Presseinformation
03.09.2014
AVM auf der IFA 2014

FRITZ! ganz stark zur IFA: Neues FRITZ!OS, TV-App und Gigabit im Heimnetz

  • 99 x neu und besser: FRITZ!OS 6.20
  • Neue FRITZ!Box: Datenturbo für jeden Anschluss
  • Kabel-TV überall im Heimnetz auf Tablet und Smartphone
  • Intelligente WLAN-Profis: Neue FRITZ!WLAN Repeater mit WLAN AC
  • FRITZ!Powerline der Gigabit-Klasse mit 1.200 MBit/s

Berlin | Zur IFA 2014 startet AVM mit neuen innovativen FRITZ!-Produkten. Die neue FRITZ!Box 3490 eignet sich für jeden DSL-Anschluss und bietet schnellste Verbindungen mit über 100 MBit/s. Video-Streaming, Online-Gaming oder die Integration von vielen mobilen Geräten in das Heimnetz sind für sie ein Kinderspiel. Mit dem neuen FRITZ!WLAN Repeater DVB-C bringt AVM das Kabel-TV in jede Ecke des Heimnetzes. Fernsehen in der Küche, Fußball im Arbeitsraum und die Tiersendung im Kinderzimmer – zwei Programme können über die neue FRITZ!App TV auf Smartphone oder Tablet überall im Heimnetz parallel empfangen werden. Für deutlich mehr WLAN-Reichweite im Heimnetz sorgt auch der neue FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Beide neuen FRITZ!WLAN Repeater funken gleichzeitig in zwei Frequenzbändern und unterstützen das neue schnelle WLAN AC. Die beiden WLAN-Profis nehmen durch die intelligente Bandwahl immer den effizientesten Weg für eine schnellere Übertragung. Ein weiteres FRITZ!-Highlight ist der neue FRITZ!Powerline 1000E. Mit 1.200 MBit/s ist er schneller als alle anderen Powerline-Klassen und bringt maximalen Datendurchsatz über die Stromleitung. FRITZ!OS 6.20, das Betriebssystem der FRITZ!Box, bringt 99 Neuerungen und Verbesserungen am Internetanschluss und im Heimnetz. Mit dem FRITZ!OS bleibt die FRITZ!Box stets up to date und sicher. Anwendern eröffnen sich mit der Software neue Möglichkeiten bei WLAN, Kindersicherung und Smart Home. Alle neuen FRITZ!-Produkte sind live auf der IFA 2014 in Halle 17 im Einsatz und werden direkt nach der IFA im Handel erhältlich sein.

Ausführliche Informationen zu den neuen FRITZ!-Produkten erhalten Sie in den einzelnen Presseinformationen.

Presseanfragen