Presseinformation
03.12.2012
AVM erweitert Händlerprogramm LTE direkt

FRITZ!Box 6810 LTE im Fachhandel für nur 1 Euro zusammen mit Vodafone-Anschluss

  • Im Paket: FRITZ!Box LTE und Vodafone LTE-Zuhause-Anschluss
  • Sofort online mit bis zu 50 MBit/s – voller Komfort im Heimnetz
  • Für LTE-Funk optimiertes Design der FRITZ!Box
  • Günstiges Telefonieren über LTE: 2 Leitungen und bis zu 10 Rufnummern
  • Bundesweit bei IT-Händlern erhältlich

AVM nimmt die neue FRITZ!Box 6810 LTE in das Händlerprogramm LTE direkt auf. Ab sofort ist die kompakt gebaute FRITZ!Box 6810 LTE für nur 1 Euro über das Fachhändlerprogramm LTE direkt zusammen mit einem Vodafone-Anschluss erhältlich. Für schnelles Internet und Telefonie über LTE kann zwischen den vier Vodafone-Geschwindigkeitsstufen von 3,6 MBit/s bis 50 MBit/s gewählt werden. Die Anwender erhalten über LTE direkt einen LTE-Breitbandanschluss inklusive Telefonflatrate mit zwei Leitungen und bis zu 10 Rufnummern im Ortsnetz. Durch die sofortige Aktivierung der SIM-Karte entfallen die von anderen Breitbandzugängen bekannten Wartezeiten für die Freischaltung. Über das bundesweit verfügbare Fachhändlerprogramm ist neben der FRITZ!Box 6810 LTE für 1 Euro auch die FRITZ!Box 6840 LTE für 49 Euro erhältlich.

LTE direkt: schnelles Netz – starke Hardware

Mit LTE direkt verbindet AVM die LTE-Hardware der FRITZ!Box mit dem Vodafone-Netz. Durch das Händlerprogramm sind vielfältige Funktionen der Kommunikation auch über den neuen Breitbandstandard LTE möglich. WLAN N, WLAN-Gastzugang, LAN-Anschluss, DECT-Basis und integrierter Anrufbeantworter – die FRITZ!Box LTE-Modelle von AVM vereinen alle für die Kommunikation und das Heimnetz wichtigen Funktionen in einem einzigen Gerät. Auch bei LTE setzt AVM als Marktführer bei Breitband-Endgeräten auf das erfolgreiche FRITZ!Box-Konzept. Denn damit sind auch im Heimnetz mit LTE alle Leistungsmerkmale rund um die Uhr (24/7) einsatzbereit.

FRITZ!Box LTE für vollen Komfort auch bei LTE

Über LTE direkt ist neben der FRITZ!Box 6810 LTE auch die FRITZ!Box 6840 LTE erhältlich. Beide Geräte unterstützen mit integriertem LTE-Kategorie-3-Modem die Frequenzbänder 800 MHz und 2,6 GHz. Die FRITZ!Box 6810 LTE ist mit DECT, WLAN N und einem LAN-Anschluss das ideale Einstiegsprodukt für den modernen Funkstandard LTE. Das Design der neuen FRITZ!Box ist besonders für den LTE-Einsatz geeignet. Mit nur 6 cm Breite und 13 cm Höhe passt das Modell auf jede Fensterbank und bietet kabellos alle wichtigen Funktionen einer FRITZ!Box wie WLAN oder DECT-Telefonie. Die größere FRITZ!Box 6840 LTE sorgt mit 4x Gigabit-Ethernet, DECT-Basis, Analogtelefonanschluss, 1 USB-Anschluss und WLAN N im Dualband (wahlweise 2,4 GHz oder 5 GHz) für schnelles Internet und Telefonie über LTE.

Sofort online – Fachhandel aktiviert SIM-Karte

Durch die sofortige Aktivierung der LTE-SIM-Karte beim Fachhändler kann der schnelle Breitbandanschluss über LTE kurze Zeit später eingesetzt werden. Die von anderen Technologien bekannten mehrtägigen Freischaltzeiten entfallen. Der LTE-Start ist so einfach: SIM-Karte in die FRITZ!Box LTE einsetzen, PIN, Festnetzrufnummer und VoIP-Kennwort eingeben, fertig. Eine LTE-Verfügbarkeitsprüfung ist im Fachhandel oder unter www.vodafone.de/turbo-internet möglich.

Günstig über LTE telefonieren und surfen

LTE direkt bietet attraktive Konditionen für schnelles Internet und Telefonie ohne DSL und Festnetz. Eine Tarifübersicht von LTE direkt sowie weitere Informationen stehen hier zur Verfügung: www.avm.de/ltedirekt

Presseanfragen