Downloads

Im Download-Bereich finden Sie kostenlose Updates zu Ihrem FRITZ!-Produkt. Wählen Sie Ihr Produkt aus und profitieren Sie nach dem Download von neuen Funktionen und Produkterweiterungen aus der AVM-Entwicklung.

Info zu FRITZ!Box 7170

Die Update-Datei "FRITZ.Box_Fon_WLAN_7170*.image" in diesem Verzeichnis enthält
die aktuelle Firmware (Anlagensoftware) für FRITZ!Box Fon WLAN 7170.


Achtung: Diese Firmware ist nur für FRITZ!Box Fon WLAN 7170 geeignet!


Produkt: FRITZ!Box Fon WLAN 7170
Version: 29.04.88
Sprache: deutsch
Release-Datum: 10.02.2014

Neue Features: - Sicherheit: Unberechtigte Zugriffsmöglichkeit auf FRITZ!Box behoben. Beachten Sie dringend die aktuellen Hinweise unter www.avm.de/sicherheit

Eine ausführliche Beschreibung zu den neuen Funktionen finden Sie auf dem
Serviceportal in der Rubrik "News und Ausblick"
_________________________________________________________

Verbesserungen in der 29.04.88


Sicherheit:
Unberechtigte Zugriffsmöglichkeit auf FRITZ!Box behoben. Beachten Sie dringend die aktuellen Hinweise unter www.avm.de/sicherheit

__________________________________________________________________

Verbesserungen in der 29.04.87:

Internet: NEU - Unterstützung des neuen Sicherheitsstandards DNSSEC
Internet: Auswahl unterstützter Internetanbieter aktualisiert und erweitert, T-Online, Vodafone/Arcor, 1&1, Alice, O2 und viele andere

DSL: Kompatibilität zu verschiedenen DSL-Anschlüssen verbessert

Telefonie: NEU - FRITZ!App Fon für iPhone und Android Smartphones jetzt mit Abruf von FRITZ!Box Telefonbuch und Anrufliste
Telefonie: NEU - HD-Telefonie für FRITZ!App Fon und IP-Telefone (G.722-Standard)
Telefonie: NEU - HD-Telefonie-Gespräche unter ISDN-Festnetz-Teilnehmern (G.722-Standard)
Telefonie: NEU - Wahlregeln für bis zu 20 Internetrufnummern einstellbar
Telefonie: Einrichtung von Rufnummern und Telefoniegeräten vereinfacht
Telefonie: Anbieterauswahl für Internettelefonie erweitert
Telefonie: Nummer der ISDN-Globalnummer bei ISDN-Festnetzgesprächen über 1. ISDN-MSN festlegen (u.a. Österreich)
Telefonie: Informationen zur Qualitätssicherung von Telefaxen über VoIP erweitert (T.38-Details im X-RTP)
Telefonie: Erweiterte Fax-Interoperabilität (T.38)

System: NEU - Bedienoberfläche jetzt mit mehr Überblick, einfacherer Navigation und mit aktualisiertem Layout
System: verbesserte Netzwerkübersicht mit Online-Status
System: Online-Hilfe überarbeitet
System: TR-064-Schnittstelle für FRITZ!Box Applikationen erweitert
System: DHCP-Server erweitert um die Unterstützung von Subnetzen kleiner /24
System: Hinzufügen neuer MAC-Adressen mit fester IP-Adresse

Speicher: NEU - Internet-Freigabe von Dateien ist jetzt auf ein definiertes Verzeichnis begrenzbar

Hinweis zum Anrufbeantworter: Schließen Sie einen USB-Speicher an der FRITZ!Box an,
wenn Sie den Anrufbeantworter verwenden. Beim Update Ihrer FRITZ!Box gehen alle
aufgenommenen Nachrichten und die Einstellungen des Anrufbeantworters verloren,
wenn kein USB-Speicher für den Anrufbeantworter aktiviert ist.
Richten Sie den Anrufbeantworter nach dem Update neu ein oder schließen Sie vor
dem Update einen USB-Speicher an der FRITZ!Box an und aktivieren Sie dessen
Verwendung in den Einstellungen des Anrufbeantworters.



Verbesserungen in der 29.04.80:
Internet: NEU Online-Monitor informiert umfassend über Internetverbindung, Datentransfer und Online-Zähler
Internet: Funktion zum kurzzeitigen Trennen der Internetverbindung (Expertenansicht)
Internet: Anbieterauswahl erweitert
Internet: zusätzliche Internetverbindungen angeschlossener Netzwerkgeräte (PPPoE-Passthrough) entfernt
System: Firmware-Update mit begleitender Benutzerführung für kommende Updates
System: Fernwartung und WLAN-Zugang zur Benutzeroberfläche mit iPhone, Nokia E71 und Android verbessert
System: Stabilität erhöht
System: keine Unterstützung mehr für getrennte IP-Netzwerke (vorhandene Einstellung wird bei Update nicht verändert)
Telefonie: Anrufbeantworter-Nachrichten nach E-Mail-Weiterleitung löschen (Expertenansicht)
Telefonie: Assistenten für "Eigene Rufnummern" und "Telefoniegeräte hinzufügen" überarbeitet
Telefonie: Wechsel zwischen DSL-Anschluss mit Festnetz und Komplettanschluss (All-IP) vereinfacht
Telefonie: erweiterte Fax-Interoperabilität (T.38)
Telefonie: Anbieterauswahl erweitert
USB: zulässige Anzahl der USB-Geräte an der FRITZ!Box auf 4 erhöht
USB: Anzeige des verfügbaren USB-Speicherplatzes in der USB-Geräteübersicht
USB: Anzeige technischer Informationen der USB-Speicher in der USB-Geräteübersicht als "Mouse over" Effekt
USB: USB-Datenübertragung schneller
USB: Energiesparfunktion in Verbindung mit Samsung, Western Digital und Seagate Festplatten verbessert
WLAN: WLAN-Benutzeroberfläche überarbeitet

Verbesserungen in der 29.04.76:
DSL: Informationen mit Feedback-Funktion
Internet: Kindersicherung verbessert
Internet: Kompatibilität zu SetTopBoxen (RTSP) verbessert
Internet: neues Ereignis für die Erneuerung der IP-Adresse einer aufgebauten Internetverbindung
Internet/Priorisierung: dynamische Grafik zur Bitratenanzeige
System: Dynamische Aktualisierung der FRITZ!Box-Übersicht
System: Ereignisse überarbeitet
System: Erkennung des Dienstanbieters über DHCP
System: Hilfe-Funktion verbessert
System: Sicherheit der Benutzeroberfläche erhöht (Sitzungskennung, Abmelde-Funktion)*
System: Unterstützung für TR-064
System: UPnP-Kommunikation verbessert
Telefonie: Anonyme Anrufer abhängig von der angerufenen Nummer umleiten
Telefonie: Faxempfang je nach Faxnummer auf verschiedene Mailadressen verteilen
Telefonie: Informationen zur Qualitätssicherung von Telefaxen über VoIP ergänzt (X-RTP auch für T.38)
Telefonie: Kompatibilität für verschiedene Internettelefonieanbieter verbessert
Telefonie: Unterstützte Codecs erweitert (Clearmode)
Telefonie: Unterstützung für IP-Telefone erweitert (Halten/Makeln)
Telefonie: Verfügbarkeitsanzeige für Internetrufnummern (Internettelefonie/Sprachübertragung)
USB: Energiesparfunktion für Festplatten (Spin down) hinzugefügt
USB: Unterstützung für Cardreader integriert

*Hinweis zum FRITZ!Box-Kennwort: Die verbesserten Sicherheits-
funktionen, die in dieser FRITZ!Box Firmware enthalten sind, können
unter ungünstigen Umständen dazu führen, dass die Anmeldung an der
Benutzeroberfläche der FRITZ!Box nicht mehr oder nur noch eingeschränkt
möglich ist. Greift ein im Hintergrund laufendes Programm wie z.B. ein
Anrufmonitor ohne gültige Session-ID permanent auf die FRITZ!Box zu,
beendet dieser Zugriff eine aktive Sitzung. In der Praxis äußert sich
das darin, dass die FRITZ!Box regelmäßig ein erneutes Login fordert.
Stellen Sie sicher, dass alle Programme, die auf die FRITZ!Box zugreifen,
in aktueller Version vorliegen und Session-IDs unterstützen. Veraltete
Programme müssen ggf. deaktiviert werden, bis eine neue Version vorliegt.

Verbesserungen in der 29.04.70:
Telefonie: NEU - SIP-Registrar für IP-Telefone
Telefonie: NEU - Anrufliste mit Filter-Funktion
Telefonie: Liste der Telefoniegeräte überarbeitet
Telefonie: Neue Ansagen im Anrufbeantworter-Menü
Telefonie: Fax-Interoperabilität verbessert
Telefonie: Fehlermeldung trotz erfolgreichem Faxempfang beseitigt
Telefonie: Stabilität verbessert
Internet: einkommende FTP-Zugriffe auf Freigaben im FRITZ!Box-Netz beschleunigt
Internet: Interoperabilität mit Mac verbessert (Safari unter OS 10.5.6 und "Back To My Mac")
Internet: Verbindungsaufbau PPTP/GRE zu Microsoft VPN Servern im FRITZ!Box-Netzwerk verbessert
System: Textüberarbeitungen in der Benutzeroberfläche
System: Stabilität verbessert
USB: Ergebnisanzeige beim Trennen und Verbinden von USB-Speichern verbessert

Verbesserungen in der 29.04.67:
DSL: Weiterentwickelter DSL-Treiber
Internet: NEU - IPTV, Online-Spiele und VoIP können parallel zu Downloads u. ä. optimal genutzt werden
Internet: verbesserte Router-Performance und optimierte Paket-Laufzeiten
FRITZ! Mini: Komforttelefonie auf neuem Stand inkl. HD-Telefonie
FRITZ! Mini: NEU - Unterstützung für eine zweite E-Mailadresse
FRITZ! Mini: Vorkonfiguration bei Webradio, Podcasts und Nachrichten aktualisiert
FRITZ! Mini: WLAN-Stabilität verbessert
System: NEU - Netzwerkübersicht komplett überarbeitet (fixierte IP-Zuweisung, löschen, WakeOnLAN)
System: Fernzugriff via HTTPS mit individuellem Zertifikat
System: Verbesserungen in der Benutzeroberfläche
System: Ersteinrichtung beginnt mit der Eingabeaufforderung für das FRITZ!Box-Kennwort
System: Verzögerung nach Eingabe eines falschen FRITZ!Box-Kennworts
System: Ereignis für die Übernahme geänderter Einstellungen bei gesetztem Kennwort
System: Ereignis für die erfolgreiche Anmeldung an der Benutzeroberfläche
System: Paketmitschnitt und Einstellungen sichern mit Dateinamen mit Versionsnummer
System: Speichern der Einstellungen vorm Update mit einer Firmware-Datei
Telefonie: Assistent für die Einrichtung von Telefoniegeräten überarbeitet
Telefonie: Anrufbeantworter in Telefoniegeräte verschoben
Telefonie: Neues Anrufbeantworter-Menü mit neuen Ansagen
Telefonie: Faxempfang für bis zu 10 Rufnummern
Telefonie: Fax-Interoperabilität verbessert
Telefonie: Liste interner Nummern (im Telefonbuch)
Telefonie: Sperren anonymer Anrufer vereinfacht
Telefonie: Anlagenkopplung entfernt
Telefonie: Schlummer-Funktion für Weckruf
WLAN: Einrichtung von WDS (Wireless Distribution System) vereinfacht

Verbesserungen in der 29.04.59:
- DSL: neuer DSL-Treiber verbessert die DSL-Synchronisation an speziellen Anschlüssen
- System: Detailverbesserungen bei Ersteinrichtung und der Fernwartung

Verbesserungen in der 29.04.57:
- DSL: Verbesserter DSL-Treiber, Statistik und DSL-Einstellungen
- Internet: NEU - VPN für sichere Verbindungen über das Internet. Professionell per IPSec
- Internet: NEU - Sichere Fernwartung mit Hilfe von HTTPS. So helfen sich Freunde
- Internet: NEU - Einrichtungsassistent unterstützt jetzt auch Kabelmodem
- Internet: NEU - Erweiterte Unterstützung von IPTV-Anschlüssen (T-Home)
- System: NEU - Anzeige eines Sicherheitshinweises bei nicht gesetztem Kennwort
- System: NEU - Verfügbarkeitshinweis bei neuer Firmware
- System: Menüpunkt Internet/Freigabe für Portfreigaben, Fernwartung, USB-Freigabe, Dynamic DNS und VPN
- System: Push Service leichter Einrichten. Sprach-, Fax- und FRITZ!Box-Infos per E-Mail
- Telefonie: NEU - Faxempfang ohne Faxgerät. Auf Wunsch mit Weiterleitung per E-Mail
- Telefonie: NEU - passive Faxweiche für analoge Anschlüsse
- Telefonie: Faxübertragung via Internet verbessert
- Telefonie: Verbesserte Zeitansagen im Anrufbeantworter
- Telefonie: Speichermanagement des Anrufbeantworters überarbeitet*
- FRITZ! Mini: Neue Funktionen und diverse Verbesserungen
- WLAN: WLAN-Monitor-Grafik überarbeitet

*Hinweis zum Anrufbeantworter:
Nachrichten werden nur noch im Arbeitsspeicher der FRITZ!Box aufgezeichnet und
gehen beim Neustart verloren.
Zum permanenten Speichern von Nachrichten wird die Verwendung eines USB-
Speichers und/oder der Versand der Aufzeichnungen per Mail empfohlen.

Achtung: Hören Sie vor dem Update die neuen Nachrichten ab. Beim Update gehen
alle aufgenommenen Nachrichten und die Einstellungen des Anrufbeantworters
verloren. Wenn ein USB-Speicher für den Anrufbeantworter aktiviert ist, bleiben die
Einstellungen des Anrufbeantworters beim Update erhalten.

Verbesserungen in der 29.04.49:
- Telefonie: integrierter Anrufbeantworter für bis zu fünf Rufnummern mit
persönlichen Einstellungen
- Telefonie: Aufzeichnungsdauer des Anrufbeantworters mit einem angeschlossenen
USB-Speicher beliebig verlängerbar
- Telefonie: Nachrichten können als WAV-Datei per E-Mail weiterleitet werden
- Telefonie: Spontane Amtsholung beim Aufbau eines zweiten Gespräches mit der R-Taste an
analogen Telefonen*

- WLAN: WLAN-Autokanal wählt automatisch den zur WLAN-Umgebung passenden
optimalen WLAN-Kanal (ACS = Automatic Channel Selection)
- WLAN: Automatisches Anpassen der WLAN-Sendeleistung reduziert Funkemissionen
(TPC = Transmission Power Control)

- USB: USB-Netzwerkspeicher: an der FRITZ!Box angeschlossene USB-Speicher wie
eine Festplatte im Netzwerk nutzen (Netzlaufwerk)
- USB: FRITZ!Musikbox: Musik vom USB-Speicher über die FRITZ!Box an kompatiblen
Abspielgeräten wiedergeben (UPnP-AV)
- USB: USB-Fernanschluss: am USB-Anschluss der FRITZ!Box angeschlossene Geräte,
wie Multifunktionsdrucker, so nutzen als seien sie lokal mit dem eigenen
Computer verbunden

- System: neue Benutzeroberfläche mit Anzeige aktiver Komfortfunktionen,
Direktlinks auf DSL, WLAN und USB-Speicher, Verfügbarkeitshinweis bei neuer Firmware,
Sitemap (Inhalt) und Lesezeichen für häufig genutzte Funktionen
- System: Unterstützung für Neueinsteiger durch Einstellungs-Assistenten


*Hinweis: Wenn ein Gespräch an einer analogen Nebenstelle besteht, kann mit der R-Taste ein zweites
Gespräch über die selbe Nebenstelle aufgebaut werden. Nach dem Drücken der R-Taste muss zum Anwählen
interner Nummern "**" vorgewählt werden (z.B. "R**1" für die Anwahl der Nebenstelle Fon 1).
Externe Zielrufnummern können direkt nach der R-Taste gewählt werden (z.B. "R0301234567" für die fiktive
Rufnummer "030 / 1234567").

Führen Sie das Update über die Benutzeroberfläche durch:
1) Öffnen Sie Ihren Internetbrowser und geben Sie die Adresse "fritz.box" oder
"192.168.178.1" ein.
2) Wählen Sie den Menüpunkt "System" oder "Systemeinstellungen".
3) Klicken Sie auf den Unterpunkt "Firmware-Update" bzw. "Anlagensoftware
aktualisieren".
4) Geben Sie in das Eingabefeld den Pfad zur Updatedatei ein.
Sie können den Eintrag auch über die Schaltfläche "Durchsuchen..." vornehmen.
Die Datei muss die Endung ".image" haben.

Wenn Sie den Speicherplatz auf Ihrer Festplatte freigeben wollen, können Sie
nach dem Aktualisieren der Firmware die Update-Datei löschen.


© AVM GmbH 2004 - 2011. Alle Rechte vorbehalten.

Das vorliegende AVM Firmware-Paket enthält Dateien, die unter verschiedenen
Lizenzen verbreitet werden, insbesondere unter AVM-proprietärer Lizenz oder
unter einer Open Source Lizenz (nämlich GNU General Public License,
GNU Lesser General Public License oder FreeBSD License). Einzelheiten zu
verschiedenen Lizenzen enthält die Datei "license.txt"
(ftp://ftp.avm.de/fritz.box/license.txt).
Der Source Code der als Open Source verbreiteten Dateien kann schriftlich
angefordert werden über fritzbox_info@avm.de.

AVM räumt das nicht ausschließliche Recht ein, dieses AVM Firmware-Paket zu
nutzen, welches ausschließlich im Object Code Format überlassen wird. Der
Lizenznehmer darf von der Software nur eine Vervielfältigung erstellen, die
ausschließlich für Sicherungszwecke verwendet werden darf (Sicherungskopie).
AVM behält sich alle Rechte vor, die nicht ausdrücklich eingeräumt werden. Ohne
vorheriges schriftliches Einverständnis und ausser in den gesetzlich gestatteten
Fällen darf dieses AVM Firmware-Paket insbesondere weder
- vervielfältigt, verbreitet oder in sonstiger Weise öffentlich zugänglich
gemacht werden, noch
- bearbeitet, disassembliert, reverse engineered, übersetzt, dekompiliert oder
in sonstiger Weise ganz oder teilweise "geöffnet" und in der Folge weder
vervielfältigt, verbreitet noch in sonstiger Weise öffentlich zugänglich
gemacht werden.

ST20140210

Download

In den Update News finden Sie die aktuellen Downloads zu unseren FRITZ!-Produkten im Überblick.

FRITZ! Labor

Hier finden Sie Neues für aktuelle FRITZ!-Produkte direkt aus der AVM-Entwicklung!