Presseinformation
05.02.2013
FRITZ!OS 5.50

Neues FRITZ!OS 5.50 für weitere FRITZ!Box-Modelle erhältlich

  • Neues FRITZ!OS ab sofort für FRITZ!Box 7390, 7270, 7240, 3270
  • Beta-Versionen für FRITZ!Box 7330 und 7360 verfügbar
  • Über 100 neue Funktionen und Verbesserungen für FRITZ!Box

Die neue Version von FRITZ!OS 5.50 ist ab sofort kostenlos für drei weitere FRITZ!Box-Modelle erhältlich. FRITZ!OS 5.50 kann mit folgenden FRITZ!Box-Modellen eingesetzt werden: FRITZ!Box 7390, 7270, 7240 und 3270. Im FRITZ!-Labor stehen Beta-Versionen für die FRITZ!Box 7330 und 7360 bereit. Mit über 100 Neuerungen und Verbesserungen rund um WLAN, Telefonie, NAS und Smart Home wird die FRITZ!Box vielseitiger denn je. Weitere aktuelle FRITZ!Box-Modelle werden nach und nach mit dem Update ausgestattet. Unter avm.de werden die Neuerungen detailliert vorgestellt. Tipps zu FRITZ!OS befinden sich auch in den Service-Portalen der jeweiligen FRITZ!Box-Modelle (avm.de/serviceportale).

Die wichtigsten Neuerungen von FRITZ!OS im Überblick

Mit dem neuen FRITZ!OS 5.50 erhält die FRITZ!Box von AVM zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen. So kann die FRITZ!Box jetzt auch als Smart-Home-Zentrale eingesetzt werden. MyFRITZ! – die Cloud, der man traut – ist ab sofort noch einfacher und komfortabler, aber sicher wie eh und je. In der neuen Version ist wunschweise nur noch eine einzige persönliche Anmeldung für die drei Dienste MyFRITZ!, FRITZ!NAS und fritz.box möglich. Und mit der neuen MyFRITZ!App ist das Heimnetz auch von unterwegs steuerbar. Ebenfalls neu ist die für Mobilgeräte optimierte Oberfläche von FRITZ!NAS. Inhalte lassen sich auch einfach per Link mit Freunden teilen. Das Upgrade ist mit nur zwei Klicks auf der FRITZ!Box-Oberfläche installiert.

Weitere Informationen:

Funktionsumfang von FRITZ!OS 5.50: www.avm.de/fritzOS
Serviceportale der FRITZ!Box-Modelle: avm.de/serviceportale
FRITZ!Labor: www.avm.de/labor

Presseanfragen