Verbesserung - Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich
    • Verbesserung - Beim ersten Neustart nach dem Update wird das Aktivieren automatischer Updates angeboten (Auto-Update Stufe III)
    • Verbesserung - Warnhinweis auf der FRITZ!Box-Übersicht zu ausgewählten nicht empfohlenen Einstellungen
    • Verbesserung - Neue Menü-Symbole für "Übersicht" und "Smart Home"
    • Verbesserung - Modernisierung der Statusanzeige-"LEDs" und anderer Symbole über die gesamte Bedienoberfläche hinweg
    • Verbesserung - Seitenaufbau an vielen Stellen der Bedienoberfläche zur Verbesserung der Usability vereinfacht
    • Verbesserung - Diagnose der Funktionen "Mesh", "Internet", "DECT" und "WLAN" erweitert
    • Verbesserung - Konzeptüberarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung
    • Verbesserung - Erweiterung der Übersicht zugriffsberechtigter Apps im Bereich "System / FRITZ!Box-Benutzer" um die Berechtigungen und den Zeitpunkt der letzten Anmeldung
    • Verbesserung - Separates Wiederherstellen von Einstellungen der Bereiche Smart Home und Telefonie
    • Verbesserung - Maximale Anzahl der Ereignisse im Push Service "FRITZ!Box-Info" erweitert
    • Verbesserung - "Heimnetz"-Infomationen im Push Service "FRITZ!Box Info" optional
    • Verbesserung - Ereignisse werden um eine Update-Information erweitert (sichtbar erst mit dem nächsten Update)
    • Verbesserung - Nutzerunterstützung bei Verwendung veralteter Browser nach Aufruf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche
    • Verbesserung - Seite für den FRITZ!Box-Support erweitert um die Option, Support-Daten direkt an AVM zu senden
    • Verbesserung - Stabilität im Update-Prozess verbessert
    • Verbesserung - Detailverbesserungen in “Diagnose / Funktion”
    • Änderung - Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt *1
    • Änderung - Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus.*2
    • Änderung - Update-Einstellung ab Werk ist jetzt Auto-Update Stufe III (Updates werden automatisch installiert)
    • Änderung - Benutzer mit dem Namen "ftpuser-internet" wird gelöscht
    • Änderung - Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)
    • Behoben - Push Service verschickte teilweise falsche Mails
    • Behoben - Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering
    • Behoben - FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden
    • Behoben - Beim Aktivieren des Push Services für die Faxfunktion wurde grundlos eine Fehlermeldung angezeigt
    • Behoben - Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
    • Behoben - Fehlermeldung kam trotz erfolgreichem Setzen von Werkseinstellungen

    Internet:

    • Verbesserung - Für den Internetzugang über LAN 1 sind nun in der Benutzeroberfläche größere Geschwindigkeiten als 1 GBit/s einstellbar
    • Verbesserung - Verwaltung von Tickets in der Kindersicherung
    • Verbesserung - Gerätestatus (aktiv/nicht aktiv) in der Geräteauswahl für Portfreigaben angezeigt
    • Verbesserung - Darstellung der Portfreigaben-Übersicht auf Mobilgeräten verbessert
    • Verbesserung - Erweiterung der Zugangsprofil-Einstellungen in der Kindersicherung um die Zuweisung von Geräten
    • Verbesserung - Optimierung des Retry-Verhaltens von DNS over TLS (DoT)
    • Verbesserung - Portfreigaben werden zugelassen wenn anfordernde IP-Adresse und Ziel-IP ungleich sind, wenn physisch dasselbe Gerät referenziert wird
    • Verbesserung - Ereignismeldung, wenn Port 80 temporär zur Zertifikatsausstellung für letsencrypt.org freigegeben wird
    • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) bei ausfallenden oder nicht antwortenden Gegenstellen erhöht
    • Verbesserung - Robustheit von DNS over TLS (DoT) durch seltenere Latenzmessung erhöht
    • Verbesserung - Ticketeingabe für die Kindersicherung bereits vor Beginn der Sperre für eine unterbrechungsfreie Verlängerung der Nutzungszeit
    • Verbesserung - Meldung bei fehlgeschlagener Ticketeingabe (Kindersicherung)
    • Verbesserung - Zur Adressierung einer VPN-Gegenstelle können beliebige, nicht nur MyFRITZ!-Domain-Namen, verwendet werden
    • Verbesserung - IP-Adressbereich für das Gastnetz vergrößert auf bis zu 253 Geräte
    • Verbesserung - Nutzung einer VPN-Verbindung kann auf bestimmte Geräte im Heimnetz beschränkt werden
    • Verbesserung - Fehlkonfiguration durch Verwendung derselben Netzadresse auf beiden Seiten einer LAN-LAN-Kopplung bei VPN wird verhindert
    • Verbesserung - Zulassen von NetBIOS individuell für einzelne VPN-Verbindung einstellbar
    • Verbesserung - Unterstützung mehrerer DNS-Anfragen über eine einzige TCP-Verbindung
    • Verbesserung - Im Rahmen der verschlüsselten Namensauflösung (DNS over TLS, DoT) wird SNI (Server Name Indication) unterstützt
    • Verbesserung - Anzeige und Änderungsmöglichkeit der IPv6 Interface ID unter "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkverbindungen"
    • Verbesserung - IPv6-Prefix-Delegationen und IPv6-Subnetze werden in "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen" angezeigt
    • Verbesserung - Zugriff aus dem Heimnetz auf die myfritz.net-Domain einer bei MyFRITZ! registrierten nachgeschalteten FRITZ!Box erlaubt
    • Änderung - Schaltfläche zur Änderung der Zugangsprofile in der Benutzeroberfläche unter der Übersicht der Kindersicherung
    • Änderung - IP-Kompression (Datenkompression) wird in VPN-Verbindungen nicht mehr unterstützt
    • Änderung - Unnötige Einstellungsmöglichkeit der Verbindungsgeschwindigkeit im Modus "IP-Client" entfernt
    • Änderung - Protokoll "Emule" aus Auswahlliste für Portfreigaben entfernt
    • Änderung - Kabel BW und Unitymedia aus Anbieterliste entfernt
    • Behoben - Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an
    • Behoben - Priorisierung wurde fälschlicherweise auch in den Details von Gastgeräten angeboten, obwohl die Funktion im Gastnetz nicht verfügbar ist
    • Behoben - Die nicht unterstützte Funktion “NAT deaktivieren” wurde angeboten
    • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe erfolgte ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port
    • Behoben - Hinzufügen einer Netzwerkanwendung unter “Filter / Listen” wurde mit Fehlercode 1 abgelehnt
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet
    • Behoben - Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden
    • Behoben - Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
    • Behoben - Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden
    • Behoben - Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert
    • Behoben - Änderungen in der Priorisierung wurden trotz Abbrechen des Änderungsvorgangs übernommen
    • Behoben - Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
    • Behoben - VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam
    • Behoben - Beim Einrichten von Freigaben an einer FRITZ!Box ohne Internetverbindung waren Fehlermeldungen zur fehlenden IP-Adresse unvollständig
    • Behoben - In der VPN-Übersichtstabelle fehlte "lokales Netz" und "entferntes Netz" blieb leer
    • Behoben - Name einer VPN-Verbindung wurde in Netzwerkverbindungen und Mesh-Übersicht nicht angezeigt
    • Behoben - Kein automatisches Wake on LAN (WoL) über VPN
    • Behoben - Geräte, die an einen nachgelagerten Router via IPv6-Präfixdelegation angebunden sind, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv6-Internetverbindung
    • Behoben - Geräte, die an einen nachgelagerten Router via IPv4 Static Routes angebunden sind, bekamen bei aktiver Kindersicherung keine IPv4-Internetverbindung
    • Behoben - Portfreigaben für verschiedene Geräte gleichen Namens konnten nicht angelegt werden
    • Behoben - Anpassungen der DSL-Leitungsgeschwindigkeit nach Neustart wurden nicht mehr berücksichtigt
    • Behoben - Vereinzelte Neustarts der FRITZ!Box bei sehr vielen parallelen FTP-Übertragungen über WAN
    • Behoben - Probleme mit Umlauten in den Filterlisten der Kindersicherung
    • Behoben - Gastnetzsperre in der Kindersicherung sperrte nicht zuverlässig
    • Behoben - Priorisierungseinstellungen für Geräte mit dem Zugangsprofil "Alles außer Surfen und mailen" wurden nach Reboot nicht mehr angewendet

    Mesh:

    • Verbesserung - Mesh-Steering bewertet und berücksichtigt Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege ("Pfade") bei der Steering-Entscheidung
    • Verbesserung - Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die sich nicht über Mesh Steering umsteuern lassen
    • Verbesserung - Darstellung der Einstellungen zum (DHCP-)Gerätenamen, Mediaserver- und SMB-Namen auf der Benutzeroberfläche von Mesh-Repeatern verbessert
    • Verbesserung - Verbesserter Text für die Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater
    • Änderung - Die Option zur Übernahme der Einstellungen im Mesh wird auf einer FRITZ!Box, die als Mesh Repeater eingerichtet ist, erst angeboten, wenn diese für Mesh aktiviert wurde
    • Änderung - Name und Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe (SMB) werden nicht mehr im Mesh übernommen, sondern können individuell auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box, die Mesh-Repeater ist, eingestellt werden
    • Behoben - Am WLAN-Gastzugang wurden die Steering-Merkmale (11k/v) bei WLAN-Geräten nicht richtig berücksichtigt (Google Pixel 2 und SAMSUNG S10)
    • Behoben - In bestimmten Fällen konnte ein FRITZ!Repeater in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box doppelt angezeigt werden
    • Behoben - Bei Nutzung der Telefonie im Mesh konnte die Telefonieanmeldung einer als Mesh Repeater genutzten FRITZ!Box am Mesh Master scheitern
    • Behoben - Anzeige von FRITZ!Powerline 520/530E in der Mesh-Verbindungsgrafik u. U. nicht korrekt

    USB:

    • Verbesserung - Die Seiten "USB-Geräte" und "Speicher (NAS)" auf der Bedienoberfläche werden zu "USB / Speicher" zusammengeführt und vereinfacht
    • Verbesserung - Medieninhalte wie Bilder, Musik oder Videos werden mit "Index automatisch aktualisieren" schneller automatisch indiziert und für das Heimnetz bereitgestellt
    • Verbesserung - Beim Erzeugen neuer Freigabe-Links auf fritz.nas wird der Nutzer informiert, wenn die FRITZ!Box nicht aus dem Internet erreichbar ist
    • Verbesserung - Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
    • Behoben - Ein freigegebener Ordner wurde unter "Freigaben" nicht lesbar dargestellt
    • Behoben - Beim Hochladen einer Datei auf fritz.nas per Drag & Drop wurde jede Datei doppelt hochgeladen
    • Behoben - Die Zeitangabe "Geändert am" auf fritz.nas wurde falsch angegeben, wenn die eingestellte Sprache der FRITZ!Box nicht Deutsch war
    • Behoben - SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung
    • Behoben - Online-Speicher wurde nach DSL-Zwangstrennung manchmal nicht mehr erneut verbunden

    Mobilfunk:

    • Behoben - Keine Internetverbindung mit LTE-Mobilfunk-Sticks von Huawei bei Verwendung eines Tarifs ohne LTE-Unterstützung
    • Behoben - Detailkorrekturen zu Einstellungen und Statusinformationen bei Nutzung von Mobilfunksticks
    • Behoben - Empfangene SMS-Nachrichten wurden im Push Service und in Meldungen in "System / Ereignisse" teils ohne Text und teils mit fehlerhaftem Zeitstempel aufgeführt
    • Behoben - Für den Push Service empfangener SMS-Nachrichten konnten nicht alle Einstellungen geändert werden

    Sicherheit:

    • Verbesserung - Detailreichere Meldung von sicherheitsrelevanten Änderungen unter "System / Ereignisse"
    • Verbesserung - Anzeige der aus dem Heimnetz erreichbaren Ports unter "Diagnose / Sicherheit"
    • Verbesserung - Die zusätzliche Bestätigung ist nun auch im Heimnetz über TOTP-Apps wie bspw. dem Google Authenticator möglich
    • Änderung - Warten auf die zusätzliche Bestätigung einer Änderung wird durch das Blinken aller LEDs angezeigt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85840/85841

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85840/85841

    USB:

    • Behoben - Online-Speicher wurde nach DSL-Zwangstrennung manchmal nicht mehr erneut verbunden

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85840/85841 (innerhalb FRITZ!Labor)

    Internet:

    • Verbesserung  -Sperrseiten bei aktiver Gerätesperre überarbeitet

    DSL:

    • Verbesserung - VDSL Long Reach Interoperabilität verbessert (nur 7590 & 7530)

    WLAN:

    • Behoben - Text im WPS-Abschlusdialog angepasst
    • Behoben - Textnachrichten unter “System / Ereignisse” (syslog) überarbeitet

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Darstellung priorisierter Geräte verbessert
    • Behoben - Überflüssiges Komma in der Darstellung der Mesh-Übersicht bei vertikal dargestellten FRITZ!-Produkten

    System:

    • Behoben - Push Service verschickte teilweise falsche Mails

     

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85812/85813

    Fehlerbehebungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.24-85812/85813

    • Behoben - Nach Setzen von Werkseinstellungen wurde das Land "andere" anstatt "Deutschland" als Standardeinstellung gesetzt
    • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
    • Behoben - Die Anzahl der Meldungen in "System / Ereignisse" war in einigen Bereichen zu gering
    • Behoben - Unzutreffender Hinweis auf die Übernahme des FRITZ!Box-Kennworts bei einem nicht für Mesh aktivierten Repeater
    • Behoben - Wurde in den Netzwerkeinstellungen zwischen verschiedenen Einstellungen hin- und hergewechselt, wurden Änderungen nicht übernommen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85567/86287

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85567/86287

    Telefonie:

    • NEU - Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”)

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85567/86287

    Mobilfunk:

    • Behoben - Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an

    System:

    • Behoben - Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85567/86287 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Priorisierung wurde fälschlicherweise auch in den Details von Gastgeräten angeboten, obwohl die Funktion im Gastnetz nicht verfügbar ist
    • Behoben - Die nicht unterstützte Funktion “NAT deaktivieren” wurde angeboten
    • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe erfolgte ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität anghehoben
    • Behoben - In der Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurden lange Namen in der Tooltip-Funktion (Mouseover) nicht komplett angezeigt
    • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
    • Behoben - Probleme beim Aktivieren des nicht für den Uplink benutzen Funknetzes im Repeater-Modus (einschließlich WLAN-Gastzugang)

    Telefonie:

    • Behoben - E-Mail-Konfiguration für ein angemeldetes FRITZ!Fon nicht möglich (unter “Telefonie / Telefoniegeräte”)
    • Behoben - In den Detailinformationen zur Sprachübertragung wurde die Verwendung von verschlüsselter Telefonie nur für die erste Rufnummer eines SIP-Trunks (CompanyFlex) auch tatsächlich angezeigt

    USB:

    • Behoben - Datenübertragung via Netzlaufwerkfunktion (SMB) scheiterte mit der Windows-Fehlermeldung “STATUS_NO_MEMORY”

    System:

    • Verbesserung - Stabilität im Update-Prozess verbessert

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85520/85522/85831/85832

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85520/85522/85831/85832

    Telefonie:

    • NEU - Unterstützung für Cloud-Rufnummern der CompanyFlex-Business-Telefonieplattform der Deutschen Telekom (Telefonieprofil “Telekom CompanyFlex Cloud”)

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85520/85522/85831/85832

    Internet:

    • Behoben - Online-Monitor für Mobilfunk zeigte bei aktivierter Einstellung “Erweiterter Ausfallschutz” manchmal keine Daten an

    System:

    • Behoben - Anzahl der Meldungen in “System / Ereignisse” war in einigen Bereichen zu gering

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85520/85522/85831/85832 (innerhalb FRITZ!Labor)

    Internet:

    • Behoben - Priorisierung wurde fälschlicherweise auch in den Details von Gastgeräten angeboten, obwohl die Funktion im Gastnetz nicht verfügbar ist
    • Behoben - Die nicht unterstützte Funktion “NAT deaktivieren” wurde angeboten
    • Behoben - Bei Erstellung einer Portfreigabe erfolgte ein falscher Hinweis auf bereits vergebenen Port

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität anghehoben
    • Behoben - In der Tabelle der bekannten WLAN-Geräte wurden lange Namen in der Tooltip-Funktion (Mouseover) nicht komplett angezeigt
    • Behoben - Bei Erkennung von parallel laufenden WPS-Anmeldungen wurden diese nicht zuverlässig beendet
    • Behoben - Probleme beim Aktivieren des nicht für den Uplink benutzen Funknetzes im Repeater-Modus (einschließlich WLAN-Gastzugang)
    • Behoben - Kanalauswahl im 2,4-GHz-Band bei Einstellung "Autokanal" korrigiert

    Telefonie:

    • Behoben - E-Mail-Konfiguration für ein angemeldetes FRITZ!Fon nicht möglich (unter “Telefonie / Telefoniegeräte”)
    • Behoben - In den Detailinformationen zur Sprachübertragung wurde die Verwendung von verschlüsselter Telefonie nur für die erste Rufnummer eines SIP-Trunks (CompanyFlex) auch tatsächlich angezeigt

    USB:

    • Behoben - Datenübertragung via Netzlaufwerkfunktion (SMB) scheiterte mit der Windows-Fehlermeldung “STATUS_NO_MEMORY”

    System:

    • Verbesserung - Stabilität im Update-Prozess verbessert
    • Behoben - Import von Einstellungen funktionierte nicht (nur 7520/7530)

    Details zu FRITZ!OS 07.24-854xx

    Fehlerbehebungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.24-854xx

    • Verbesserung - Stabilitätsverbeserungen
    • Behoben - Die "Support"-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar
    • Behoben - Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
    • Behoben - Unbeabsichtigte Anzeige der LAN-Anschluss-Einstellungen
    • Behoben - Mehrfache Aufforderung zur Kennwortvergabe
    • Behoben - Falsche Zeitangabe bei der Anzeige des letzten FRITZ!OS-Updates

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85384

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85384

    Telefonie:

    • NEU - Unterstützung für “Telekom CompanyFlex SIP-Trunk”

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85384

    DSL:

    • Verbesserung - Supervectoring 35B an manchen Gegenstellen verbessert

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85384(innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Hinzufügen einer Netzwerkanwendung unter “Filter / Listen” wurde mit Fehlercode 1 abgelehnt
    • Behoben - Die Einstellung “Nur surfen und mailen” für den WLAN-Gastzugang war ohne Funktion
    • Behoben - Webseiten wurden deutlich langsam oder nur teilweise geladen

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Behoben - Fehlerhafte Texte auf dem WLAN-Info-Blatt

    USB:

    • Behoben - Freigabe-Links von FRITZ!NAS erforderten die Eingabe von Login-Daten

    Telefonie:

    • Verbesserung - Stabilität im Kontext von verschlüsselter Telefonie optimiert

    System:

    • Verbesserung - Detailverbesserungen in “Diagnose / Funktion”
    • Behoben - Beim Aktivieren des Push Services für die Faxfunktion wurde grundlos eine Fehlermeldung angezeigt
    • Behoben - Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt
    • Behoben - Die “Support”-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85338/85337

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-85338/85337

    Telefonie:

    • NEU Unterstützung für den “Telekom CompanyFlex SIP-Trunk”

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-85338/85337

    Internet:

    • Behoben Option zum Einstellen von IPv6-Adressen unter “Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen” fehlte (nur 6890)

    DSL:

    • Verbesserung Supervectoring 35B an manchen Gegenstellen verbessert (nur 7590)

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85338/85337 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben Hinzufügen einer Netzwerkanwendung unter “Filter / Listen” wurde mit Fehlercode 1 abgelehnt

    WLAN:

    • Verbesserung Stabilität angehoben
    • Behoben Fehlerhafte Texte auf dem WLAN-Info-Blatt

    Telefonie:

    • Verbesserung Stabilität im Kontext von verschlüsselter Telefonie optimiert

    System:

    • Verbesserung Detailverbesserungen in “Diagnose / Funktion”
    • Behoben Beim Aktivieren des Push Services für die Faxfunktion wurde grundlos eine Fehlermeldung angezeigt
    • Behoben Geschwindigkeitsanzeige für LAN-Anschlüsse war nicht korrekt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-85134/85135

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-85134/85135 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben – Die Einstellung “Nur surfen und mailen” für den WLAN-Gastzugang war ohne Funktion
    • Behoben – Keine PPPoE-Verbindung trotz funktionierender DSL-Verbindung (nur 7590)
    • Behoben – Webseiten wurden deutlich langsam oder nur teilweise geladen (7590 mit 7.24-84940)

    USB:

    • Behoben – Freigabe-Links von FRITZ!NAS erforderten die Eingabe von Login-Daten

    Systeme

    • Behoben – Die “Support”-Seite war nicht mehr direkt aufrufbar

     

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84972 / 84969

    Hinweise:

    • Initiale Laborversionen für FRITZ!Box 7530 und FRITZ!Box 6850 LTE.
    • Start ins FRITZ! Labor auf dem jüngsten Stand der FRITZ!Box 7590 – einschließlich der neuen Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 07.24-84969

    Mobilfunk:

    • Behoben - In bestimmten Konstellationen häufige Trennung der Internetverbindung (6850 und 6820v3)

     

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84953

    Hinweis: FRITZ!OS 7.24-84953 für FRITZ!Box 6890 LTE enthält die neuen Funktionen, Verbesserungen und Fehlerkorrekturen, die in früheren Laborversionen enthalten sind.

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 07.24-84953

    Mobilfunk:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Behoben - LTE-Zwangstrennung bei O2 (Deutschland) wird erst nach 10 Minuten festgestellt

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84940 / 84944

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-84940 / 84944 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Die Fehlermeldung bei doppelter Vergabe einer IPv4-Adresse für ein Heimnetzgerät war nicht sichtbar
    • Behoben - In einigen Szenarien langsame Internetverbindung nach Update auf 7.24-84707 (7590)

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben

    Telefonie:

    • Behoben - Bei Online-Telefonbüchern werden die Symbole für vorhandene Kontaktbilder nicht angezeigt

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Darstellung des Symbols für ein priorisiertes Gerät wurde teilweise nicht richtig zugeordnet

    System:

    • Verbesserung - Fehlerbehandlung beim Aktivieren der Option "Zugang auch aus dem Internet erlaubt" mit einem ungültigen Kennwort überarbeitet
    • Behoben - Bei Neueinrichtung der MyFRITZ!App oder der FRITZ!App Smart Home scheiterte die Nutzung von unterwegs oder es erschien die Meldung, dass die Anmeldedaten ungültig seien

    Mobilfunk:

    • Verbesserung - Neue Option zur generischen Einbindung von verschiedenen Varianten bekannter Mobilfunksticks "Kompatibilitätsmodus für Mobilfunksticks"

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84849 / 84853

    Fehlerbehebungen und Verbesserungen in FRITZ!OS 7.24-84849 / 84853

    • Verbesserung - Meldungen für WLAN unter "System / Ereignisse" verbessert
    • Verbesserung - Erkennung von mehreren parallelen WPS-Aktivierungen verbessert
    • Verbesserung - Meldungen zur DFS-Wartezeit unter "System / Ereignisse" überarbeitet
    • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl
    • Verbesserung - Stabilitätsverbesserungen
    • Behoben - In seltenen Fällen kam es im 5-GHz-Band zu mehrfachen Radarwartezeiten mit anschließendem Verbindungsverlust
    • Behoben - In seltenen Fällen ging die 5-GHz-Verbindung zur FRITZ!Box verloren
    • Behoben - Beim Wechsel des WLAN-Standards von "11a+n" auf "11n+ac" traten fallweise Probleme bei der Belegung von Kanälen auf
    • Behoben - Falsches Ereignis unter "System / Ereignisse" bei WPS während der DFS-Wartezeit

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84706/84707

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-84706/84707

    Internet:

    • Behoben - Nach Ausfall der primären Internetverbindung und Fallback auf Sekundärverbindung erfolgte keine MyFRITZ!-Registrierung (nur 6890)
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks im Modemmodus bei Nutzung eines ADSL-Anschlusses ohne Funktion
    • Behoben - Erweiterter Ausfallschutz mit Mobilfunk-Sticks und Internetzugriff über WAN/LAN 1 wurde bei bestimmten, zum Zeitpunkt der Aktivierung vorliegenden Ausgangsbedingungen nicht gestartet

    Telefonie:

    • Behoben - Nach Neustart wurde sporadisch keine Rufnummernregistrierung durchgeführt (nur 6890)

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Anzeige der Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken beschleunigt
    • Verbesserung - Beim Verlassen der Gerätedetails kommt ein Hinweis zum geänderten Gerätenamen nur dann, wenn der Name tatsächlich geändert wurde
    • Änderung - Beim Setzen eines individuellen Namens für die FRITZ!Box bleibt die Bezeichnung der Arbeitsgruppe der Heimnetzfreigabe ("USB/Speicher") unverändert

    USB:

    • Verbesserung - Auf fritz.nas können mehrere Dateien mit der Umschalt-Taste markiert werden
    • Behoben - SMB-Freigaben (fritz.box) erschienen nicht in der Windows-Netzwerkumgebung

    System:

    • Änderung - Die bislang nicht empfohlene Möglichkeit einer kennwortlosen Anmeldung an einer FRITZ!Box (Bedienoberfläche) wird nicht mehr unterstützt.Anmerkung 1
    • Änderung - Wenn für die Anmeldung an der Bedienoberfläche "nur mit dem FRITZ!Box-Kennwort" eingestellt war, wird ein FRITZ!Box-Benutzer mit dem Namen "fritz" und einer zufälligen vierstelligen Zahl sowie dem FRITZ!Box-Kennwort automatisch angelegt. Zur Anmeldung an der Bedienoberfläche im Heimnetz reicht dennoch weiterhin die Angabe des FRITZ!Box-Kennworts aus.Anmerkung 2
    • Behoben - Online-Zähler zeigte falsche Datenvolumen an (nur 6591 und 6660)

    Anmerkungen:

    1.) Der nicht empfohlene Anmeldemodus im Heimnetz ohne Kennwort wird nicht mehr unterstützt. Für den ersten Zugriff auf die Bedienoberfläche nach dem FRITZ!OS-Update muss der Anwender ein FRITZ!Box-Kennwort vergeben (zusätzliche Bestätigung erforderlich)

    2.) Automatische Generierung eines Benutzers nach dem Namensschema fritz und einer zufälligen vierstelligen Zahl, wenn die Anmeldung vor dem Update nur mit FRITZ!Box-Kennwort erfolgte. Wichtige Informationen für App-Entwickler, deren App sich an FRITZ!Box anmelden möchte, finden sich unter https://avm.de/schnittstellen.

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-84706/84707 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Internet:

    • Behoben - Fälschliche Anzeige der Meldung "Ihr Anschluss unterstützt DOCSIS 3.1 in Empfangsrichtung nicht.", auch wenn gar keine DOCSIS-Verbindung besteht (FRITZ!Box Cable)
    • Behoben - Inhalt der Spalten für die "Online-Zeit heute" und die "Internetnutzung" waren teilweise vertauscht

    WLAN:

    • Verbesserung - Stabilität angehoben
    • Behoben - Probleme bei der Verarbeitung von Multicast-Paketen behoben, z. B. für IPTV-Anwendungen zwischen WLAN-Geräten (7490)
    • Behoben - Diverse Probleme beim Kanalwechsel bei der Einstellung "Funkkanal-Einstellungen automatisch setzen (empfohlen)" behoben

    Telefonie:

    • Verbesserung - Detailoptimierungen für Telefonbuch und Rufumleitungen
    • Behoben - Einige Aktionen nach Mehrfachauswahl im Telefonbuch wurden teils nicht bzw. falsch ausgeführt

    USB:

    • Verbesserung - Stabilität
    • Behoben - Freigabe-Links zum NAS erforderten fälschlicherweise Zugangsdaten der FRITZ!Box

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84158/84159

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-84158/84159

    Internet:

    • Behoben - Public Subnet funktioniert nicht im Parallelbetrieb nach Ausfall der primären Verbindung (nur 6890)
    • Behoben - Nach Werkseinstellung konnte die erste VPN-Verbindung einmalig nicht aktiviert werden

    Telefonie:

    • Verbesserung - Nach Betrachten von allen neu empfangenen Faxdokumenten im Faxjournal wird das Blinken der Info-LED beendet
    • Behoben - Telekom SIP-Trunk-Account kann nicht deaktiviert werden

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-84158/84159 (innerhalb FRITZ! Labor)

    Telefonie:

    • Verbesserung - Detailoptimierungen im neuen Faxjournal
    • Verbesserung - Tolerantere Fehlerbehandlung bei CardDAV-Servern die Cloudflare verwenden (u.a. Tellows)
    • Verbesserung - Löschvorgang von Faxdokumenten aus dem Faxjournal heraus optimiert
    • Behoben - In den Einstellungen des internen Faxgerätes war es nicht möglich, von "Faxe nur senden" auf "Faxe senden und empfangen" umzustellen
    • Behoben - Unzutreffende Fehlermeldung bei Nutzung falscher Zugangsdaten für CardDAV-basierte Telefonbücher
    • Behoben - Keine Registrierung von Rufnummern auf einem Mesh-Repeater hinter einer FRITZ!Box 6890 als Mesh-Master

    Smart Home:

    • Behoben - Unzuverlässige Countdown-Schaltung beim FRITZ!DECT 200 und FRITZ!DECT 210

     

    Details zu FRITZ!OS 07.24-84070/84071

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-84070/84071

    Smarthome:

    • NEU - Internen Telefonanruf per Vorlage auslösen

    System:

    • NEU - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)

     

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.24-84070/84071

    Internet:

    • Behoben - Gerätesperre war in bestimmten Szenarien wirkungslos
    • Behoben - Beim Betrieb der FRITZ!Box hinter bestimmten Kabelmodems kam es zu kurzzeitigen Unterbrechungen der Internetverbindung aller 12 Stunden

    System:

    • Verbesserung Detailkorrekturen in der Funktions-Diagnose im Bereich Mesh und USB
    • Änderung Zuordnung einer E-Mail-Adresse zu einem Benutzer entfällt künftig (vorhandene E-Mail-Adressen bleiben bei Upate erhalten)

     

    Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 7.24-84070/84071 (innerhalb FRITZ!Labor)

    DECT:

    • Verbesserung - Bis zu 10 umliegende Wetterstationen auswählbar

    Heimnetz:

    • Verbesserung - Layoutkorrekturen in den Geräte-Details bei der Priorisierung

    Smart Home:

    • Behoben - Stabilität der App-Kommunikation mit Smart Home-Funktionen

    System:

    • Verbesserung - Updateprozess robuster bei möglichen DNS-Problemen

    Details zu FRITZ!OS 07.24-83655 / 83766 / 83768

    - Update vom 20.11.20: Laborversionen für FRITZ!Box 6890 und 7490 befinden sich auf dem gleichen Funktionsstand wie die 7590-Version. Bitte die modellspezifischen Hinweise beachten, die ergänzt wurden. -

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 07.24-83655 / 83766 / 83768

    Mobilfunk:

    • NEU - SMS-Sendefunktion (erfordert Tarif inkl. UMTS-Unterstützung; nur 68xx)
    • NEU - SMS-Journal für empfangene und gesendete SMS unter Internet/SMS hinzugefügt (nur 68xx)

    Smart Home:

    • NEU - Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
    • NEU - Lichtsequenz "Aufwachen/Einschlafen" für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per "Automatische Schaltung"
    • NEU - Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
    • NEU - Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition

    Telefonie:

    • NEU - Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten

    Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 07.24-83655 / 83766 / 83768

    Mobilfunk (nur für 68xx-Modelle):

    • Verbesserung - Neue Software für das Mobilfunk-Modem mit verbesserter Stabilität der Mobilfunkverbindung
    • Verbesserung - Push-Service für SMS unterstützt nun auch gesendete SMS
    • Verbesserung - Detailoptimierungen zu Mobilfunk in der Diagnose
    • Behoben - Start der Diagnose führt manchmal zum Reconnect der Mobilfunkverbindung
    • Behoben - Nach Abbruch der Mobilfunkverbindung teils kein automatischer Versuch eines erneuten Verbindungsaufbaus

    Internet:

    • Behoben - Anzeige in Übersicht der Portfreigaben korrigiert

    DSL:

    • Verbesserung - Stabilität und Interoperabilität verbessert
    • Verbesserung - Long-Reach-VDSL-Interoperabilität verbessert (nur 7530, 7590 und 6890)

    Heimnetz:

    • Behoben - Geänderte IP-Einstellungen der FRITZ!Box wurden nicht zum Drucken angeboten

    System:

    • Behoben - FRITZ!Box-Benutzer konnten in der Übersicht nicht sortiert werden

    Weitere Verbesserungen innerhalb des Labores ab FRITZ!OS 7.24-83655 / 83766 / 83768

    Internet:

    • Behoben - Änderungen in der Priorisierung wurden trotz Abbrechen des Änderungsvorgangs übernommen

    WLAN:

    • Verbesserung - Meldungen zur DFS-Wartezeit unter "System / Ereignisse" überarbeitet
    • Behoben - Bei Aktivierung des WLAN-Gastzugangs kam es vereinzelt zu einer Abmeldung von WLAN-Geräten am WLAN-Hauptzugang (5-GHz-Band)

    Telefonie:

    • Behoben - Suche in Online-Telefonbüchern funktionierte nicht

    Details zu FRITZ!OS 07.24-83272

    Neue Funktionen ab 7.24-83272

    Internet:

    • NEU - Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden

    Verbesserungen und Änderungen ab FRITZ!OS 7.24-83272

    WLAN:

    • Verbesserung - Verbesserte Autokanal-Funktion nach Erkennung von Störquellen (5-GHz-Band)

    Telefonie:

    • Verbesserung - Ausblenden der Tabs "E-Mail" und "RSS" im Menü "Telefonie / Telefoniegeräte", sofern DECT ausgeschaltet ist
    • Verbesserung Darstellung und Verwaltung von Einträgen in Telefonbüchern komplett überarbeitet (u. a. Foto in Übersicht sichtbar, Spalten zur Darstellung selektierbar, Mehrfachauswahl sowie Kopieren und Verschieben von Einträgen zwischen Telefonbüchern hinzugefügt)
    • Verbesserung - Einstellungen für Fax senden und Fax empfangen unter "Telefonie / Telefoniegeräte" zusammengefasst

    System:

    • Verbesserung - Erneuter Versand von Supportdaten an AVM ohne Wartezeit nach Abschluss des Sendevorgangs möglich

    Weitere Verbesserungen innerhalb des Labores ab FRITZ!OS 7.24-83272

    Internet:

    • Behoben - Bei Ausfall der primären Internetverbindung und Greifen des erweiterten Ausfallschutzes war das Übertragen von Support-Daten an AVM nicht möglich

    Telefonie:

    • Verbesserung - Empfangene und gesendete Faxe werden unter Telefonie/Fax in einem Faxjoural zusammengefasst (das Faxjournal ist mit dieser Laborversion schon sichtbar, aber derzeit noch nicht nutzbar)

    Details zu FRITZ!OS 07.24-83225

    Verbesserungen und Änderungen ab FRITZ!OS 7.24-83225

    Internet:

    • Behoben - Formatierungsfehler traten bei der Einrichtung von IPv6-Routen auf
    • Behoben - VPN-Verbindungen über L2TP (u. a. Windows 10) waren unerwartet langsam

    Telefonie:

    • Verbesserung - Einstellung zur Nutzung des internen Faxgerätes zum "Faxe nur senden" hinzugefügt

    Heimnetz:

    • Behoben - In den Gerätedetails von Gastgeräten wurde der Abschnitt für die Gerätesperre angezeigt, obwohl die Funktion Heimnetzgeräten vorbehalten ist

    Weitere Verbesserungen innerhalb des Labores ab FRITZ!OS 7.24-83225

    Internet

    • Behoben - Datenschutzerklärung war im Installationsassistenten nur bei aktivierter MyFRITZ!-Checkbox anwählbar

    Details zu FRITZ!OS 07.24-82977

    Neue Funktionen ab FRITZ!OS 7.24-82977

    System

    • NEU - Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten

    Smart Home

    • NEU - Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)

    Verbesserungen und Änderungen ab FRITZ!OS 7.24-82977

    WLAN

    • Verbesserung - Benennung des WLAN-Gastzugangs (SSID, Vorbelegung) in Abhängigkeit von der Sprachauswahl

    Telefonie

    • Verbesserung - Einbindung mehrerer CardDAV-Telefonbücher unterstützt
    • Verbesserung - Weiterleiten von an IP-Telefonen von Snom angenommenen Anrufen wird ohne Rückfrage unterstützt
    • Verbesserung - Stabilität

    Weitere Verbesserungen innerhalb des Labores ab FRITZ!OS 7.24-82977

    Internet:

    • Behoben - Beim Einrichten von Freigaben an einer FRITZ!Box ohne Internetverbindung waren Fehlermeldungen zur fehlenden IP-Adresse unvollständig
    • Behoben - Aufruf von "Smart Home / Geräteverwaltung" führte zu einem Eintrag "Einstellungen geändert" in den Ereignissen

    WLAN:

    • Behoben - Kanalwahl nach Radarerkennung im Green AP Mode und 160-MHz-Kanalbandbreite korrigiert

    Telefonie:

    • Behoben - Kleinere Fehlerkorrekturen bei der Konfiguration und Verwaltung von Rufsperren

    Smart Home:

    • Behoben - Zeitschaltung für Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200 und 210 funktionierte in komplexeren Szenarien nicht immer

    System:

    • Behoben - Fehlermeldung kam trotz erfolgreichem Setzen von Werkseinstellungen