Presseinformation
03.05.2011
AVM auf der Anga Cable 2011: FRITZ!Box 6320 Cable

AVM mit attraktivem Einstiegsprodukt für Kabel – FRITZ!Box 6320 Cable integriert Kabelmodem, WLAN und Telefonie

  • Neues Einstiegsprodukt für Kabelkunden erfüllt alle wichtigen Kundenbedürfnisse
  • Einfacher und sicherer Start mit Telefonie und Netzwerk
  • Mit FRITZ!App auch Smartphones in das Heimnetz einbinden

Mit der neuen FRITZ!Box 6320 Cable weitet AVM sein Engagement bei Kabelendgeräten aus. Das neue attraktive Einstiegsprodukt integriert Kabelmodem, schnelles WLAN N und Gigabit-Ethernet. Anschlussmöglichkeiten für Schnurlostelefone (DECT) und analoge Endgeräte runden die Ausstattung ab. Einfache Inbetriebnahme und umfassende Sicherheitsfeatures, die die millionenfach im Einsatz befindlichen FRITZ!Box-Produkte für DSL auszeichnen, sind auch Vorteile der FRITZ!Box-Modelle für den Kabelanschluss. Anwender erhalten im Vergleich zum einfachen Kabelmodem einen deutlichen Mehrwert und können vom Start weg ihre vorhandenen Geräte weiter verwenden.

FRITZ!Box 6320 Cable – vom Start weg mehr Möglichkeiten am Kabelanschluss

Als attraktives Einstiegsprodukt verfügt die FRITZ!Box 6320 Cable über ein EuroDOCSIS 3-Modem mit Geschwindigkeiten bis zu 220 MBit/s, einen Gigabit-Ethernet-Anschluss und WLAN N (2,4 GHz, 150 MBit/s). WLAN ist ab Werk sicher durch eine individuelle Verschlüsselung. Neue Geräte werden einfach über die integrierte WPS-Funktion (Wi-Fi Protected Setup) in das Heimnetz eingebunden. FRITZ!Box 6320 Cable unterstützt bereits jetzt vollständig das kommende Internetprotokoll IPv6.

Mit DECT mehr Komfort am Kabelanschluss

Die FRITZ!Box 6320 Cable verfügt über eine integrierte DECT-Basis. Damit ist auch am Kabelanschluss ein bisher nicht gekannter Komfort möglich. An die DECT-Basis der FRITZ!Box lassen sich bis zu sechs Mobilteile anschließen, bis zu drei Gespräche, auch in HD-Qualität, können gleichzeitig über DECT geführt werden. FRITZ!Fon-Mobilteile können auf das gemeinsame Telefonbuch und den Anrufbeantworter der FRITZ!Box zugreifen und bieten Mehrwert über Internetdienste wie Webradio, Podcasts oder E-Mail-Empfang bei ausgeschaltetem PC. Zusätzlich zu den DECT-Mobilteilen kann über die a/b-Schnittstelle auch ein Telefon oder Faxgerät angeschlossen werden.

FRITZ!App integriert Smartphones

Der Einsatz von Smartphones zu Hause wird immer beliebter. So ist Surfen oder E-Mail-Abruf über den Kabel-Breitbandanschluss fühlbar schneller möglich. Auch für den Upload von Fotos und Videos zu Facebook oder YouTube bietet sich die WLAN- und Kabel-Verbindung an. Und mit FRITZ!App können iPhone und Android-Smartphone auch über den Kabelanschluss telefonieren. Weitere FRITZ!Box-Funktionen wie Telefonbuch, Anrufbeantworter oder Anrufliste stehen ebenfalls mit FRITZ!App für Smartphones bereit.

Service für Kabelkunden

AVM bietet für seine FRITZ!-Produkte auch nach dem Kauf kostenlose neue Funktionen via Firmware-Updates. Nähere Informationen zu neuen Downloads sowie Tipps und Tricks zur FRITZ!Box 6320 Cable finden Kabelkunden auf www.avm.de.

FRITZ!Box 6320 Cable ist live im Einsatz auf dem AVM-Stand, Halle 10.1, Q10.

Presseanfragen