Presseinformation
30.08.2016
IFA 2016

Routerzwang ade – AVM erweitert FRITZ!Box-Angebot für den Kabelanschluss – Neue FRITZ!Box 6430 Cable

  • Neu: FRITZ!Box 6430 Cable für den Einstieg am Kabelanschluss
  • Top-Modell FRITZ!Box 6490 Cable seit August im Handel
  • Seit 1. August freie Routerwahl an jedem Internetanschluss
  • Alle Informationen zur Routerfreiheit unter avm.de/läuft

Seit dem 1. August können Anwender auch am Kabelanschluss frei entscheiden, welches Endgerät sie für Internet, Telefonie und Heimnetz betreiben möchten. Um diese neuen Möglichkeiten auch mit leistungsfähigen Endgeräten nutzen zu können, baut AVM sein FRITZ!Box-Cable-Portfolio aus und präsentiert zur IFA erstmals die FRITZ!Box 6430 Cable. Sie ist ein Einstiegsmodell für den Kabelanschluss und bietet mit einer 16 x 4-Kanalbündelung schnelles Internet mit bis zu 880 MBit/s. Im Heimnetz sorgt sie mit flottem WLAN N mit bis zu 450 MBit/s, vier Gigabit-LAN-Anschlüssen sowie zwei USB-Ports für eine komfortable Heimvernetzung. Die DECT-Basis eignet sich für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen. Auch ältere analoge Telefone oder Faxgeräte lassen sich anschließen und an dem modernen Kabel-Router betreiben. Updates von FRITZ!OS für neue Funktionen und kontinuierliche Sicherheit stehen den Anwendern dank der Routerfreiheit sofort zur Verfügung und lassen sich optional auch automatisch aufspielen. Dies gilt auch für das aktuelle Top-Modell am Kabelanschluss: Die FRITZ!Box 6490 Cable. Sie bietet eine 24 x 8-Kanalbündelung für Datenraten von bis zu 1.320 MBit/s im Downstream. Durch Dualband WLAN AC+N funkt sie in beiden Frequenzen und sorgt so für ultraschnelle drahtlose Verbindungen. FRITZ!Box 6490 Cable ist seit dem 1. August für 249 Euro (UVP) im Handel erhältlich. Der Marktstart von FRITZ!Box 6430 Cable folgt im 4. Quartal 2016 (159 Euro UVP). Auf der Informationsseite avm.de/läuft erhalten Anwender alle Informationen zur Routerfreiheit und zum Einsatz der FRITZ!Box an den Provideranschlüssen.

FRITZ!Box Cable für jeden Bedarf am Kabelanschluss

Mit der neuen FRITZ!Box 6430 Cable erweitert AVM das Portfolio für FRITZ!Box-Cable-Modelle. Die FRITZ!Box 6430 Cable mit einer 16 x 4-Kanalbündelung bietet Download-Raten von bis zu 880 MBit/s und Upload-Raten von bis zu 120 MBit/s. Im Heimnetz reicht sie die Daten per WLAN N mit 450 MBit/s und über vier Gigabit-LAN-Anschlüsse schnell weiter. Außerdem bietet sie eine Telefonanlage und DECT-Basis für Schnurlostelefone oder Smart-Home-Anwendungen. Das Top-Modell am Kabelanschluss, die aktuelle FRITZ!Box 6490 Cable mit einer 24 x 8-Kanalbündelung für 1.320 MBit/s im Downstream, ist seit Start der Routerfreiheit ab 1. August im Handel erhältlich. Zusätzlich enthält die FRITZ!Box 6490 Cable einen DVB-C-Tuner und überträgt das frei empfangbare Kabel-TV per WLAN im Zusammenspiel mit FRITZ!App TV oder einem VLC-Player auf mobile Geräte im Heimnetz.

Beide FRITZ!Box-Cable-Modelle bieten einen Mediaserver bzw. eine NAS-Funktion, sodass Bild- und Musikdateien überall im Heimnetz abgespielt werden können. Einzigartig bei Endgeräten für den Kabelanschluss ist die integrierte DECT-Basis von FRITZ!Box Cable. Sie ermöglicht den Betrieb von sechs Schnurlostelefonen und bietet viele Smart-Home-Funktionen.

Für noch mehr High Speed am Kabelanschluss steht die bereits zur Cebit vorgestellte FRITZ!Box 6590 Cable in den Startlöchern. Sie ermöglicht eine 32 x 8-Kanalbündelung mit Datenraten von bis zu 1,7 GBit/s im Downstream und 240 MBit/s im Upstream und bietet schnelles, intelligentes WLAN AC mit Multi-User-MIMO-Technologie. (Geplanter Marktstart: Ende 2016)

Vorteile der Routerfreiheit

Am 1. August trat das von Bundestag und Bundesrat beschlossene Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten in Kraft. Anwender haben seitdem die freie Wahl über den Router an ihrem Internetanschluss und können die Produkte einsetzen, die ihrem Bedarf am besten entsprechen. Diese Vorteile bietet die Routerfreiheit den Anwendern:

  • Freie Wahl für das beste Endgerät bei DSL, Cable, Glasfaser oder LTE
  • Leistungsmerkmale des Routers in vollem Umfang nutzen
  • Erstmals auch am Kabelanschluss den Router nach eigenem Bedarf einsetzen
  • Eigentum am Produkt - keine dauerhaften, monatlichen Mietkosten für Gerät oder WLAN
  • Kostenfreie Updates direkt vom Hersteller für mehr Funktionen und Sicherheit sofort erhalten
  • Keine mehrfachen Anschaffungskosten für Modem, WLAN-Router, Telefonanlage
  • Alles in einem Gerät, kein weiterer Stromverbrauch durch kaskadiert betriebene Geräte

Auf der Webseite avm.de/läuft informiert AVM über die Routerfreiheit. Hier sind auch häufige Fragen und Antworten zum Thema zusammengefasst: avm.de/faqs-routerfreiheit

Hinweis: Bitte beachten Sie auch die IFA-Hauptmeldung von AVM sowie zwei weitere Presseinfos zum Thema WLAN und Smart Home.

Presseanfragen