FRITZ!Box am Glasfaseranschluss

Glasfaser mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mehreren Gigabits pro Sekunde gilt allgemein als die ultimative Lösung, wenn es um den Breitbandanschluss geht. Es gibt verschiedene Glasfasertechnologien – gebräuchlich sind AON (aktive) oder GPON (passive) Glasfasernetze. Für beide gibt es natürlich die passende FRITZ!Box.

AON (aktives Glasfasernetzwerk): Eins-zu-eins

Ein aktives Glasfasernetzwerk enthält „aktive“ Komponenten wie Switches, Router oder Multiplexer. Dadurch ist dieses Netzwerk sehr robust. Es kann bei Problemen zuhause am Anschluss aktiv auf die einzelnen Komponenten Einfluss genommen werden. Entscheidend für dieses Glasfasernetzwerk ist aber, dass es nach dem System „Point-to-Point“ aufgebaut ist. Jeder Nutzer hat seine „eigene Leitung“ zum Netzbetreiber – die Verkabelung ist sternförmig. Das hat den großen Vorteil, dass alle Anschlussteilnehmer ohne gegenseitige Beeinflussung die volle Bandbreite genießen.

Für das aktive Glasfasernetzwerk, Active Optical Network (AON), ist die FRITZ!Box 5490 ideal.

GPON (passives Glasfasernetzwerk): Einer-zu-vielen

Beim passiven Glasfasernetzwerk verwendet der Netzbetreiber einfache, passive Komponenten wie Splitter. Die Kabel mehrerer Haushalte werden über diese passiven Splitter zusammengeführt und teilen sich dann dieselbe Leitung zum Netzbetreiber: „Point-to-Multipoint“. Das führt dazu, dass alle an einer Leitung hängen. Damit gehört das passive Glasfasernetzwerk, wie etwa auch das Kabelnetz, zu einer Shared-Medium-Technologie – wohlgemerkt mit mehrfacher Gigabit-Bandbreite.

Für das passive Glasfasernetzwerk, Gigabit Passive Optical Network (GPON), steht Ihnen die FRITZ!Box 5491 zur Verfügung.

Übrigens werden Glasfaseranschlüsse durch den Netzbetreiber in einigen Fällen so installiert, dass kein Glasfaser, sondern Ethernet am Hausanschluss zur Verfügung steht. Das Glasfasersignal wird bereits zuvor durch ein zusätzliches Gerät (Glasfasermodem) gewandelt. Per LAN-Kabel setzen Sie hier beispielsweise eine FRITZ!Box 7590 ein.

Weitere Informationen rund um den Glasfaseranschluss finden Sie in unserem Ratgeber.