Presseinformation
01.09.2015
AVM auf der IFA 2015

Jede Menge IFA-Neuheiten von AVM – für drinnen, draußen und für ein ultraschnelles FRITZ!-Heimnetz

  • Neue Reichweitenprofis: FRITZ!Powerline, FRITZ!WLAN Repeater, FRITZ!WLAN Stick AC
  • FRITZ!Fon C5: neues Multitalent für HD-Telefonie und Mediensteuerung
  • FRITZ!OS: neues Design und mehr Übersicht bei Heimnetz, WLAN, FRITZ!Fon

Gleich acht neue FRITZ!-Produkte nimmt AVM dieses Jahr mit zur IFA. Mit dabei sind auch die neue MyFRITZ!App und ein runderneuertes FRITZ!OS. Unter dem Motto „Schneller zu Hause“ zielt AVM auf den Bedarf des Heimnetzes von heute: Schnelles Internet und viele datenhungrige Anwendungen, die auf verschiedenen mobilen Geräten abgespielt werden. Für mehr Gigabit-Tempo zuhause sorgen zwei neue, schlanke FRITZ!Powerline-Adapter und ein preisattraktiver FRITZ!WLAN Repeater für Dualband. FRITZ!Powerline 1220E mit integrierter Steckdose stellt schnell und einfach zwei Gigabit-Netzwerkanschlüsse über die Stromleitung bereit, FRITZ!Powerline 1240E bietet zusätzlich zum LAN-Anschluss einen WLAN Access Point. Für mehr Geschwindigkeit und Reichweite im Heimnetz über ultraschnelles Dual-WLAN AC + N sorgt der FRITZ!WLAN Repeater 1160. Der neue FRITZ!WLAN Stick AC 860 bindet ältere PCs und Notebooks mit schnellem WLAN AC ins Heimnetz ein. Erstmals präsentiert AVM das neue, schwarze Designtelefon FRITZ!Fon C5 – ein Multitalent für HD-Telefonie, Mediaserver und Heimnetz-steuerung. Die FRITZ!Box 7430 bietet schnellen Internetzugang an IP-basierten DSL-Anschlüssen und die FRITZ!Box 6820 LTE macht das stationäre Internet via LTE mobiler. Mit FRITZ!DECT 210 zeigt AVM eine Outdoor-Variante der beliebten intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 für das Schalten und Messen angeschlossener Geräte. Auch die MyFRITZ!App wurde komplett überarbeitet, informiert nun über entgangene Anrufe oder Sprachnachrichten und bietet einen direkten VPN-Zugang zum Heimnetz. AVM zeigt auch das im Herbst kommende FRITZ!OS mit neuer Heimnetzübersicht, detaillierterer WLAN-Anzeige, neuen Funktionen bei der Kindersicherung und einer neuer Benutzeroberfläche im Responsive Design. FRITZ!OS ermöglicht es erstmals, DECT-ULE-Heizungsthermostate über die FRITZ!Box zu steuern.

Schneller zu Hause: Neue FRITZ!-Profis für WLAN und Powerline

AVM erweitert sein Portfolio um zwei schnelle und kompakte FRITZ!Powerline-Adapter der Gigabit-Klasse, einen schnellen FRITZ!WLAN Repeater und einen FRITZ!WLAN Stick AC. Der neue FRITZ!Powerline 1220E mit integrierter Steckdose baut im Handumdrehen einen Netzwerk-anschluss über die heimische Stromleitung auf. Über die zwei Gigabit-LAN-Ports können auch Drucker und Spielekonsolen angebunden werden. FRITZ!Powerline 1240E, das kompakte Kraftpaket der Gigabit-Klasse, schickt die Daten ebenfalls über die Stromleitung durch das Haus und reicht sie per WLAN und Gigabit LAN weiter. Die beiden weißen, schlanken FRITZ!Powerline-Modelle sind ideal für Anwendungen wie HD-Streaming oder NAS-Anbindungen im Heimnetz, die eine hohe Bandbreite benötigen. Auch für Gigabit-Geschwindigkeiten im WLAN präsentiert AVM ein neues Produkt: FRITZ!WLAN Repeater 1160 bietet ultraschnelles Dual-WLAN AC + N und funkt damit gleichzeitig im 2,4- und 5-GHz-Frequenzband. Durch die intelligente Bandwahl wählt der WLAN-Repeater immer den schnellsten und effizientesten Weg und bietet insbesondere für Dualband-WLAN-Router noch mehr Geschwindigkeit. FRITZ!WLAN Repeater 1160 ist eine günstige Lösung, um ein vorhandenes leistungsfähiges WLAN zu erweitern. Sowohl im Betrieb als auch im Ruhezustand ist der Dualband-WLAN-Repeater besonders energiesparend. FRITZ!Powerline und FRITZ!WLAN Repeater sind kompatibel zu allen gängigen Routern. Dank der Update-Funktion werden sie auch nach dem Kauf regelmäßig erweitert und verbessert. Mit dem neuen FRITZ!WLAN Stick AC 860 profitieren PCs oder Notebooks, die noch kein WLAN AC unterstützen, von Datenraten bis zu 866 MBit/s profitieren. Über die Stick & Surf-Technologie ist der Stick in Minuten einsatzbereit. FRITZ!WLAN Repeater 1160 und FRITZ!WLAN Stick AC 860 sind kurz nach der IFA erhältlich (UVP: 69 Euro bzw. 49 Euro). Die neuen FRITZ!Powerline-Sets sollen im 4. Quartal verfügbar sein (UVP: 129 Euro /149 Euro).

Das neue FRITZ!Fon C5: ein Multitalent für HD-Telefonie und Heimnetzsteuerung

Premiere auf der IFA feiert das schwarze Designtelefon FRITZ!Fon C5. Das schnurlose DECT-Telefon bietet alle für FRITZ!Fon typischen Highlights wie HD-Telefonie, Anrufbeantworter, mehrere Telefonbücher sowie Komfortfunktionen wie Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyphone oder Weckruf. Im Heimnetz steuert der Alleskönner Musik oder Smart-Home-Anwendungen. Das hochauflösende Farbdisplay des neuen FRITZ!Fon kann in Verbindung mit einer FRITZ!Box Bilder einer Türsprechanlage oder IP-Kamera darstellen. Anwender telefonieren mit FRITZ!Fon immer sicher durch die verschlüsselte Übertragung und erhalten über die Update-Funktion regelmäßig neue Funktionen. Dank DECT-Eco ist die Funkleistung im Standby reduziert. (Geplanter Marktstart 4. Quartal 2015, UVP: 79 Euro).

FRITZ!DECT 210: die clevere Steckdose für Haus und Garten

Mit FRITZ!DECT 210 präsentiert AVM eine Outdoor-Variante der beliebten Steckdose FRITZ!DECT 200. Auch im Garten lässt sich die Stromzufuhr angeschlossener Geräte clever steuern und der Energieverbrauch messen, aufzeichnen und auswerten. Dank Spritzwasserschutz (IP44) ist FRITZ!DECT 210 äußerst robust für den Einsatz draußen. Die Einbindung ins Heimnetz erfolgt sicher verschlüsselt über DECT-ULE-Funk. Durch die regelmäßigen Updates erhalten Anwender auch nach dem Kauf neue Funktionen. Der Marktstart ist für das 4. Quartal geplant (UVP: 59 Euro).

Neu: IP-Spezialist FRITZ!Box 7430 und LTE-Turbo FRITZ!Box 6820 LTE

Die neue FRITZ!Box 7430 bietet schnelles Internet an modernen IP-basierten Anschlüssen. Sie ist ideal für Internet, Telefonie und IPTV, unterstützt VDSL-Vectoring bis 100 MBit/s und ist ein echter IP-Spezialist. Schnelles WLAN N, eine integrierte DECT-Basis inklusive Telefonanlage und Smart-Home-Anwendungen sowie FRITZ!OS runden die Top-Ausstattung ab. Die neue FRITZ!Box 6820 LTE macht unabhängig vom DSL- oder Kabel-Anschluss. Ob zuhause oder unterwegs auf Reisen: Die FRITZ!Box 6820 LTE sorgt für schnellstes Internet mit Datenraten von bis zu 150 MBit/s. Sie funkt in sechs LTE-und drei UMTS-Frequenzen und überzeugt mit rasantem WLAN N, Gigabit LAN und FRITZ!OS. FRITZ!Box 7430 ist bereits erhältlich (UVP: 129 Euro). FRITZ!Box 6820 LTE ist für das 4. Quartal geplant (UVP: 199 Euro).

Neues von den FRITZ!Apps: MyFRITZ!App runderneuert und mit vielen neuen Funktionen

Auf der IFA zeigt AVM die MyFRITZ!App im neuen Design und mit vielen neuen Funktionen. Ab sofort kann sie einfach mit dem FRITZ!Box-Kennwort eingerichtet werden. Auf der neuen Ereignisansicht stehen Nutzern auf einen Blick Informationen über entgangene Anrufe und Sprachnachrichten bereit – inklusive Rückruf- bzw. Abruffunktion. Auch über ein neues Update von FRITZ!OS wird hier informiert. Der Anrufbeantworter und eingerichtete Rufumleitungen lassen sich zuhause wie unterwegs einfach ein- oder ausschalten. Die neue MyFRITZ!App verfügt nun über eine VPN-Funktion für die sichere und einfache Verbindung mit dem FRITZ!-Heimnetz. Über das Smart-Home-Menü lassen sich intelligente Steckdosen oder Heizkörperregler bequem zuhause oder von unterwegs steuern (Ein/Aus/Soll-Temperatur). Neues auch bei weiteren FRITZ!Apps: FRITZ!App WLAN zeigt nun noch genauer den Verbindungsweg an. Besteht die Verbindung über einen FRITZ!WLAN Repeater, wird dies nun direkt in der Verbindungsübersicht angezeigt. Die FRITZ!App Fon für iOS erhält ein runderneuertes Design für iPhone und iPad. FRITZ!App Media bietet ab sofort eine praktische Diashow-Funktion. Und befindet sich ein TV mit UPnP-A/V-Unterstützung oder Chromecast-Empfänger im Heimnetz, lässt sich die Diashow sogar gemütlich von der Fernsehcouch aus schauen. FRITZ!App TV für Android verfügt nun über die Sleep-Timer-Funktion. Die Favoriten-sortierung in der FRITZ!App TV für iOS wurde überarbeitet, so dass die Sender schnell und komfortabel per Drag'n'Drop sortiert werden können. Die neue MyFRITZ!App wird zur IFA als Betaversion für Android veröffentlicht. Informationen zu allen FRITZ!Apps unter: avm.de/fritzapps.

FRITZ!OS: mehr Übersicht bei Heimnetz, WLAN, FRITZ!Fon und ein frischer Look

Auf der IFA zeigt AVM das nächste FRITZ!OS, das Betriebssystem für FRITZ!-Produkte. Neu ist die Heimnetzübersicht, in der alle mit der FRITZ!Box verbundenen Geräte anzeigt werden. Sie bietet auch die Möglichkeit, zentral weitere FRITZ!-Produkte wie DECT-Telefone oder Repeater mit einem Update zu versehen. Außerdem bietet die beliebte Kindersicherung mehr Flexibilität, da sich die Surfzeit per Ticket spontan verlängern lässt. Auch der Bereich WLAN mit einer Analyse des „Verkehrsaufkommens“ in drahtlosen Netzen erhält noch detailliertere Angaben. Anwender sehen nun auf einen Blick alle Beeinflussungen durch Funknetze in der Umgebung und können den für sie optimalen Kanal wählen. Die Benutzeroberfläche fritz.box präsentiert sich ab Herbst 2015 im neuen Responsive Design und passt sich optimal an die verschiedenen Displays von Notebooks, Tablets und Smartphones an. Neues auch für FRITZ!Fon: Die DECT-Telefone erhalten fünf neue, individuell auswählbare Startbildschirme sowie einen neuen Anrufbeantworterbildschirm und die Option, die Schrift der Menüs zu vergrößern. Mit FRITZ!OS wird es erstmals möglich DECT-ULE-Heizungs-thermostate (Comet DECT von EUROtronic) mit der FRITZ!Box zu steuern. Das für Herbst geplante neue FRITZ!OS kann schon heute im Labor für die FRITZ!Box 7490 ausprobiert werden (avm.de/labor).

AVM zeigt alle FRITZ!-Neuheiten auf dem Messestand in Halle 17 live im Einsatz.

Technische Details der neuen FRITZ!-Produkte

FRITZ!Powerline 1220E

  • Netzwerkanschluss über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s brutto
  • 2 x Gigabit-LAN-Anschluss
  • Schlanker Adapter integriert netzwerkfähige Geräte schnell und einfach über das Stromnetz in das Heimnetzwerk
  • Integrierte Steckdose
  • Verwendung des MIMO-Verfahrens: Erhöhung der Reichweite im Stromnetz um bis zu 60 Prozent gegenüber anderen Powerline-Klassen und robustere Übertragung
  • Leicht zu installieren an jeder Steckdose
  • Nach Standard HomePlug AV2, kompatibel zu IEEE P1901 und allen Powerline-Geräten der 200-, 500-, 600- und 1.200-MBit/s-Klasse
  • Automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk zum Schutz der Daten

FRITZ!Powerline 1240E WLAN

  • Drahtloser Netzwerkanschluss über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s brutto
  • 1 x Gigabit-LAN-Anschluss
  • 2,4 GHz: 2 x 2 WLAN N mit 300 Mbit/s
  • Schlanker Adapter integriert netzwerkfähige Geräte schnell und einfach über das Stromnetz in das Heimnetzwerk
  • Mobile Computer, Tablet und Smartphone erhalten Internetzugang über WLAN im gesamten Wohnbereich
  • Verwendung des MIMO-Verfahrens: Erhöhung der Reichweite im Stromnetz um bis zu 60 Prozent gegenüber anderen Powerline-Klassen und robustere Übertragung
  • Leicht zu installieren an jeder Steckdose
  • Nach Standard HomePlug AV2, kompatibel zu IEEE P1901 und allen Powerline-Geräten der 200-, 500-, 600- und 1.200-MBit/s-Klasse
  • Automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk zum Schutz der Daten

FRITZ!WLAN Repeater 1160

  • Erhöht schnell und einfach die WLAN-Reichweite
  • Dualband-WLAN-Repeater AC + N , erweitert gleichzeitig das 2,4-GHz- und 5-GHz-Band (300 MBit/s und 866 MBit/s)
  • Kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern (Funkstandards 802.11ac/n/g/b/a)
  • Intelligente Bandwahl für besonders schnelle Datenübertragung (Cross Band Repeating)
  • Maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2
  • WPS – einfache und sichere WLAN-Einrichtung per Knopfdruck
  • Anzeige der WLAN-Stärke über 5 Feldstärke-LEDs für optimale Positionierung
  • Niedrige Energieaufnahme, 2,8 W im Ruhezustand
  • FRITZ!OS für hohen Heimnetzkomfort mit WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, VPN etc.

FRITZ!WLAN Stick AC 860

  • Erhöht schnell und einfach die WLAN-Reichweite
  • Dual-WLAN AC + N mit 866 MBit/s (5 GHz) oder 300 MBit/s (2,4 GHz), USB 3.0
  • Kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern (Funkstandards 802.11ac/n/g/b/a)
  • Einfache Selbstinstallation ohne CD in Windows 10/8/7 (64-Bit und 32-Bit) und Windows Vista (32-Bit)
  • AVM Stick & Surf-Technologie für eine einfache und sichere Anmeldung an FRITZ!Box

FRITZ!Fon C5

  • Perfekte Sprachqualität dank HD-Telefonie
  • Internetradio, E-Mail-Empfang, Freisprechen, Babyfon, Weckruf, Makeln, Dreierkonferenz
  • Mediaplayer zur Steuerung von kompatiblen UPnP-Geräten
  • Farbdisplay z. B. für Anzeige von Bildern einer Türsprechanlage oder IP-Kamera
  • Smart-Home-Steuerung von intelligenten Steckdosen wie FRITZ!DECT 200, 210
  • Tasten zur Lautstärkeregelung
  • DECT-Schnurlostelefon funktioniert an FRITZ!Box und jeder DECT-GAP-fähigen Basisstation

FRITZ!DECT 210

  • Intelligente Steckdose mit Spritzwasserschutz (Klasse IP44) für Außenbereich
  • Manueller und automatische Schaltkomfort mit individuellen Zeitplänen
  • Inklusive Energieerfassung: messen, aufzeichnen, auswerten
  • Integrierter Temperaturfühler, erweiterter Temperaturbereich
  • Sicher verschlüsselt per DECT ULE im Heimnetz eingebunden
  • Bequeme Steuerung per PC, Notebook, Smartphone und Tablet
  • Neue Funktionen per Update kostenfrei ergänzen

FRITZ!Box 7430

  • Die FRITZ!Box für IP-basierte Anschlüsse (wie beispielsweise die der Deutschen Telekom): Daten, Telefonie (VoIP), IPTV
  • ADSL, VDSL und VDSL-Vectoring bis 100 MBit/s
  • 2,4 GHz: 3 x 3 WLAN N mit 450 MBit/s
  • 4 x Fast Ethernet LAN, 1 x USB 2.0
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Telefonanlage mit FRITZ!Box-Komfort inklusive AB, Fax, Telefonbuch etc.
  • FRITZ!OS für vollen Heimnetzkomfort mit WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, NAS etc.

FRITZ!Box 6820 LTE

  • Internet via LTE: bis zu 150 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream (CAT 4)
  • Multibandunterstützung: 6 LTE- und 3 UMTS-Frequenzen
  • Internetzugang auch über UMTS/HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s und GSM/Edge(2G)
  • 2,4 GHz: 3 x 3 WLAN N mit 450 Mbit/s
  • 1 x Gigabit LAN
Presseanfragen