Downloads

Im Download-Bereich finden Sie kostenlose Updates zu Ihrem FRITZ!-Produkt. Wählen Sie Ihr Produkt aus und profitieren Sie nach dem Download von neuen Funktionen und Produkterweiterungen aus der AVM-Entwicklung.

Info zu FRITZ!WLAN Repeater 300E

Die Update-Datei "FRITZ.WLAN_Repeater_300E*.image" in diesem Verzeichnis enthält das aktuelle FRITZ!OS (Firmware) für FRITZ!WLAN Repeater 300E.

Achtung: Diese Update-Datei ist nur für FRITZ!WLAN Repeater 300E geeignet! Beachten Sie die Hinweise zur Durchführung des Updates am Ende dieser Datei.

Produkt: FRITZ!WLAN Repeater 300E

Version: FRITZ!OS 6.33

Sprache: deutsch

Release-Datum: 23.07.2019

Neue Features: -


Verbesserungen in FRITZ!OS 6.33

Verbesserung - Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben


Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen.



Neue Funktionen und Verbesseungen in FRITZ!OS 6.30

Neu - Die Verbindungen des FRITZ!Repeaters zum Internet-Router (FRITZ!Box) und zu den vorhandenen Netzwerk-Geräten werden übersichtlich auf der Startseite "Übersicht" dargestellt. Dazu gehört grafische Aufbereitung sowie Angaben zu Geschwindigkeit, Verschlüsselung und Funknetz-Name Neu - Im Zuge der vollständigen Überarbeitung der Menüs entstand ein neuer Menüpunkt "Heimnetz-Zugang", der in erster Linie die Zugangsart zum Heimnetz bzw. FRITZ!Box klärt und relevante Informationen und Einstellungen dazu liefert

Neu - Im kommenden FRITZ!OS der FRITZ!Box wird eine zentrale neue Funktion eingeführt werden. Im Bereich Heimnetz wir der neue Menüpunkt "Heimnetz-Übersicht" für Übersicht und Aktualität aller angeschlossenen AVM FRITZ!-Geräte sorgen. Hierzu wurden notwendige Vorbereitungen in FRITZ!Repeater vorgenommen.

Neu - Der Zugang zur Benutzeroberfläche von FRITZ!Repeater wird jetzt im Fall der Integration in ein FRITZ!Box-Heimnetz geschützt, indem die Login-Daten der FRITZ!Box einzugeben sind.


Neues in FRITZ!OS ab 6.20

  • Leistungsfähiger bei WLAN
  • Mobile Geräte mit Touchscreens perfekt integriert
  • WPS für den WLAN-Gastzugang in der Bedienoberfläche auslösen
  • Detaillierte Informationen zu verbundenen WLAN-Geräten

Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 6.20:

WLAN: NEU - WPS für den WLAN-Gastzugang / privater Hotspot in der Bedienoberfläche fritz.repeater auslösen NEU - Eingabe der WLAN-Zeitschaltung jetzt auch komfortabel mit Tablet oder Smartphone NEU - WLAN-Autokanal kann über die Bedienoberfläche aktualisiert werden (Betriebsart LAN-Brücke) NEU - Detaillierte Informationen zu verbundenen WLAN-Geräten (Rx/Tx Datenrate, RSSI-Wert, WLAN-Standard etc.) NEU - Option für WLAN-Autokanal zur Beschränkung auf Kanäle ohne DFS (keine Beeinflussung durch RADAR; Betriebsart LAN-Brücke) NEU - Übernahme der Kindersicherung von der FRITZ!Box*

System: NEU - Optionen für ein automatisches Update von FRITZ!OS** NEU - der komplette Repeater-Name wird in der Repeater Benutzeroberfläche angezeigt

System/Sicherheit: NEU - Information über die letzten Benutzer-Anmeldungen an der FRITZ!Repeater-Oberfläche NEU - Unterstützung von HTTPS auch für den lokalen Zugriff auf die Benutzeroberflächen fritz.repeater NEU - Unterstützung des derzeit sichersten Standards von TLS 1.2 (SSL mit AES) für die https-Verbindung mit dem FRITZ!WLAN Repeater

  • Hinweis: Die Übernahme der Kindersicherungseinstellungen erfordert eine FRITZ!Box mit aktuellem FRITZ!OS, welche die Repeater-Funktion unterstützt. Eine Übersicht der unterstützten FRITZ!Box Modelle und FRITZ!OS Versionen finden Sie unter http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1483_Uebersicht-FRITZ-Box-Modelle-mit-Repeater-Funktion/

**Hinweis: Das automatische Update ist auf die Option "Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren (Empfohlen)" voreingestellt.

*** Hinweis bei Verwendung eines MAC-Filters in der WLAN-Basisstation: Nach dem Update des FRITZ!OS kann es durch geänderte MAC-Adressen zu Problemen bei der Wiederanmeldung an der WLAN-Basisstation kommen. Deaktivieren sie in diesem Fall für eine kurze Zeitspanne den MAC-Adressfilter auf der WLAN-Basisstation und aktivieren sie diesen nach der Anmeldung erneut.


Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 6.20

System Verbesserung - 5 GHz Meldung bei 10 Min. Wartezeit auf den Wetterkanälen ergänzt Verbesserung - Meldung zur 5 GHz Radarerkennung (DFS-Wartezeit) ergänzt Verbesserung - Stabilität und Performance Verbesserung - Optimierte Anzeige der Benutzeroberfläche mit Windows Phone Geräten Verbesserung - Anzeige im Energiemonitor verbessert Verbesserung - 802.11a/b/g WLAN-Geräte werden korrekt als 802.11a/b/g WLAN-Geräte angezeigt Verbesserung - Angezeigte Anzahl der WLAN-Streams korrigiert Verbesserung - Umstellung auf verschlüsselten E-Mailversand über Port 587 mit Fallback auf Port 25, wenn kein anderer Port angegeben ist Verbesserung - E-Maileinrichtung für Push-Service überarbeitet Verbesserung - Speichern der Einstellungen vor dem Update mit einer FRITZ!OS-Datei jetzt mit Kennwort Verbesserung - separate Testmail für die Einrichtung des Push Services

WLAN: Verbesserung - WLAN Stabilität Verbesserung - Anzeige der WLAN-Anmeldedaten als QR-Code Verbesserung - Ausdruck der WLAN-Anmeldedaten getrennt für WLAN und WLAN-Gastzugang Verbesserung - Liste der Access Points der WLAN-Umgebung nach Empfangsfeldstärke sortiert Verbesserung - Repeater Modus: Stabilität und Latzenzzeiten verbessert Verbesserung - Stabilität und Robustheit Änderung - MAC-Adressfilter jetzt unter WLAN/Sicherheit Änderung - Anpassung der E-Mail-Betreffs vom Push Service

Heimnetz: Verbesserung - Anzeige des für Gäste vergebenen IPv4-Adressbereiches Verbesserung - Prüfung von Hostnamen und Fritz!Box-Namen überarbeitet Verbesserung - Übernahme der Kindersicherung von der FRITZ!Box***

System/Sicherheit: Verbesserung - Unterstützung neuer Mailsysteme (STARTTLS) beim Push-Mail-Versand

  • Hinweis: Die Übernahme der Kindersicherungseinstellungen erfordert eine FRITZ!Box mit aktuellem FRITZ!OS, welche die Repeater-Funktion unterstützt. Eine Übersicht der unterstützten FRITZ!Box Modelle und FRITZ!OS Versionen finden Sie unter http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1483_Uebersicht-FRITZ-Box-Modelle-mit-Repeater-Funktion/

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.04:

  • Sicherheit: Unberechtigte Zugriffsmöglichkeit auf FRITZ!WLAN Repeater behoben. Beachten Sie dringend die aktuellen Hinweise unter www.avm.de/sicherheit
  • Fix zur Verbesserung der WLAN-Interoperabilität mit älteren FRITZ!Box Modellen (u.a. FRITZ!Box 7170, 7141, 7140, 7112, 7113, 7570 und 3170)
  • Dauerstabilität des LAN-Ports verbessert
  • Systemstabilität verbessert
  • Wiederherstellung der WLAN-Verbindung bei gescheitertem WPS verbessert

Verbesserungen in FRITZ!OS 6.00:

WLAN

  • NEU: Funktion WLAN-Gastzugang integriert*
  • NEU: automatische Übernahme des WLAN-Gastzugangs von der FRITZ!Box*
  • NEU: Anzeige der WLAN-Anmeldedaten als QR-Code für WLAN-Gäste vereinfacht deren Anmeldung
  • NEU: Druckoption für die Anmeldedaten der WLAN-Gäste
  • Anzeige von Störern im WLAN-Monitor verbessert

System

  • NEU: komplett überarbeitete Benutzeroberfläche
  • NEU: neuer Push Service "Kennwort vergessen"
  • NEU: Push Service "Übersicht"*
  • NEU: Push Service für gesicherte Einstellungen jetzt auch vor jedem Firmware-Update
  • NEU: Push Service zur automatischen Sicherung der Einstellungen vorm Setzen auf Werkseinstellung*

Wichtige Hinweise zum Update:

  • Die Funktion erfordert als Gegenstelle eine FRITZ!Box mit aktueller Labor Firmware bzw. Release Firmware FRITZ!OS ab Version 6.0. Der WLAN- Gastzugang wird automatisch vom WLAN Repeater übernommen. Er lässt sich im Repeater zusätzlich unter >WLAN >Gastzugang durch das Entfernen des Häkchens bei "Einstellungen für den Gastzugang aus der FRITZ!Box übernehmen" individuell einrichten. Bei Änderungen der WLAN-Gastzugangsdaten in der FRITZ!Box sorgt ein einseitige Auslösen von WPS an der FRITZ!Box dafür, dass die aktuellen Daten auch im WLAN Repeater übernommen werden.

**Achtung: Durch Anpassungen am MAC-Adressformat des FRITZ!WLAN Repeaters muss bei einem ggf. aktivierten MAC-Filter in der WLAN-Basisstation im Anschluss an das Firmware Update der Repeater neu im MAC-Filter der Basisstation eingetragen werden. Es kann ggf. auch erforderlich sein, WLAN-Geräte nach dem Update neu am FRITZ!WLAN Repeater anzumelden.


Verbesserungen in FRITZ!OS 5.10:

  • WLAN zusätzlich über die Benutzeroberfläche ein- und ausschaltbar
  • WLAN-Nachtschaltung auch im Modus LAN-Brücke verfügbar
  • WLAN-Scanergebnisse bei der Basisstationsauswahl optimiert
  • NTP-Zeit auch bei der Verwendung der LAN-Brücke nutzbar
  • TLS-Support für den Push Service integriert
  • Repeater Abmeldeverhalten bei Eintritt in die WLAN-Nachtschaltung optimiert
  • Fix: WLAN-Schlüssel für die Verbindung zur Basis mit bis zu 63 Zeichen
  • FIX: sporadische Unterbrechungen bei Multicast-Verbindungen beseitigt (z.B. T-Entertain)
  • Fix: manuelle Einstellung der WLAN-Sendeleistung wird zuverlässig übernommen
  • Fix: sporadisch keine Funktion mehr / Meldung "WLAN wurde über die Benutzeroberfläche deaktiviert" beseitigt
  • Fix: in Einzelfällen keine WLAN-Verbindung mehr möglich behoben, insbesondere mit INTEL WLAN-Clients
  • diverse Textergänzungen und Textverbesserungen

Wichtige Hinweise zum Update:

  • Funktion in der Einstellung WLAN-Brücke verfügbar. Einsatz der aktuellen Labor Firmware in der FRITZ!Box erforderlich

**Die dargestellten Energiewerte in der FRITZ!WLAN Repeater-Verbrauchanzeige wurden gegenüber der letzten Firmware Releaseversion korrigiert. Aufgrund dieser Anpassung können die angezeigten Verbrauchswerte von denen in der aktuellen Releaseversion abweichen.


Verbesserungen in FRITZ!OS 5.09:

  • Betriebsart LAN-Brücke integriert
  • FRITZ!Repeater-Wunschname für den Aufruf der Benutzeroberfläche im Browser
  • Push Service Benachrichtigung informiert über Einstellungen und Ereignisse
  • Automatische Übernahme der WLAN-Nachtschaltung von der FRITZ!Box *

Verbesserungen in FRITZ!OS 5.08:

  • Fix für sporadisch auftretende WLAN-Anmeldeprobleme
  • Fix für, in Einzelfällen, nicht mehr funktionierende WLAN-Verbindung
  • verbesserter Umgang mit Sonderzeichen bei SSID/WLAN-Key mit Dollar-Zeichen

Verbesserungen in FRITZ!OS 5.07:

  • Datendurchsätze verbessert
  • Fix: Funktion MAC-Adressfilter für mehr als 3 Geräte
  • Fix: Sonderzeichenbehandlung beim WLAN-Netzwerkschlüssel verbessert ($)

Verbesserungen in FRITZ!OS 5.06:

  • Multicast-Unterstützung u.a. für IP-TV (T-Entertain) über die LAN-Schnittstelle

Verbesserungen in FRITZ!OS 5.05:

  • Optimierung für die Anzeige der Uplink Informationen der WLAN-Basisstation
  • Verbessertes Verhalten bei der Erstanmeldung an der WLAN-Basisstation
  • Verbesserter Umgang mit Sonderzeichen in der SSID

Verbesserungen in FRITZ!OS 5.04:

  • Systemstabilität verbessert
  • LED-Anzeige optimiert
  • WPS-Interoperabilität verbessert
  • Funktion automatisierter WLAN-Umgebungsscan optimiert
  • Fix: 5 GHz Neuanmeldung des Repeaters an der WLAN-Basis
  • Fix: WEP-verschlüsselte Verbindung zur Basis verbessert
  • Fix: unverschlüsselte WLAN-Verbindung zur Basis wird nicht aufgebaut
  • Fix: Funktion WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren
  • Fix: Funktion MAC-Adressfilter
  • Fix: Funktion SSID verstecken
  • Fix: 10 Mbit/s LAN-Verbindungen
  • diverse HTML-Verbesserungen
  • Online-Hilfe überarbreitet

Hinweise zur Durchführung des Updates:

Führen Sie das Update über die in der Benutzeroberfläche angebotene Aktualisierungs-Funktion durch. Diese bietet Ihnen automatisch das richtige FRITZ!OS an. Klicken Sie auf "Assistenten", wählen Sie "Update" und folgen Sie den Hinweisen auf dem Bildschirm.


(C) AVM GmbH 2004 - 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Das vorliegende AVM Firmware-Paket enthält Dateien, die unter verschiedenen Lizenzen verbreitet werden, insbesondere unter AVM-proprietärer Lizenz oder unter einer Open Source Lizenz (nämlich GNU General Public License, GNU Lesser General Public License oder FreeBSD License). Einzelheiten zu verschiedenen Lizenzen enthält die Datei "license.txt" (https://download.avm.de/fritzbox/license.txt). Der Source Code der als Open Source verbreiteten Dateien kann schriftlich angefordert werden über fritzbox_info@avm.de.

AVM räumt das nicht ausschließliche Recht ein, dieses AVM Firmware-Paket zu nutzen, welches ausschließlich im Object Code Format überlassen wird. Der Lizenznehmer darf von der Software nur eine Vervielfältigung erstellen, die ausschließlich für Sicherungszwecke verwendet werden darf (Sicherungskopie). AVM behält sich alle Rechte vor, die nicht ausdrücklich eingeräumt werden. Ohne vorheriges schriftliches Einverständnis und außer in den gesetzlich gestatteten Fällen darf dieses AVM Firmware-Paket insbesondere weder

  • vervielfältigt, verbreitet oder in sonstiger Weise öffentlich zugänglich gemacht werden, noch
  • bearbeitet, disassembliert, reverse engineered, übersetzt, dekompiliert oder in sonstiger Weise ganz oder teilweise "geöffnet" und in der Folge weder vervielfältigt, verbreitet noch in sonstiger Weise öffentlich zugänglich gemacht werden.

KSH 2019-07-23