Neues / Verbesserungen

Neue Funktionen in diesem Labor

DECT:

  • NEU - Erweiterter Anmeldemodus zum (erneuten) Anmelden aller der FRITZ!Box bekannten Geräte, z.B. nach FRITZ!Box Wechsel
  • NEU - FRITZ!Fon Anzahl der auswählbaren eigenen Klingeltöne auf fünf erhöht
  • NEU - Separate Lautstärkeregelung für den Wecker-Klingelton

Heimnetz:

  • NEU - Bedienoberfläche mit neuem Menüpunkt Heimnetz -> "Mesh" für alle Einstellungen zum Thema Mesh
  • NEU - Die Bedienoberfläche der FRITZ!Box (Startseite sowie Tabelle unterhalb der Mesh-Übersicht) kennzeichnet Mesh Repeater 
  • NEU - Eine per Ethernet verbundene zweite FRITZ!Box in Werkseinstellungen wird per Knopfdruck (WPS auslösen) automatisch zum Mesh-Repeater
  • NEU - Ereignismeldungen um Mesh erweitert
  • NEU - Hinzufügen von FRITZ!Powerline zu Mesh und Powerline-Netzwerk mit Druck auf FRITZ!Box Connect/WPS-Taste (7590)
  • NEU - Mesh Heimnetzübersicht zeigt auch Telefon- und Smart-Home-Verbindungen mit vollständiger Topologie und Verbindungsqualität an
  • NEU - Schalter für IP-Client- bzw. Router-Betrieb im Bereich Netzwerkeinstellungen
  • NEU - Schalter für die Funktion der FRITZ!Box im Heimnetz (Mesh Betriebsart) Mesh Master bzw. Mesh Repeater in den Bereichen Heimnetz>Mesh>Mesh Einstellungen und WLAN
  • NEU - Übernahme der Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste ins gesamte WLAN Mesh

Internet:

  • NEU - Anzeige von (VPN-) Fernzugängen zum Beispiel der MyFRITZ!App 2 auf der Übersichtsseite unter Verbindungen
  • NEU - Einfache Anmeldung für regelmäßige Statusinformationen zu Ihrer FRITZ!Box (MyFRITZ!-Bericht)
  • NEU - MyFRITZ!-Internetzugriff auf FRITZ!Box ohne Browserwarnung (SSL-Zertifikate von Let's Encrypt)

System: 

  • NEU - Automatische Mesh-Repeater Einrichtung einer zweiten FRITZ!Box per Tastendruck

Smart Home: 

  • NEU - Unterstützung von DECT-ULE/HAN-FUN

Telefonie:

  • NEU - Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater (automatische Einrichtung mit Anbieterprofil "FRITZ!Box im Mesh")
  • NEU - Die FRITZ!Box als Mesh Master überträgt ihre Rufnummern auf eine zusätzliche FRITZ!Box als Mesh Repeater (manuelle Einrichtung über neues Anbieterprofil "FRITZ!Box im Heimnetz")
  • NEU - Rufnummern aus Anrufliste direkt zu Rufsperren oder bestimmten Telefonbüchern hinzufügen
  • NEU - Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom (DeutschlandLAN SIP-Trunk / SIP-Trunk Pooling)
  • NEU - Zeitsteuerung für Rufumleitungen

WLAN:

  • NEU - keine RADAR-Wartezeiten (DFS) mehr auf dem 5 GHz-Band durch das neue Leistungsmerkmal "Zero Wait DFS" 
  • NEU - mittels "FRITZ! Hotspot" jetzt einen besonders komfortablen WLAN-Zugang für WLAN-Gäste an öffentlichen Plätzen wie Bars, Restaurantes, Praxen etc. anbieten. Details siehe WLAN / Gastzugang
  • NEU - Erhöhung der Sicherheit bei WLAN durch Unterstützung für Protected Management Frames (PMF)

Weitere Verbesserungen in dieser Laborversion

DECT:

  • Verbesserung - Wiedergabe von Internetradio und Podcasts mit HTTPS Adressen an AVM Handgeräten (nur, wenn Inhalte auch unverschlüsselt abspielbereit sind)

Diagnose:

  • Verbesserung - Funktionsdiagnose zeigt Speichermangel für die Ablage von Fax- und Sprachnachrichten bei vollem USB-Speicher
  • Änderung - Anzeige des Ports für Diagnose & Wartung

Heimnetz:

  • Behoben - mögliche Fehlermeldung (Fehlercode 1) bei manueller Vergabe einer IP-Adresse in den Geräte-Details
  • Änderung - Verschiebung des Bereichs Verbindungs-Statistik für das Powerline-Netz aus dem Netzwerkgeräte-Details in den Bereich Inhalt>FRITZ!Box-Support 

Internet:

  • Behoben - Die LAN-Anschlüsse bei der VPN LAN-LAN-Kopplung sind vertauscht
  • Behoben - Fehler bei Eingabe einer bereits vergebenen IP-Adresse für ein neues Gerät für Portfreigaben
  • Behoben - Google DynDNS-Dienst nicht unterstützt 
  • Behoben - IPv6 NAS-Freigabelink nicht nutzbar
  • Behoben - Keine IPv4-Portfreigaben für Geräte mit IPv6-Interface-ID beim IPv4-Internetzugang ohne IPv6
  • Behoben - Meldung "Default-Benutzer existiert bereits" beim Einrichten der Kindersicherung
  • Behoben - MyFRITZ! FTP-Links korrigiert. 
  • Behoben - MyFRITZ!-Freigabe oder Gerät mit MyFRITZ!-Freigabe unter Umständen nicht löschbar 
  • Behoben - Statische IP-Adresse mit /31-Netzmaske nicht möglich.
  • Behoben - Umgehung der Kindersicherung bei bestimmten gesperrten Seiten
  • Behoben - VPN Interoperabilität verbessert
  • Behoben - VPN-User-Verbindungen werden nicht in der Heimnetzübersicht angezeigt
  • Behoben - mögliche Umgehung der Zeitbeschränkung in der Kindersicherung
  • Verbesserung - Anzeige für Internetverbindungen auf der Seite Übersicht unter Verbindungen bei WAN-Anschlüssen erweitert
  • Verbesserung - Anzeige für Internetverbindungen auf der Seite Übersicht unter Verbindungen vereinfacht
  • Verbesserung - Anzeige von (VPN-) Fernzugängen zum Beispiel der MyFRITZ!App 2 auf der Übersichtsseite unter Verbindungen
  • Verbesserung - Funktion zum Entfernen der FRITZ!Box aus dem MyFRITZ!-Konto (myfritz.net)
  • Verbesserung - Optimierungen zum Datendurchsatz
  • Verbesserung - Optimierungen zur DNS-Auflösung
  • Verbesserung - Registrierung bei MyFRITZ! (myfritz.net) auch ohne Aktivierung des MyFRITZ!-Internetzugriffs möglich, unter Internet > MyFRITZ!-Konto
  • Verbesserung - Wirksamkeit des Filters für Port 25 (ungesicherter E-Mailversand) erweitert auf den Gastzugang (WLAN/LAN)
  • Änderung - Verbindungen an 1&1-Anschlüssen nun auch mit Internet-Protokoll Version 6 (IPv6- und IPv4 Dual Stack)
  • Änderung - In der Kindersicherung für Internetnutzung gesperrte Geräte über VPN erreichbar
  • Änderung - Internetanbieter "GMX" entfernt
  • Änderung - Kindersicherung unterscheidet nicht mehr zwischen Windows-Benutzern 
  • Änderung - Registrierung von FRITZ!Box-Geräten im IP-Client-Mode (etwa bei Anschluss an bestehendem Netzwerk) bei myfritz.net möglich
  • Änderung - Verbindungen an Vodafone-Anschlüssen nun auch mit Internet-Protokoll Version 6 (IPv6- und IPv4 Dual Stack)
  • Änderung - Zertifikat durch letsencrypt.org signiert (für MyFRITZ!-Adressen) 

Sicherheit:

  • Änderung - Die nicht empfohlene Option "Kennwortlose Anmeldung" an der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche erfordert nun einen Tastendruck an der FRITZ!Box 
  • Änderung - Verknüpfung auf die Datenschutzerklärung unter "Rechtliches" hinzugefügt

Smart Home:

  • Unterstützung von externen Temperatursensor zur Bestimmung der Raumtemperatur 

System:

  • Verbesserung - Auto-Update-Seite überarbeitet
  • Verbesserung - Ereignisprotokoll auf dem Mesh-Master enthält zusätzlich alle Ereignisse der anderen FRITZ!Geräte im WLAN Mesh
  • Verbesserung - Push Service FRITZ!Box-Info erweitert um Informationen zu Mesh-Repeatern im Heimnetz
  • Verbesserung - Push Service sendet Mail nach dem Update mit zusätzlichen Informationen zu Version und Updateverlauf
  • Verbesserung - Push Service Änderungsnotiz erweitert um die Information zur Anmeldung eines neuen DECT-Gerätes
  • Verbesserung - Push Service Änderungsnotiz zu neuen Geräten im Heimnetz erweitert um Information zu neuen Mesh-Repeatern
  • Verbesserung - Push Service-Mail "Neues FRITZ!OS" erweitert um die geplante Updatezeit bei Auto-Update
  • Verbesserung - Zeitsynchronisation (NTP) nach Interneteinwahl optimiert
  • Verbesserung - Zustimmung zu "Wartung und Diagnose" beinhaltet keine Erlaubnis zu Software-Updates
  • Verbesserung - vereinfachte Darstellung für die WLAN-, LAN- und WAN-Einrichtung im Bereich Anschlüsse des Menüs Übersicht
  • Verbesserung - Übersicht der Push Services überarbeitet


Telefonie:

  • Verbesserung - Verwaltung von Rufsperren für eingehende Anrufe (Rufnummern) überarbeitet
  • Verbesserung - Verwaltung von Telefonbüchern optimiert
  • Verbesserung: Am ISDN-Anschluss schnellerere Signalisiserung von Anrufen
  • Verbesserung: Sprachqualität verbessert

USB:

  • Verbesserung - Hinweismeldung auf mögliche Beeinträchtigung von FRITZ!Box Funktionen bei Löschen von Inhalten des FRITZ!Ordners.


WLAN:

  • Behoben - In der Betriebsart Repeater ist die Auswahl der DFS-Kanäle im 5-GHz-Band wieder möglich
  • Behoben - Anzeige von Störquellen auf Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der 'Belegung der WLAN-Kanäle" 
  • Verbesserung - Anzeige der WLAN-Standards 802.11k und 802.11v als "Signaleigenschaften" (bei Bandsteering)
  • Verbesserung - Anzeige des Frequenzbands auf Seite WLAN / Funkkanal in Auflistung der 'anderen Funknetze in ihrer Umgebung" 
  • Verbesserung - Dual Band WLAN-Repeater werden zu einem Eintrag in der Liste der bekannten WLAN-Geräte zusammengefasst (WLAN / Funknetz) 
  • Verbesserung - Ändern der SSID im WLAN-Assistenten der Ersteinrichtung verbessert

Bekannte offene Punkte der aktuellen Laborversion:

Bekannte Probleme und Lösungen finden Sie > hier.