Empfehlen:
Presseinformation
14.09.2021
AVM auf der FTTH Virtual Conference

FRITZ!Box ist bereit für jeden Glasfaseranschluss

Die Lösungen von AVM für Glasfaseranschlüsse vereinen Gigabitgeschwindigkeiten mit einem breiten Leistungsumfang und innovativen Möglichkeiten. So ist beispielsweise die FRITZ!Box 5530 Fiber dank austauschbarer Module sehr flexibel an allen gängigen Glasfaseranschlüssen in Europa mit bis zu 10 GBit/s (AON/GPON/XGS-PON) einsetzbar. Medienkonverter oder ein vorgeschaltetes Modem sind nicht notwendig. In den integrierten Steckplatz für Glasfasermodule (Transceiver) im SFP-Format lässt sich – je nach Anschlusstyp – das passende Steckmodul einsetzen. Die Zertifizierung BBF.247 für die Glasfasertechnologie XGS-PON sowie die Zertifizierung vom Broadband Forum (BBF) für die GPON-Technologie bestätigen die Konformität mit den wichtigen Standards und damit den reibungslosen Einsatz der FRITZ!Box in den unterschiedlichen Glasfasernetzen.

Wi-Fi 6 und modernste WLAN-Mesh-Technologie

Um das Gigabittempo vom Glasfaseranschluss drahtlos im Haus zu verteilen, setzt AVM sowohl bei der FRITZ!Box 5530 Fiber als auch bei anderen FRITZ!-Produkten wie dem FRITZ!Repeater 6000 auf den neuen WLAN-Standard Wi-Fi 6. So können noch mehr Daten an mehrere WLAN-Endgeräte gleichzeitig gesendet bzw. empfangen werden. Dank der äußerst kurzen Reaktionszeit eignet sich Wi-Fi 6 zudem perfekt für Echtzeitanwendungen oder auch Gaming. Modernste WLAN-Mesh-Technologie inklusive Cross Band Repeating und WLAN Mesh Steering stellt darüber hinaus sicher, dass Anwender sämtliche WLAN-Geräte nahtlos und stabil ins Heimnetz integrieren können.

AVM-Präsentation und Zugang zur FTTH Virtual Conference

Am Donnerstag (16.09.; 11:30 Uhr) wird Eric van Uden, Country Manager Niederlande und Glasfaser-Experte bei AVM im Rahmen der „Voice of the Industry“-Podiumsdiskussion auf die unterschiedliche Glasfaserinfrastruktur in Europa eingehen. In seiner Präsentation „Integrated Fiber Access Devices - The future of Fiber CPE“ wird van Uden dabei die jeweiligen Herausforderungen erläutern und zugleich Lösungen präsentieren.

Interessierte Fachbesucher, die mehr über die neusten Glasfaser-Produkte und Innovationen von AVM erfahren möchten, können sich nach erfolgter Registrierung über folgenden Link mit den AVM-Experten treffen: https://avm.de/ftth-conference-2021

Virtuelle Pässe für die FFTH Virtual Conference 2021 können direkt über die Webseite des Veranstalters erworben werden: https://ftthconference.eu/visiting/registration-and-pricing