So verbinden Sie Ihre PS4 mit der FRITZ!Box

Sie haben eine PlayStation 4 erworben und wollen den größtmöglichen Spielspaß genießen? Dann sollten Sie die Konsole ins Internet bringen, denn erst so rufen Sie ihr volles Potenzial ab. Sie können mit der PS4 Online-Spiele zocken, mit anderen Nutzern interagieren oder per App Serien schauen. Um die Konsole ins Netz zu bringen, stehen Ihnen zwei Wege zur Verfügung: klassisch per Kabel oder via WLAN. Welche Variante für Sie die bessere ist, erfahren Sie in einem eigenen Ratgeberartikel.

Variante A: Verbindung per Kabel

Nehmen Sie ein LAN-Kabel und stecken Sie es in den entsprechenden Anschluss an der Rückseite der Konsole. Je nach Bauart (PS4/PS4 Pro/PS4 slim) ist der LAN-Anschluss an einer anderen Position angebracht. Sie erkennen ihn an der Aufschrift „LAN“. Das andere Ende des Kabels verbinden Sie mit einem Netzwerkanschluss Ihrer FRITZ!Box – fertig. Nach dem Hochfahren wird die Verbindung automatisch hergestellt.

Variante B: Verbindung per WLAN

Alternativ setzen Sie auf eine kabellose Verbindung zur Datenübertragung zwischen FRITZ!Box und Konsole. Voraussetzung dafür ist, dass Sie das WLAN an Ihrer FRITZ!Box aktiviert haben und dass sich die Konsole im Empfangsbereich befindet. Wenn Sie Ihre Konsole zum ersten Mal anschalten, wird ohnehin die Netzwerkumgebung gescannt. Hier haben Sie bereits die Möglichkeit, eine WLAN-Verbindung zu Ihrem Heimnetz herzustellen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und geben Sie Ihren Netzwerkschlüssel ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. 

Wesentlich einfacher ist die Konfiguration der Funkverbindung durch Drücken der WPS-Taste an der FRITZ!Box. Was Sie dafür beachten müssen, finden Sie unter diesem Link. Dort finden Sie auch weitere nützliche Hinweise zur Einrichrung der PlayStation 4 in Ihrem Heimnetz.