Presseinformation
20.08.2015
Neue Updates von AVM für das FRITZ!-Heimnetz veröffentlicht

Update für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline – das ganze Team des FRITZ-Heimnetzes powered by FRITZ!OS

  • Weitreichende Produktpflege: Regelmäßige Updates für das FRITZ!-Heimnetz
  • Das ganze FRITZ!-Heimnetz besser einrichten und nutzen
  • Verbesserte IPTV-Übertragung für WLAN- und LAN-Geräte
  • Mehr Sicherheit durch ein FRITZ!Box-Kennwort für ganze FRITZ!-Familie

Nachdem 15 FRITZ!Box-Modelle mit dem neuen FRITZ!OS 6.30 ausgestattet wurden, steht nun für fünf WLAN-Repeater und zwei Powerline-Modelle von AVM ein kostenloses Update bereit. Die neue Version für FRITZ!WLAN Repeater 1750E, DVB-C, 450E, 310, 300E sowie FRITZ!Powerline 546E und 540E verbessert Einrichtung, Transparenz und Sicherheit im FRITZ!-Heimnetz. Durch die neue Version profitieren Anwender u. a. von einem übersichtlicheren Menü sowie von mehr Sicherheit durch ein zentrales Kennwort für FRITZ!Box und alle Produkte der FRITZ!-Familie. Mit den regelmäßigen Updates für das gesamte FRITZ!-Heimnetz setzt AVM Maßstäbe in der Produktpflege. Anwender profitieren so von neuen, kostenlosen Leistungsmerkmalen, erhöhtem Bedienkomfort und verbesserter Sicherheit.

Powered by FRITZ!OS: Das ganze FRITZ-Heimnetz für mehr Reichweite, Komfort und Sicherheit

WLAN-Repeater, Powerline-Adapter, Telefone, intelligente Steckdosen, WLAN-Sticks und Apps sind ein fester Bestandteil des Heimnetzes. Sind diese Spezialisten installiert und arbeiten, verschwinden sie häufig aus dem Blickfeld des Anwenders. Dabei übernehmen sie wichtige Dienste für ein reibungslos funktionierendes und schnelles Heimnetz. AVM versorgt alle Teamplayer des FRITZ!-Heimnetzes regelmäßig mit Updates für erweiterte Funktionen und die bestmögliche Sicherheit und setzt damit Maßstäbe in der Produktpflege.

Ab sofort: Neues Update für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline 546E und 540E

Mit dem ab sofort verfügbaren Update erhalten Anwender ein besser strukturiertes Benutzermenü bei FRITZ!WLAN Repeater sowie FRITZ!Powerline 546E und 540E. Der neue „Heimnetz-Zugang“ stellt auf einen Blick Informationen über die Verbindung des Gerätes zum Heimnetz oder die Art der Verschlüsselung zur Verfügung oder ermöglicht auch das einfache Umschalten in alternative Modi der FRITZ!-Produkte. WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box können jetzt noch einfacher für Repeater oder Powerline-Adapter mit WLAN übernommen werden. So entsteht ein leistungsfähigeres und stärkeres WLAN im FRITZ!-Heimnetz. Für mehr Fernsehspaß sorgt die verbesserte IPTV-Übertragung wie beispielsweise von Telekom Entertain oder Vodafone TV an angeschlossene LAN-und WLAN-Geräte. Zusätzlich erhöht sich die Sicherheit: Neu beim aktuellen Update ist die Option, das FRITZ!Box-Kennwort auch zur Einrichtung von FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline zu verwenden. Anwender müssen sich nur noch ein Gerätekennwort für alle FRITZ!-Produkte im Heimnetz merken. Mit diesem Update sind die FRITZ!Repeater und die beiden Powerline-Adpater auch schon für die im Herbst kommende zentrale Heimnetzübersicht vorbereitet. Dann lassen sich direkt über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box alle AVM-Geräte des FRITZ!-Heimnetzes aktualisieren. Durch dieses einzigartige Update-Angebot von AVM profitieren alle verbundenen Heimnetzgeräte von regelmäßigen Verbesserungen und mehr Sicherheit.

FRITZ!-Updates – in wenigen Minuten das Heimnetz optimieren

Das Update ist ab sofort für FRITZ!WLAN Repeater 1750E, DVB-C, 450E, 310, 300E sowie FRITZ!Powerline 540E und 546E kostenlos verfügbar. In wenigen Minuten ist das Update durchgeführt: Nach der Browser-Eingabe von „fritz.repeater“ oder „fritz.powerline“ klicken die Anwender auf „System“, „Update“ und dann auf die Schaltfläche „Neues FRITZ!OS suchen“.

Presseanfragen