Neues / Verbesserungen

Neue Funktionen in diesem Labor

Neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung

Die neue Mesh-Übersicht, zu finden in der Heimnetzübersicht der FRITZ!Box Benutzeroberfläche, zeigt auf einen Blick das gesamte Heimnetz mit allen Informationen zu FRITZ!-Produkten und daran angeschlossenen Geräten. Liegt für eines oder mehrere Produkte ein Update vor, lässt sich dieses hier auslösen. Auch Geräte aus dem WLAN-Gastnetz werden hier aufgeführt.

Beste WLAN-Performance

FRITZ!-Produkte sind immer optimal aufeinander abgestimmt und bringen ohne Benutzereingriff beste Leistung. Durch automatisches Bandsteering finden Dual-Band-Repeater für jedes WLAN-Endgerät das optimale Übertragungsband in 2,4 und 5 GHz. Intelligentes Crossband-Repeating sorgt für vollen Durchsatz beim Einsatz von WLAN-Repeatern, Optimierungen für IPTV- und Streaming-Dienste ermöglichen jederzeit unterbrechungsfreien Video- und Musikgenuss. Neben diesen Technologien führt das FRITZ!Labor "WLAN Mesh" die erweiterte WLAN-Autokanalsuche ein, die periodisch den besten Kanal bestimmt.

Ein Tastendruck für alle Verbindungen

Das Verbinden eines FRITZ!Repeaters oder WLAN/Powerline-Produktes erfolgt über eine einzelne Taste am Gerät - unabhängig von der jeweiligen Verbindungstechnologie (WLAN, Powerline, DECT). Auch das Hintereinanderschalten von Repeatern ist nun per Knopfdruck möglich. Das Einbinden neuer WLAN-Endgeräte kann man nun an einem beliebigen Gerät des Mesh-Heimnetzes vornehmen. Das Mesh-Netz ist somit einfach und flexibel um weitere FRITZ!Repeater, Powerline- und Box-Produkte modular erweiterbar. Auf Änderungen z.B. durch den Wechsel der FRITZ!Box, stellt sich das Mesh-Netz automatisch ein, die Geräte suchen sich selbstständig eine neue Verbindung.

Mesh-Komfort: einfache Einrichtung, Bedienung und Erweiterung

Die FRITZ!Box in ihrer Rolle als "Mesh-Master" sorgt bei einer Änderung von Einstellungen automatisch für die Übernahme auf alle FRITZ!-Produkte im Heimnetzwerk. Durch das zentrale Update über die FRITZ!Box-Heimnetzübersicht, lassen sich Repeater- und WLAN/Powerline-Repeater nun auch auf Laborversionen updaten, eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS-Laborversion bietet diesen Geräten automatisch das passende Update an.

Weitere Verbesserungen in den verschiedenen Laborversionen

In der FRITZ!Box geänderte WLAN-Einstellungen werden auf verbundene FRITZ!WLAN Repeater / FRITZ!Powerline Geräte übernommen. Aktuell unterstützt werden hierbei alle WLAN-Einstellungen sowie das WLAN-Gastnetz und die Nachtschaltung.

Erweiterte WPS-Funktion

WPS zur Aufnahme neuer WLAN-Geräte lässt sich nun auch an FRITZ!WLAN Repeatern bzw. FRITZ!Powerline mit WLAN-Repeating-Funktion auslösen.

Vereinfachte Powerline-Erweiterung

Zusätzliche Powerline-Produkte können nun auch per Knopfdruck an der FRITZ!Box angemeldet werden.

Dynamischer Uplink

FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline-WLAN Repeater suchen bei Verbindungsverlust selbständig nach einer alternativen Verbindung, wenn länger als 15 Minuten keine Verbindung zu einer WLAN-Basis besteht (Beispiel: Wechsel der FRITZ!Box).

Vereinfachter Laboreinstieg für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater

Für die Teilnahme am Mesh Labor genügt es, die FRITZ!Box mit der hier beeinhalteten .image Datei auf Laborstand zu bringen. Nach dem Update Ihrer FRITZ!Box aktualsieren Sie die am Labor teilnehmenden FRITZ!WLAN Repeater 1750E sowie FRITZ!Powerline 1240E.

Geändertes Tasterverhalten ab FRITZ!OS 6.88

FRITZ!Box 7490

Durch einen langen Druck (6 Sekunden) der WLAN/WPS Taste lassen sich nun Geräte aller Technologien (WLAN, Powerline, DECT) verbinden. Auch das nachträgliche Aktivieren der erweiterten Mesh Funktionen erfolgt auf diese Weise. Ein bestehdes Powerline-Netz lässt sich nun auch per Knopfdruck an der FRITZ!Box erweitern.

FRITZ!Repeater und WLAN-WLAN-Powerline-Repeater

Bei einem Produkt in Werkseinstellungen löst ein kurzer Tastendruck nun WPS für die Verbindung zu einer WLAN-Basis aus. Bei einem Produkt mit bereits eingerichteter Verbindung löst ein kurzer Tastendruck WPS zu einem Endgerät aus (Sie können also z.B. ein neues Tablet oder Smartphone per WPS verbinden) Soll ein Produkt mit eingerichteter Verbindung an einer anderen Basis angemeldet werden, drücken Sie die WPS-Taste (1750E) bzw. Powerline-Security-Taste (1240E) 6 Sekunden lang. Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen erfolgt wie gewohnt durch Drücken der Taste für 15 Sekunden. Ist ein Produkt noch nicht für die erweiterten Mesh-Funktionen eingerichtet, drücken Sie bitte für 6 Sekunden auf die WLAN/WPS Taste an Ihrer FRITZ!Box und kurz auf die WPS-Taste (1750E) bzw. Powerline-Security-Taste (1240E) am einzurichtenden FRITZ!-Produkt.

--- Weitere Verbesserungen im Mesh-Labor---

DECT:

  • Behoben - Nach FRITZ!Box-Reboot konnten angemeldete FRITZ!Fon den vergebenen Handgerätenamen verlieren
  • Verbesserung - Interoperabilität mit Speedphone 11 und 500
  • Verbesserung - Transfers von Telefonbucheinträgen zwischen einfachen Gigaset/Siemens-Produkten und FRITZ!Box

Heimnetz:

  • Neu: Grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung

Internet:

  • Behoben - In bestimmten Konstellationen konnte es zu einem Problem beim Einrichten von IPv4-Portfreigaben kommen.

Smart Home:

  • Änderung: GUI-Option "Smart-Home-Funktion im FRITZ!Box-Heimnetz freigeben" entfernt

System:

  • Änderung - Text im Dialog der zusätzlichen Bestätigung überarbeitet

Telefonie:

  • Behoben - In den Anschlusseinstellungen für eine eigene Rufnummern fehlte in seltenen Fällen die Eingabemöglichkeit von Zugangsdaten für die separate Verbindung der Internettelefonie.
  • Verbesserung: Sprachqualität in bestimmten Situationen verbessert

WLAN:

  • Behoben - Anzeige falscher maximaler Datenrate bei WLAN-Geräten nach 11a Standard behoben.
  • Behoben - Unterstützung von DFS-Kanälen im Repeater-Modus jetzt möglich
  • Behoben - Verbindungsverluste mit Denon/Marantz-Geräten behoben
  • Verbessert - WPS Kompatibilität zu Vodafone/Dreytek-Routern erhöht

Repeater:

  • Verbessert - WPS-Stabilität verbessert
  • iperf Server für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline
  • Behoben - In best. Fällen konnte der WLAN-Umgebungsscan nicht durchgeführt werden.
  • Behoben - In best. Fällen konnte es beim Streaming zu Verbindungsabbrüchen kommen,wenn ein Powerline-WLAN Geräte eingesetzt wurde.
  • NEU - Schalter auf Oberfläche von Repeater und Powerline für die Einstellungsübernahme von der FRITZ!Box

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-460xx---

Verbesserungen:

  • Heimnetz:  Verbesserung - Heimnetzgrafik zeigt benutzerdefinierten Namen für alle FRITZ!Produkte
  • Heimnetz:  Verbesserung - Heimnetzübersicht zeigt FRITZ!OS Version aller FRITZ! Produkte
  • SmartHome: Behoben - Mögliche Abstürze bei der Nutzung von SmartHome
  • Telefonie: Behoben - Konfiguration von alleiniger Durchwahlnutzung am S0-NT für SIP-Trunk
  • Telefonie: Behoben - Mithören/Rufübernahme von Türsprechstellenrufen am internen AB fehlerhaft
  • Telefonie: Behoben - Wecker für ISDN-Geräte mit DECT-Telefon nicht korrekt bearbeitbar
  • System:    Behoben - Fehlerhafte Darstellung bei der Einrichtung von Repeatern als LAN-Brücke
  • System:    Verbesserung - Allgemeine Stabilitätsverbesserungen

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-459xx---

Verbesserungen:

  • DSL: Verbesserung - Verbessertes Sync-Verhalten an bestimmten Anschlüssen
  • System: Verbesserung - Allgemeine Stabilitätsverbesserungen

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-459xx---

Verbesserungen:

  • WLAN: Behoben - Stabilität bei Aktivierung des MAC-Adressfilters wieder hergestellt
  • Internet: Verbesserung - Einleitungstext für den Online-Monitor überarbeitet
  • Heimnetz: Behoben - Das letzte WLAN-Gerät ließ sich nicht aus dem MAC-Filter löschen
  • Heimnetz: Änderung - Reihenfolge der Geräte in der Heimnetzgrafik geändert
  • Heimnetz: Änderung - Legende der Heimnetzgrafik verständlicher
  • Heimnetz: Verbesserung - Detailkorrekturen in der Mesh Verbindungsgrafik und Textüberarbeitungen
  • Heimnetz: Neu - Schalter für die Übernahme von Einstellungen aus dem Mesh für FRITZ!Boxen im IP-Client bzw. Repeater-Modus (Seite Heimnetzübersicht)
  • Heimnetz: Behoben - In bestimmten Fällen wurde ein verbundener FRITZ!WLAN Repeater nicht in der Mesh Verbindungsgrafik angezeigt
  • Heimnetz: Behoben - In der Mesh-Verbindungsgrafik wurden FRITZ!Powerline Adapter, die hinter einer WLAN-Brücke betrieben werden nicht richtig angezeigt       
  • Repeater: Behoben - Die Möglichkeit, einen individuellen Gerätenamen zu vergeben wieder hinzugefügt
  • System: Verbesserung - Stabilitätsverbesserungen

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-457xx---

Verbesserungen:

  • Heimnetz: Verbesserung - Gerätetabelle der Heimnetzübersicht zeigt nun Versionsnummern der FRITZ!Produkte an
  • Heimnetz: Verbesserung - Legende der Heimnetzübersicht verbessert
  • Heimnetz: Behoben - Anzeigefehler bei LAN-Geräten in der Topologie
  • System: NEU - Systemereignisse für Verbindungsaufbau und Aufnahme in das Mesh
  • WLAN: Behoben - Sporadischer Fehler beim Aktivieren eines WLAN Bandes behoben

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-456xx---

Verbesserungen:

  • Heimnetz: Behoben - Geräte im Gastnetz eines Repeaters wurden an der Box im Heimnetz angezeigt
  • Heimnetz: Behoben - IP-Client Modus ließ sich nicht aus Werkseinstellungen einrichten
  • Repeater: NEU - Ein aktiver Gastzugang und der dazugehörige Funknetzname wird auf Übersichtsseite und "Heimnetzzugang" angezeigt
  • System: Verbesserung - Konsistentes Verhalten bei unterschiedlichen Einstellungsübernahmen von Zeitschaltung und Gastnetz
  • System: Verbesserung - Stabilität verbessert

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-455xx---

Verbesserungen:

  • WLAN: Behoben - Nutzung von WPS mit WLAN-Endgeräten nur über 2.4 GHz möglich
  • WLAN: Verbesserung - Verbesserte Ergebnisse des WLAN-Scans auf 2,4 Ghz
  • Mediaserver: Behoben - Bei der Nutzung der Telekom MagentaCloud mit dem FRITZ!Mediaserver kam es zu Problem bei Dateien mit Sonderzeichen
  • Internet: Behoben - Wake on LAN aus dem Internet nicht möglich
  • Internet: Behoben - mögliche kurze Aussetzer im Streaming bei aktivem IPv6
  • Internet: Behoben - sporadisch externe Portwechsel bei PCP-Portfreigaben
  • Repeater - Behoben: Die Option zur Übernahme von Einstellungen von der FRITZ!Box wurde in best. Fällen nicht angezeigt
  • System: Verbesserung - Stabilitätsverbesserungen
  • WLAN: Verbesserung - Spectral Scan für den Autokanal

 

 

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-454xx---

Verbesserungen:

  • Internet: Behoben - mögliche kurzzeitige Unterbrechungen von Streams bei aktivem IPv6
  • Heimnetz: Behoben - Fehldarstellungen in der Verbindungsgrafik
  • Heimnetz: Verbesserung - Auch LAN-Verbindungen werden jetzt inkl. Verbindungsgeschwindigkeit angezeigt
  • Smart Home: Verbesserung - Schalten per Geräusch, wie z.B. Klatschen oder Klopfen, im FRITZ!DECT 210 optimiert (ab v3.87)
  • Smart Home: Behoben - Möglicher Absturz bei Wegfall von Smarthome-Verbindungen
  • System: Verbesserung - Stabilität beim Aufbau der Mesh-Verbindung
  • System: Behoben - Pushmail nach Repeater-Update mit fehlerhaftem Text
  • WLAN: Behoben - In best. Fällen wurden bei einem Scan sporadisch nur einzelne 5 Ghz Kanäle gefunden

Außerdem neu: Die F!App WLAN für Android in neuer Version mit erweitertem Feature "WLAN Messen"

  • NEU: WLAN-Durchsatz im Mesh testen mit F!App WLAN

Mit der aktuellen Version der "FRITZ!App WLAN" für Android können Sie mit der neuen Funktion „WLAN-Durchsatz messen“ die Verbindungsgeschwindigkeit Ihres Android-Gerätes an verschiedenen Standorten in Ihrem WLAN Netz testen.

Starten Sie dafür eine Messung und gehen Sie an verschiedene Positionen in Ihrem Wohnraum. Die FRITZ!App WLAN hilft Ihnen dabei, gute bzw. schlechte WLAN-Spots zu lokalisieren. Haben Sie einen Repeater im Einsatz, wird Ihnen angezeigt, wann ein Wechsel von der FRITZ!Box zum Repeater und umgekehrt stattfindet. Mit einem Messintervall bis zu 24 Stunden können Sie eine Langzeit-Messung durchführen und die verschiedenen Aktivitäten Ihres Android-Gerätes in Ihrem WLAN wie Netzwechsel, WLAN-Abbrüche oder WLAN-Roaming beobachten.

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-453xx---

NEU:

  • FRITZ!Powerline 540 und FRITZ!Powerline 546 unterstützt

System:

  • Verbesserung - Stabilität

Heimnetz:

  • Verbesserung - Verbindungsgrafik zeigt laufenden Updatevorgang
  • Verbesserung - Diverse grafische Verbesserungen der Verbindungsgrafik

Smart Home:

  • Verbesserung - FRITZ!DECT 200 Firmware v3.87: Schalten per Geräusch, wie z.B. Klatschen oder Klopfen, optimiert

--- Weitere Verbesserungen in FRITZ!OS 6.88-452xx---

System:

  • Verbesserung - Stabilität und Robustheit

Heimnetz:

  • NEU - Hinweis auf Updates für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater nach FRITZ!Box-Update
  • Behoben - Anzeige unterbrochener DSL-Verbindung in Verbindungsgrafik
  • Behoben - Anzeige von Doppelverbindungen von WLAN-Clients
  • Verbesserung - Anzeige für den Verfügbarkeitsstatus von Updates beschleunigt
  • Verbesserung - Mesh Verbindungsübersicht mit optischen Überarbeitungen

Repeater:

  • Verbesserung - Waren vor dem Update auf das Mesh-Labor individuelle Einstellungen für den Repeater gesetzt, wird die Mesh Einstellungssynchronisation nicht aktiviert
  • Verbesserung - Korrekte Verbindungsanzeige, wenn der Repeater nicht mit einer FRITZ!Box verbunden ist Internet: Verbesserung - Verbindungsstabilität bei bestimmten Einstellungen und aktivem IPv6.

Internet:

  • Verbesserung - Verbindungsstabilität bei bestimmten Einstellungen und aktivem IPv6