Presseinformation
06.03.2012
AVM auf der Cebit 2012

AVM mit besonderen Premieren zur Cebit 2012 – Neue Produkte für LTE, DSL, Powerline und DECT FRITZ! vereint Heimnetz und Smart Home – MyFRITZ! startet

  • Zwei neue FRITZ!Box-Modelle für LTE – mehr Leistung und Komfort bei LTE
  • Neue FRITZ!Box 3390: Schnelles WLAN N mit 2 x 450 MBit/s gleichzeitig
  • Neue Produkte für Powerline und DECT kombinieren Heimnetz und Smart Home
  • NEU: FRITZ!OS mit MyFRITZ!, der Cloud, der man traut

Zur Cebit 2012 präsentiert der Berliner Kommunikationsspezialist AVM unter dem Motto „FRITZ! – überall zu Hause“ eine Vielzahl von Neuheiten. Mehr Leistung und Komfort bei LTE bieten die neuen Modelle FRITZ!Box 6842 LTE und FRITZ!Box 6810 LTE. Premieren auch für den DSL-Anschluss. Mit der neuen FRITZ!Box 3390 erhält erstmals ein DSL-Gerät WLAN N mit zwei gleichzeitigen 450- MBit-Datenströmen. Die neue FRITZ!Box 7360 bietet ADSL/VDSL-Anwendern umfassende Leistung zu einem attraktiven Preis. Mit FRITZ!Powerline 546E kombiniert AVM durch den Einsatz einer intelligenten Steckdose erstmals Heimnetz und Smart Home. Zum Einsatz kommen die bewährten Übertragungstechniken WLAN, LAN, DECT und Powerline. Der DECT-Repeater 100 vergrößert die Reichweite und bietet beim Repeater-Einsatz erstmals auch abhörsichere Telefonate. FRITZ!Powerline kombiniert die Stromleitung mit WLAN N und LAN-Anschlüssen. Mit FRITZ!OS spendiert AVM der FRITZ!Box zahlreiche neue Leistungsmerkmale rund um WLAN, Telefonie und NAS. Ein besonderer Höhepunkt ist der neue Dienst MyFRITZ!. Mit MyFRITZ! bietet AVM einfachen und sicheren Zugriff auf die persönliche FRITZ!Box. Dort gespeicherte Fotos, Musik und Dokumente lassen sich von überall abrufen. AVM-Geschäftsführer Johannes Nill präsentierte alle Neuheiten auf einer Pressekonferenz am ersten Messetag.

Neue FRITZ!Box-Modelle für LTE – mehr Leistung und Komfort

AVM weitet sein Engagement bei LTE aus. Nach dem erfolgreichen Start der ersten FRITZ!Box LTE präsentiert AVM zur Cebit zwei neue Modelle für den LTE-Mobilfunk. FRITZ!Box 6842 LTE und FRITZ!Box 6810 LTE setzen beide auf ein neues, besonders für den LTE-Einsatz entwickeltes elegantes Design. Die neuen LTE-Modelle vereinen alle für die Kommunikation wichtigen Funktionen in einem Gerät: LTE-Funk, WLAN N, LAN-Anschluss, Telefonanlage und DECT-Basis. Der Festnetzanschluss kann komplett entfallen, da Telefonieren über LTE (Voice over LTE) ein weiteres Leistungsmerkmal dieser FRITZ!Box-Modelle ist. (Eigene Presseinfo)

Neue FRITZ!Box-Produkte für DSL – mehr Durchsatz und Reichweite

Mehr Durchsatz und mehr Reichweite bieten zwei neue FRITZ!Box-Modelle für den DSL-Anschluss. Die neue FRITZ!Box 3390 setzt im Heimnetz auf zwei schnelle WLAN-Netze mit je 450 MBit/s gleichzeitig im 2,4- und 5-GHz-Band. Durch den Einsatz neuster WLAN-Technologie vergrößern sich Reichweite und Durchsatz merkbar. Die neue FRITZ!Box 7360 bietet für ADSL/VDSL-Anwender umfassende Leistung zu einem attraktiven Preis. Zur Ausstattung gehören WLAN N sowie vier LAN-Anschlüsse, DECT für die Telefonie und ein Anschluss für analoge Endgeräte. (Eigene Presseinfo)

Neue Produkte für Powerline und DECT kombinieren Heimnetz und Smart Home

Erstmals verbindet AVM Heimnetz und Smart Home und präsentiert Produktneuheiten, die die erfolgreichen Technologien WLAN, Ethernet, DECT und Powerline für Heimnetz und Smart Home verwenden. FRITZ!Powerline 546E kombiniert Powerline mit WLAN und zwei LAN-Anschlüssen. FRITZ!Powerline ist mit einer intelligenten Steckdose ausgestattet, die sich mit PC, Telefon oder Smartphone steuern lässt – auch von unterwegs. Weitere clevere Funktionen wie die automatische Erkennung des Standby-Zustands angeschlossener Geräte oder die Kalenderfunktion mit Tages- und Nachtlänge zeigen die vielfältigen Möglichkeiten bei der Verbindung von Heimnetz und Smart Home. FRITZ!DECT Repeater 100 bietet eine größere DECT-Reichweite beim Telefonieren. (Eigene Presseinfo)

FRITZ!OS – die neueste Firmware für FRITZ!Box mit dem neuen Dienst MyFRITZ!

Mit FRITZ!OS präsentiert AVM eine Cebit-Premiere der besonderen Art. Mit der neuen Firmware FRITZ!OS 5.20 erhält die FRITZ!Box zahlreiche neue Leistungsmerkmale rund um WLAN, Telefonie und NAS. Weiter ausgebaut wurde das Zusammenspiel mit Smartphones und Tablets, auch für den Zugriff von unterwegs. Ein besonderer Höhepunkt ist der neue Dienst MyFRITZ!. Mit MyFRITZ! bietet AVM einfachen und sicheren Zugriff auf die persönliche FRITZ!Box. Dort gespeicherte Fotos, Musik und Dokumente lassen sich von überall abrufen. Ebenfalls neu bei FRITZ!OS ist die automatische Synchronisation mit Online-Telefonbüchern von Google, GMX und web.de. Das neue FRITZ!OS 5.20 steht ab sofort für alle Anwender der FRITZ!Box 7390 zum kostenfreien Download bereit. Weitere FRITZ!Box-Modelle folgen. (Eigene Presseinfo)

Neue FRITZ!Box-Modelle für den Kabelanschluss

AVM weitet sein Engagement bei Kabelendgeräten aus. Mit der FRITZ!Box 6320 Cable und der FRITZ!Box 6340 Cable bieten bereits die beiden neuen attraktiven Einstiegsprodukte schnelles WLAN N und Gigabit-Ethernet. Anschlussmöglichkeiten für analoge Endgeräte und Schnurlostelefone (6320) runden die Ausstattung ab. Und mit FRITZ!App können auch Smartphones über den Kabelanschluss telefonieren. Das integrierte Kabelmodem unterstützt den Kabelstandard EuroDocsis 3 mit Geschwindigkeiten von bis zu 220 MBit/s. Die neuen Produkte sind bei ausgewählten Kabel-Anbietern erhältlich.

Neues FRITZ!Fon M2: erstklassiger Klang und attraktiver Preis

Mit dem neuen FRITZ!Fon M2 erweitert AVM sein Angebot an DECT-Telefonen für die FRITZ!Box. Das Komforttelefon glänzt mit hochklassiger Akustik und bietet außerdem Internetdienste wie E-Mail, Internetradio, News-Feeds oder Podcasts. Zur weiteren Ausstattung des weiß-silbernen M2 gehören Freisprechen, Anrufbeantworter und Babyfon. Anrufbeantworter und PC-Telefonbuch sind spielend einfach über die FRITZ!Box einsetzbar. Bei aktiviertem DECT Eco Mode schalten Basisstation und Handgerät im Bereitschaftszustand den DECT-Funk vollständig ab. Die Standby-Zeit beträgt dank optimiertem Energiemanagement bis zu 240 Stunden (10 Tage). Das M2 ist von Haus aus sicher, da es nur verschlüsselte Verbindungen erlaubt. Updates für Erweiterungen und neue Funktionen lassen sich per Knopfdruck starten. FRITZ!Fon M2 ist ab sofort im Handel für 49 Euro (UVP) erhältlich.

Live auf dem AVM-Messestand

Alle Neuheiten sind auf dem AVM-Messestand in Halle 13, Stand C48 live im Einsatz.

Presseanfragen