Presseinformation
11.07.2017
AVM-Vorschau auf die IFA 2017

„Neue Verbindungen“ – AVM zeigt erste FRITZ!-Highlights auf dem IFA Innovations Media Briefing

  • Mehr WLAN-Mesh-Leistung im Heimnetz
  • Flexibel und schnell: FRITZ!Powerline 1260E mit WLAN AC+N
  • Das Funknetz im Griff: Die neue FRITZ!App WLAN
  • Neue Flaggschiffe: FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable
  • Ein Jahr Routerfreiheit in Deutschland

Auf dem IFA Innovations Media Briefing am 11. und 12. Juli in Berlin gibt AVM eine Vorschau auf erste IFA-Highlights 2017. Der Fokus liegt dabei auf WLAN-Mesh im Heimnetz. Durch die einfache Einrichtung, das perfekte Zusammenspiel der Komponenten und neuester Technologien sorgen FRITZ!-Produkte immer für eine optimale WLAN-Abdeckung mit hohem Datendurchsatz. AVM zeigt vor Ort eine Laborversion des nächsten großen FRITZ!OS, das noch mehr WLAN-Mesh-Leistung für die FRITZ!-Produkte bietet. Auch vorhandene FRITZ!Box-Modelle, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline/WLAN-Produkte profitieren so kostenlos von neuen Leistungen und Funktionalitäten. Auf dem IFA-Media-Briefing setzt AVM auch den neuen FRITZ!Powerline 1260E in Szene: Durch die Kombination von Gigabit-Powerline und schnellem WLAN AC+N ist das neue Produkt bestens auf das Zusammenspiel der Komponenten im Mesh-Heimnetz ausgerichtet. Es unterstützt beide WLAN-Frequenzen, 2,4 und 5 GHz, und bietet mit Powerline einen zusätzlichen Kanal über die Stromleitung. Weiterhin präsentiert AVM die FRITZ!App WLAN für Android im neuen Design. Die WLAN-Durchsatzmessung ist damit noch präziser und die App zeichnet Netzwechsel und Verbindungsabbrüche auf. Mit der FRITZ!Box 7590 und der FRITZ!Box 6590 Cable hat AVM gerade zwei Spitzenmodelle für DSL und Kabel auf den Markt gebracht, die einen hohen WLAN-Mesh-Komfort für alle Heimnetzgeräte bereitstellen. Beide bieten rasante Downloadraten und ultraschnelles WLAN. Außerdem blickt AVM auf dem Media Briefing auf knapp ein Jahr Routerfreiheit zurück und zieht ein positives Fazit. Unter dem Motto „Neue Verbindungen“ nimmt AVM im September an der diesjährigen IFA in Berlin teil.

Mehr Mesh-Leistung im Heimnetz

Seit dem ersten WLAN-Repeater für die Steckdose im Jahr 2008 ist AVM Vorreiter für die flexible Erweiterung der WLAN-Reichweite und hohen Datendurchsatz im Heimnetz. Auch 2017 stehen FRITZ!-Produkte für starke Verbindungen und intelligente Vernetzung. FRITZ!-Produkte bilden ein homogenes Netz, sind optimal miteinander verbunden und tauschen sich untereinander aus. Auf diese Weise sorgen sie für mehr Komfort und Leistung im Heimnetzwerk – und das alles selbstständig, reibungslos und ohne Zutun der Nutzer. Anwender sind nach Eingabe des sicheren WLAN-Passworts automatisch drahtlos verbunden. Für alle Geräte gibt es ein WLAN mit gleichem Namen und Netzwerkschlüssel. Aktuelle FRITZ!Box-Modelle haben schnelles und weitreichendes Dualband-WLAN an Bord. Soll das WLAN über sehr große Entfernungen oder Etagen reichen, lässt sich das Heimnetz modular mit FRITZ!WLAN Repeater oder FRITZ!Powerline erweitern. Eine neue, aufwändige Einrichtung ist dabei nicht notwendig – ein Knopfdruck genügt. Das Herz des Mesh-Netzes ist dabei die FRITZ!Box. Sie koordiniert und optimiert als „Mesh-Master“ das komplette Funknetz. Die kommende FRITZ!OS-Version wird noch mehr Mesh-Leistung bieten: Dazu zählen die neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, ein Tastendruck für alle Verbindungen, die vereinfachte Powerline-Erweiterung sowie Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline mit WLAN. Das nächste FRITZ!OS kann bereits jetzt als Laborversion ausprobiert werden (avm.de/fritzlabor).

Flexibel und schnell: FRITZ!Powerline 1260E mit WLAN AC+N

FRITZ!Powerline 1260E vereint Gigabit-Powerline von bis zu 1.200 MBit/s mit schnellem Dualband-WLAN. Das neueste FRITZ!Powerline-Modell transportiert die Daten über die Stromleitung und reicht sie per Gigabit-LAN oder WLAN an Notebook, Smartphone oder Tablet weiter. Durch den Einsatz von 2x2 WLAN AC+N mit MIMO funkt FRITZ!Powerline 1260E im 5-GHz-Frequenzband mit bis zu 860 MBit/s und im 2,4-GHz-Frequenzband mit bis zu 400 MBit/s und bindet so alle Smartphones, Tablets und Notebooks auch in entlegenen Ecken von Wohnung oder Haus drahtlos ins Heimnetz ein. Damit ist das schlanke FRITZ!Powerline-Modell ideal für Anwendungen wie HD-Streaming, Gaming oder Downloads, die eine stabile und hohe Datenübertragung benötigen. Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box wird der Mesh-Komfort im WLAN so voll ausgeschöpft.

Das Funknetz im Griff: Die neue FRITZ!App WLAN

Zur IFA präsentiert AVM eine neue Version der FRITZ!App WLAN für Android. Mit der neuen Funktion „WLAN-Durchsatz messen“ können Anwender ganz einfach die Verbindungsgeschwindigkeit von Smartphone oder Tablet an verschiedenen Standorten im Funknetz messen. In Echtzeit werden Datendurchsatz sowie Signalstärke angezeigt und die Messergebnisse lassen sich für weitere Analysen teilen oder versenden. Zudem zeichnet die App Netzwechsel und Verbindungsabbrüche auf. Hat der Anwender einen FRITZ!WLAN Repeater oder einen FRITZ!Powerline-Gerät mit WLAN im Einsatz, werden die Roaming-Aktivitäten zwischen diesen Geräten dargestellt. FRITZ!App WLAN für Android liegt aktuell als Betaversion vor. (https://plus.google.com/communities/105827627148453514374)

Neue Flaggschiffe: FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable

Mit der FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable hat AVM zwei Spitzenmodelle für DSL und Kabel auf den Markt gebracht. Die FRITZ!Box 7590 unterstützt Supervectoring 35b und erreicht bis zu 300 MBit/s für hohe Geschwindigkeiten am DSL-Anschluss. Die FRITZ!Box 6590 Cable bringt dank der 32x8 DOCSIS 3.0-Kanalbündelung Highspeed-Internet mit bis zu 1,7 GBit/s an den Kabelanschluss. Beide Modelle bieten ultraschnelles Dualband WLAN AC+N mit 4x4 Multi-User MIMO (2,4 GHz + 5 GHz) für die Einbindung von vielen mobilen Geräten und eine hohe Reichweite dank Mesh-Komfort. Modernste Hardware-Architektur, blitzschnelles Gigabit-LAN sowie eine komplette Telefonanlage und DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen runden die Top-Ausstattung ab. Die FRITZ!Box 7590 im komplett neuen Design ist an aktuellen und künftigen Anschlüssen einsetzbar: All-IP, ISDN, analog. Die FRITZ!Box 6590 Cable verfügt neben dem intelligenten WLAN und der Telefonanlage über eine optimale Ausstattung mit vier Gigabit-LAN-Anschlüssen und zwei USB 2.0-Ports. Außerdem ist das Streaming des freien TV-Signals auf Smartphone, Tablet oder Notebook möglich.

Erfolgreiches TK-Endgerätegesetz - Ein Jahr Routerfreiheit in Deutschland

Vor knapp einem Jahr – am 1. August 2016 − wurde in Deutschland der „Routerzwang“ per Gesetz abgeschafft. Seitdem haben Anwender bei allen Zugangstechnologien die freie Wahl, ob sie ein Endgerät ihrer Wahl im Handel erwerben oder es von ihrem Provider beziehen. Der daraus resultierende Wettbewerb hat im letzten Jahr zu einer größeren Vielfalt an innovativen und leistungsfähigen Produkten am Markt geführt. Davon profitieren wiederum die Endkunden, die nun das Produkt kaufen können, das ihren Wünschen am besten entspricht. Auch die technische Umsetzung der Routerfreiheit in den Netzen verlief sehr gut. In allen DSL- und Kabelnetzen können Anwender ihren Wunschrouter mit ihren individuellen Zugangsdaten leicht alleine anschließen. Daher und aufgrund der Innovationskraft sowie einer verstärkten Nachfrage im Handel nach Kabelroutern zieht AVM nach einem Jahr Routerfreiheit ein sehr positives Fazit. Weitere Informationen unter: avm.de/läuft

Technische Details und Neuerungen der FRITZ!-Produkte auf einen Blick:

FRITZ!OS mit Mesh-Komfort als Laborversion

  • Neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz, Komfort und Leistung
  • Beste WLAN-Performance mit Mesh
  • Ein Tastendruck für alle Verbindungen
  • Vereinfachte Powerline-Erweiterung
  • Vereinfachter Laboreinstieg für Repeater und Powerline-WLAN-Repeater
  • Jetzt kostenlos für vorhandene FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline ausprobieren

FRITZ!Powerline 1260

  • Gigabit-Powerline mit schnellem Dualband WLAN AC+N
  • Netzwerkanschluss über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s
  • 1 Gigabit-LAN-Anschluss
  • 2x2 Dualband WLAN AC+N (5 GHz: 866 MBit/s + 2,4 GHz: 400 MBit/s)
  • Automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk zum Schutz der Daten
  • Maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2, einfache Einrichtung dank WPS-Verfahren
  • Schlanker Adapter integriert netzwerkfähige Geräte schnell und einfach über das Stromnetz in das Heimnetzwerk

FRITZ!App WLAN für Android

  • Neue Benutzeroberfläche
  • Echtzeitmessung von WLAN-Durchsatz und -Signalstärke
  • Aufzeichnung von Netzwechseln und Verbindungsabbrüchen
  • Teilen und Versenden von Messergebnissen für weitere Analysen

FRITZ!Box 7590

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • Zukunftssicher, läuft an allen Anschlüssen: Supervectoring 35b, DSL, All-IP, ISDN, analog
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 sehr leistungsstarke USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Abmaße der Wandhalterung wie bei FRITZ!Box 7490

FRITZ!Box 6590 Cable

  • 32x8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Download, 240 MBit/s Upload)
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 USB-2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • Überträgt das Kabel-TV (DVB-C) zusammen mit FRITZ!App TV oder VLC-Player per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
Presseanfragen