Presseinformation
31.03.2011
AVM FRITZ!Box 6840 LTE

Neue FRITZ!Box für LTE erhält Innovationspreis

  • Neue FRITZ!Box 6840 LTE erhält Innovationspreis IT 2011
  • Bewertungskriterien der Jury: Innovation und Praxisrelevanz
  • Erste FRITZ!Box für den schnellen Breitbandzugang über LTE

Die FRITZ!Box 6840 LTE des Berliner Kommunikationsspezialisten AVM wurde von der Initiative Mittelstand mit dem Innovationspreis IT 2011 ausgezeichnet. In der Kategorie Telekommunikation überzeugte das AVM-Produkt nicht nur durch Innovation, sondern auch durch seine Relevanz für die Praxis. Die 100-köpfige Jury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchen- und IT-Experten und Fachjournalisten wählte die Sieger in den 35 Kategorien aus 2.000 Mitbewerbern aus. Der Innovationspreis wurde zum achten Mal an Produkte der IT-Branche vergeben. Bereits im letzten Jahr gewann in der Kategorie Telekommunikation ein Produkt von AVM: die FRITZ!Box 7390.

Neue FRITZ!Box 6840 LTE für den schnellen Breitbandzugang über LTE

AVM präsentierte zur Cebit 2011 eine FRITZ!Box für den neuen Mobilfunkstandard LTE. Die FRITZ!Box 6840 LTE vereint erstmals bei LTE alle für die Kommunikation wichtigen Funktionen in einem Gerät – WLAN N, Gigabit, Netzwerkspeicher, Telefonanlage und DECT-Basis. Mit der FRITZ!Box LTE können gleichzeitig mehrere Anwender Breitband über LTE-Funk einsetzen. So sind auch am LTE-Anschluss alle für das Heimnetz wichtigen Leistungsmerkmale rund um die Uhr einsatzbereit. Die neue FRITZ!Box unterstützt beide LTE-Frequenzbänder – 800 MHz für dünner besiedelte, ländliche Regionen und 2,6 GHz für den Einsatz in Stadtgebieten. Die Datenraten liegen zurzeit im Maximalfall bei 100 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Damit ist LTE bei den Datenraten vergleichbar dem Breitband über VDSL und Kabel.

Presseanfragen