Kontaktliste des Smartphones auf FRITZ!Box exportieren

< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 3

Kontaktliste auf die FRITZ!Box bringen

Sie wollen die Kontaktliste Ihres Smartphones auch für die Festnetztelefonie mit dem FRITZ!Fon verwenden? In diesem Fall können Sie diese einfach in ein Telefonbuch auf der FRITZ!Box exportieren. Sie benötigen dazu ein Android- oder iOS-Smartphone sowie die kostenlose App FRITZ!App Fon. Mit dieser können Sie das Smartphone über WLAN als Festnetztelefon betreiben – der Export des Adressbuches in die andere Richtung ist eine Zusatzfunktion.

Damit die Übertragung funktioniert, müssen Sie auf Ihrem Smartphone zunächst einige wenige Vorbereitungen treffen. Haben Sie das interne Adressbuch des Smartphones erst so aufbereitet, dass Sie es auch auf der FRITZ!Box weiternutzen können, profitieren Sie von größerer Flexibilität.

Vom Telefon exportieren, auf die FRITZ!Box importieren

Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Kontakte exportieren“, die Sie in der FRITZ!App Fon unter dem Reiter „Mehr“ finden, leiten Sie die Übertragung ein. Ihr Smartphone erstellt automatisch eine neue E-Mail mit der Kontaktliste als Datei im Anhang. Geben Sie nun Ihre eigene E-Mail-Adresse als Empfänger ein. Auf diese Weise haben Sie sich die Kontaktliste vom Smartphone in Ihr E-Mail-Postfach geschickt.

Greifen Sie nun am PC auf Ihre Mails zu und laden Sie die angehängte Datei herunter. Anschließend öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box und melden sich an. Wählen Sie den Menüpunkt „Telefonie“ und anschließend „Telefonbuch“. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein neues Telefonbuch zu erstellen bzw. ein vorhandenes zu überschreiben. Sie können auf Ihrer FRITZ!Box beliebig viele Telefonbücher einrichten – ein Limit gibt es nicht.

Alte Daten vorher sichern

Ganz gleich welchen Weg sie gehen, über die Schaltfläche „Wiederherstellen“ wählen Sie im neuen Fenster die zuvor aus dem E-Mail-Postfach heruntergeladene Datei aus. Abschließend bestätigen Sie den Vorgang über die entsprechende Schaltfläche und schon haben Sie die Kontaktliste Ihres Smartphones auf die FRITZ!Box übertragen.

Wenn Sie während dieses Vorgangs kein neues Telefonbuch anlegen, sondern ein bereits vorhandenes überschreiben, gehen dessen Einträge verloren. Erstellen Sie in diesem Fall vorher unbedingt eine Sicherung. Allerdings ist es nicht möglich, ein auf der FRITZ!Box eingerichtetes "Online-Telefonbuch" zu überschreiben. Haben Sie dies beachtet, steht einer Nutzung der Kontaktliste Ihres Smartphones im Heimnetz nichts mehr im Wege.

Die einzelnen Schritte zum Nachlesen gibt es hier in der Wissensdatenbank.

< vorheriger Artikel
Artikel 1 von 3