Presseinformation
29.09.2011
AVM FRITZ!Powerline 500E und 520E

Premiere für FRITZ!Powerline – Erweiterung des Heimnetzes einfach über die Stromleitung

  • Marktstart für FRITZ!Powerline 500E und 520E
  • Komfortable Erweiterung des Heimnetzes über die Stromleitung
  • Mit bis zu 500 MBit/s Datenrate auch für anspruchsvolle Breitbandanwendungen
  • Durch kompakte Bauform einfach an jeder Steckdose einsetzbar
  • Sofort sichere Übertragung von Daten durch Verschlüsselung ab Werk

Die neuen FRITZ!Powerline-Modelle vom FRITZ!Box-Hersteller AVM erweitern einfach und komfortabel das Heimnetz über die Stromleitung. Jede Steckdose im Haus kann mit FRITZ!Powerline als Netzwerkanschluss genutzt werden. Damit ist es möglich, netzwerkfähige Geräte auch über größere Entfernungen mit der FRITZ!Box zu verbinden, ohne dass dafür ein neues Kabel verlegt werden muss. Datenübertragungsraten von bis zu 500 MBit/s unterstützen auch anspruchsvolle Breitbandanwendungen wie Internet-TV oder Video on Demand. Die Verschlüsselung ab Werk gewährleistet eine sichere Datenübertragung von Anfang an. Der FRITZ!Powerline 520E bietet zudem noch ein weiteres Extra: Durch die integrierte Steckdose geht kein Stromanschluss im Haus verloren. FRITZ!Powerline ist im Set mit jeweils zwei Adaptern erhältlich. Der Set-Preis für FRITZ!Powerline 500E beträgt 129 Euro, der für FRITZ!Powerline 520E 149 Euro. Weitere Informationen zu den neuen Produkten finden Anwender unter www.avm.de.

FRITZ!Powerline – schnelle Datenübertragung über das Stromnetz

In Situationen, wo eine Netzwerkverbindung benötigt wird, aber kein neues Kabel verlegt werden soll, hilft FRITZ!Powerline. Der kleine Adapter für die Steckdose verlängert das Gigabit-LAN-Kabel über die hausinterne Stromleitung. So kann jede Steckdose im Haus zum Netzwerkanschluss werden. Mit 500 MBit/s Datenübertragungsraten eignet sich FRITZ!Powerline auch für breitbandintensive Netzwerk-Anwendungen, wie das Übertragen von Musik und HD-Videos sowie schnelles Surfen, Gaming, Internet-TV und Video on Demand.

FRITZ!Powerline: Einfache Anwendung und sichere Nutzung

Wie von FRITZ!-Produkten gewohnt, ist auch die Inbetriebnahme von FRITZ!Powerline denkbar einfach – einstecken, PC oder Netzwerkgerät verbinden, fertig. Da FRITZ!Powerline bereits ab Werk mit 128Bit-AES verschlüsselt ist, können Fotos, Musik, HD-Videos oder andere Daten vom Start weg sicher übertragen werden. FRITZ!Powerline wird im Set mit zwei baugleichen Adaptern geliefert. Die FRITZ!Powerline-Modelle 500E und 520E lassen sich auch beliebig untereinander kombinieren. Und selbst Powerline-Adapter anderer Hersteller können einfach per Tastendruck in das Netzwerk eingebunden werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Geräte 500 oder 200 MBit/s unterstützen. Die FRITZ!Powerline-Benutzeroberfläche gibt einen Überblick über das gesamte Powerline-Netzwerk und bietet darüber hinaus hilfreiche Funktionen, wie LED-Abschaltung, Unterstützung bei der Wahl der optimalen Steckdose, Benennung der Powerline-Adapter, Green Mode oder Firmware-Updates. FRITZ!Powerline verfügt über moderne Energiespar-Eigenschaften, im Betrieb verbraucht FRITZ!Powerline nur 3-4 Watt, im Stand-By-Modus immer unter 1 Watt. Das FRITZ!Powerline-Modell 520 E wartet zudem mit einer integrierten Steckdose auf, so dass kein Stromanschluss für andere Geräte verloren geht.

FRITZ!Powerline 500E und 520E – Weitere Informationen auf www.avm.de

Das FRITZ!Powerline 500E Set ist ab sofort für 129 Euro im Handel erhältlich. Die Auslieferung für FRITZ!Powerline 520E startet in den nächsten Tagen. Die unverbindliche Preisempfehlung für das FRITZ!Powerline 520E-Set beträgt 149 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Auf www.avm.de finden Anwender weitere Informationen und Anwendungstipps zu den neuen Produkten.

Presseanfragen