Labor für FRITZ!Box 7490

Experimentelles zu Netzwerk

Dieses FRITZ! Labor enthält zum Ausprobieren zwei experimentelle Funktionen im Alfa/Beta-Status, die sich mit den beiden Themen Browserzertifikaten (SSL-Zertifikaten des Anbieters Let's Encrypt) und potentieller Erkennungen von Schadsoftware im Heimnetz beschäftigen.

Achtung: Diese Version beruht auf dem Releasestand 6.83 und beinhaltet KEINE neuen Funktionen des WLAN Mesh-Labors (Version 6.90/6.88). Dieses FRITZ!Labor mit der Version 6.83 wird in dieser Ausprägung nicht weiter fortgeführt werden. Wir empfehlen die Version nur dann einzuspielen, wenn an den beiden Themen besonderes Interesse besteht.

MyFRITZ! mit SSL-Zertifikaten von Let's Encrypt

Mit der Unterstützung von Browserzertifikaten von "Let's Encrypt" erfolgen https-Zugriffe auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box oder myfritz.box bzw. FRITZ!NAS ohne Sicherheitshinweise des Browsers. Die FRITZ!Box beantragt und erneuert automatisch ein von den Browsern als vertrauenswürdig eingestuftes digitales Zertifikat für die MyFRITZ!-Adresse der FRITZ!Box. Bitte beachten Sie, dass alle Domainnamen für die ein "Let's encrypt" Zertifikat erstellt wurde in einer öffentlich zugänglichen Liste gehalten werden. Mehr Informationen zum Thema Let's Encrypt: https://letsencrypt.org

Diese neue Funktion kann in der Benutzeroberfläche beim MyFRITZ!-Dienst (Internet / MyFRITZ!-Konto) eingerichtet werden.

Experimentelle Erkennung von Schadsoftware im Heimnetz

FRITZ!Box versucht zu erkennen, ob Heimnetzgeräte mit einem derzeit für die Kontrolle von Schadsoftware bekannten Server im Internet Kontakt herstellen wollen. Solche Versuche werden in einem Ereignis protokolliert (System / Ereignisse) und auf der Übersichtsseite ein entsprechender Hinweis ausgegeben. Die Info-LED am Gerät leuchtet rot. Bei aktivem Push Service wird außerdem eine Information per Mail versendet.

Bitte beachten Sie, dass diese Funktion derzeit experimentell ist und fehlerhaft sein kann. Etwaige Meldungen von FRITZ!Box können grundlos sein. Wir empfehlen dennoch mit Hilfe eines Virenscanners zu prüfen.

Diese Funktion ist nach der Installation der Laborversion aktiv und unter Internet / Filter / Listen einstellbar.

Leistungsmerkmale auf einen Blick

  • Internet: MyFRITZ! mit SSL-Zertifikaten von Let's Encrypt
  • Internet: experimentelle Erkennung von Schadsoftware im Heimnetz

Hinweise zur Installation

Dieses Labor kann nur auf FRITZ!Box 7490 mit FRITZ!OS 6.83 installiert werden. Geräte mit anderen FRITZ!OS-Versionen oder anderen Laboren können diese Laborversion nicht einsetzen. Die beide Funktionen sind Routerfunktionen und stehen im Modus "Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client)" nicht zur Verfügung. Diese Laborversion enthält keine Mesh-Funktionen (bekannt aus der Labor-Version 6.88).

Wenn Ihre FRITZ!Box mit dem FRITZ!OS 6.83 ausgestattet ist, können Sie mit der Installation der Laborversion beginnen.

  1. Lesen und bestätigen Sie den angezeigten Hinweis.
  2. Klicken Sie auf "Download" und speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer.
  3. Entpacken Sie die Labor-Datei (*.zip).
  4. Führen Sie das Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box durch und wählen Sie in der Fußzeile "Ansicht: Erweitert" aus.
  5. Wählen Sie im Menü "System / Update".
  6. Wählen Sie die Registerkarte "FRITZ!OS-Datei". Sichern Sie die Einstellungen Ihrer FRITZ!Box.
  7. Geben Sie dann den Namen der Laborversion samt Pfad in das Eingabefeld ein (z.B. C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Desktop\FRITZ!Box-Labor-xxxx.image).
  8. Klicken Sie auf "Update starten".
  9. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Während des Updatevorgangs blinkt die Leuchtdiode "Info" Ihrer FRITZ!Box. Diese erlischt, wenn der Update-Vorgang abgeschlossen ist. Bitte haben Sie ein wenig Geduld, dieser Vorgang kann einige Minuten dauern. Sobald das Update abgeschlossen ist, wird die FRITZ!Box neu gestartet und ist anschließend wieder betriebsbereit.

Wichtiger Hinweis

Diese FRITZ! Laborversion hat Beta-Status. Sie wurde von uns vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen. Für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der Labor-Version entstehen, übernimmt AVM keine Haftung. Sie können die FRITZ!Box jederzeit mit Hilfe der diesem Laborpaket beiliegenden image-Datei wieder auf das offizielle FRITZ!OS umstellen.

Beachten Sie bitte auch die Informationen zum Umgang mit Laborversionen in der labinfo.txt. Diese ist Bestandteil der Labor-Datei (*.zip).


Version: FRITZ!OS 06.83-46493
Datum: 12.09.2017

Download starten Download starten