Presseinformation
15.10.2014
AVM Live-Demonstration auf BBWF 2014

Die Zukunft des WLAN: AVM zeigt Live-Demo von WLAN Multi-User MIMO 4 x 4

  • Erste Live-Demo von WLAN AC Wave 2
  • Das beste WLAN für Smartphones und Tablets
  • Performance-Schub: FRITZ!Box mit MU-MIMO-Chipsatz von Qualcomm Atheros
  • Mehr Datendurchsatz, schnellere Übertragung

Erste Over-the-Air-Demo von WLAN AC Wave 2 MU-MIMO 4 x 4

AVM zeigt auf dem Broadband World Forum in Amsterdam live die erste Over-the-Air-Demo von FRITZ!Box mit dem kommenden WLAN-Standard AC Wave 2. Die Evolution von WLAN AC nutzt Multi User (MU) Multiple Input Multiple Output (MIMO) auf vier Streams im 5-GHz-Band. Diese Technologie des neuen Qualcomm-Atheros-Chipsatzes in Verbindung mit einer FRITZ!Box bringt das beste WLAN für Smartphones und Tablets. Wave 2 steigert die Leistungsfähigkeit von WLAN AC und eignet sich insbesondere für Heimnetze, in denen immer mehr WLAN-Geräte eingesetzt werden. Jedes einzelne Gerät, unabhängig von seinem WLAN-Standard, profitiert dabei von schnellerem Datendurchsatz sowie von verbesserter Latenz und geringerem Stromverbrauch. Somit ist MU-MIMO insbesondere für die zunehmend gleichzeitige Nutzung von Streaming- oder Video-on-Demand-Diensten eine überzeugende Weiterentwicklung von WLAN AC. AVM zeigt die Live-Demo vom 21. bis 23. Oktober 2014 am AVM-Stand B40 in Halle 11.

Single-User MIMO versus Multi-User MIMO

Aktuelle WLAN-Standards, inklusive WLAN AC, basieren auf Single-User MIMO. Die Geräte werden nacheinander mit Daten versorgt, wobei immer nur ein zeitlicher Anteil der Netzwerkkapazität genutzt wird. Jeweils ein Gerät sendet und empfängt Daten, dann erst folgt das nächste Gerät. Die neue MU-MIMO-Technologie verbessert WLAN-Verbindungen, da Daten zwischen dem Access Point und mehreren damit verbundenen Geräten gleichzeitig übertragen werden können. Auf diese Weise kann sich der Datendurchsatz pro Client verdreifachen. Für eine optimale Ansprache der Clients sorgt das sogenannte Grouping von MU-MIMO. Durch dieses Verfahren werden WLAN-Geräte anhand ihrer Eigenschaften als stationär (TV/PC) oder beweglich (Smartphone/Tablet) erkannt und so optimiert vom Access Point (FRITZ!Box) angesprochen.

Die Live-Demo von MU-MIMO 4 x 4 Streams: Performance-Schub für drahtlose Netze

Eine FRITZ!Box mit WLAN AC Wave 2 und dem neuen MU-MIMO 4 x 4-Chipsatz bietet einen Bruttodatendurchsatz von 1.733 MBit/s im 5-GHz-Band. MU-MIMO-fähige Clients können beispielsweise unabhängig über je einen Datenstream mit der FRITZ!Box mit WLAN AC Wave 2 kommunizieren. Jeder einzelne Client erhält so einen deutlich verbesserten Datendurchsatz. AVM zeigt auf dem BBWF, dass der Einsatz der MU-MIMO-Technologie bei einer FRITZ!Box und mehreren Clients (beispielsweise Notebooks/Smartphones) mit jeweils einem WLAN-AC-Client mit MU-MIMO-Fähigkeiten einen bis zu dreimal höheren Datendurchsatz ermöglicht. Jeder Client kann gleichzeitig mit der FRITZ!Box Daten austauschen und die volle Performanz eines WLAN-AC-Datenstreams von 433 MBit/s brutto ausnutzen. So wird das zur Verfügung stehende WLAN-Spektrum optimal ausgenutzt und der Gesamtdurchsatz steigt deutlich. Auch ältere WLAN-Geräte, die für Single-User MIMO ausgelegt sind, profitieren von dem Plus an freier Sendezeit (more air time free).

Highlights der Over-the-Air Live-Demo von MU-MIMO 4 x 4

  • FRITZ!Box mit Qualcomm-Atheros-Chipsatz, 4 Streams und drei WLAN-AC-Clients
  • WLAN AC (IEEE 802.11ac wave 2): MU-MIMO im 5-GHz-Band (gleichzeitige Datenübertrag bei mehreren Geräten)
  • Verbessert: Datendurchsatz, Latenzzeit und Stromverbrauch von allen WLAN-AC-Clients 
  • Höherer-Datendurchsatz auch für ältere WLAN-Clients
  • Grouping-Verfahren erkennt Eigenschaften der Clients wie stationär oder beweglich für optimierte Ansprache im WLAN
Presseanfragen