FRITZ!Box 2170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 2170 Service

VPN-Verbindung zwischen drei oder mehr FRITZ!Box-Netzwerken einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) können Sie mehrere FRITZ!Box-Netzwerke an unterschiedlichen Standorten über das Internet sicher verschlüsselt miteinander verbinden.

Um mehr als zwei FRITZ!Box-Netzwerke über VPN miteinander zu verbinden, müssen Sie in jeder FRITZ!Box jeweils eine VPN-Verbindung zu jedem der anderen FRITZ!Box-Netzwerke einrichten.

Beispielwerte dieser Anleitung

Mit dieser Anleitung verbinden Sie die drei FRITZ!Box-Netzwerke "FRITZ!Box A", "FRITZ!Box B" und "FRITZ!Box C" über VPN miteinander.

Wichtig:Ersetzen Sie die Beispielwerte beim Einrichten Ihres VPN-Szenarios durch die Einstellungen der jeweiligen FRITZ!Boxen.

  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box A:
    192.168.10.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box A:
    fritzbox_a.dyndns.org
  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box B:
    192.168.20.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box B:
    fritzbox_b.dyndns.org
  • IP-Netzwerk der FRITZ!Box C:
    192.168.30.0 (Subnetzmaske: 24 - 255.255.255.0)
  • Dynamic DNS-Domainname der FRITZ!Box C:
    fritzbox_c.dyndns.org

Voraussetzungen / Einschränkungen

1 VPN-Konfigurationsdateien erzeugen

Mit Hilfe des Programms FRITZ!Box-Fernzugang einrichten erstellen Sie für jede der drei FRITZ!Boxen jeweils eine VPN-Konfigurationsdatei, die die Einstellungen für alle VPN-Verbindungen enthält:

Erste VPN-Konfiguration erstellen

Zunächst erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box A und FRITZ!Box B:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Tragen Sie im Eingabefeld "Dynamic DNS:" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A (fritzbox_a.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box A (192.168.10.0) ein.
  5. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box A (24 - 255.255.255.0) aus und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Tragen Sie im Eingabefeld "Dynamic DNS:" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box B (fritzbox_b.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  7. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box B (192.168.20.0) ein.
  8. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box B (24 - 255.255.255.0) aus.
  9. Klicken Sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden im Fenster "Vorhandene Konfigurationen" jetzt zwei Einträge angezeigt, die mit den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A und der FRITZ!Box B benannt sind (siehe Abb.). Wenn Sie auf auf die Pluszeichen vor jeder VPN-Konfiguration klicken, wird jeweils der Dynamic DNS-Domainname der Gegenstelle angezeigt.

Abb.: 1. Schritt der VPN-Konfiguration 

Zweite VPN-Konfiguration erstellen

Als Nächstes erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box A und FRITZ!Box C:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 1" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box A (fritzbox_a.dyndns.org) und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Tragen Sie im Fenster "FRITZ!Box 2" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box C (fritzbox_c.dyndns.org) ein und klicken Sie auf "Weiter".
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "IP-Netzwerk" das IP-Netzwerk der FRITZ!Box C (192.168.30.0) ein.
  6. Wählen Sie in der Ausklappliste "Subnetzmaske:" die Subnetzmaske der FRITZ!Box C (24 - 255.255.255.0) aus.
  7. Klicken Sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden jetzt drei Einträge angezeigt (siehe Abb.). An den Untereinträgen können Sie ablesen, dass für die FRITZ!Box A eine VPN-Konfiguration zu den beiden anderen FRITZ!Boxen vorhanden ist.

Abb.: 2. Schritt der VPN-Konfiguration

Dritte VPN-Konfiguration erstellen

Im letzten Schritt erstellen Sie die VPN-Konfiguration für die Verbindung zwischen FRITZ!Box B und FRITZ!Box C:

  1. Klicken Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten auf die Schaltfläche "Neu".
  2. Wählen Sie die Option "Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 1" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box B (fritzbox_b.dyndns.org) und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Markieren Sie im Fenster "FRITZ!Box 2" den Dynamic DNS-Domainnamen der FRITZ!Box C (fritzbox_c.dyndns.org).
  5. Klicken sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen".

Im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten werden jetzt für jeden Eintrag zwei Untereinträge angezeigt, die mit den Dynamic DNS-Domainnamen der jeweils anderen FRITZ!Boxen benannt sind (siehe Abb.).

Abb.: 3. Schritt der VPN-Konfiguration

2 FRITZ!Boxen für VPN-Verbindung einrichten

Sie müssen nun die im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten erstellten VPN-Konfigurationen in die drei FRITZ!Boxen importieren:

  1. Markieren Sie im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten den Haupteintrag "fritzbox_a.dyndns.org" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Exportieren".
  2. Aktivieren Sie die Option "VPN-Einstellungen als Datei speichern unter:" und geben Sie das Verzeichnis an, in dem Sie die Konfigurationsdatei speichern wollen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".
    • Die Datei "fritzbox_[...].cfg" wird in dem zuvor angegeben Verzeichnis gespeichert.
  4. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf, die den Dynamic DNS-Domainnamen des zuvor gewählten Haupteintrags verwendet.
  5. Klicken Sie auf "Einstellungen" und dann auf "Erweiterte Einstellungen".
  6. "Internet" > "Freigaben" > "VPN" > "Durchsuchen"
  7. Wählen Sie die Datei "fritzbox_[...].cfg" aus.
  8. Klicken Sie auf "VPN-Einstellungen importieren" und "OK".
    • Nach dem Import der VPN-Konfiguration werden unter "VPN-Verbindungen" die Dynamic DNS-Domainnamen der beiden VPN-Gegenstellen angezeigt (siehe Abb.).

      Abb.: VPN-Verbindungen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche

  9. Wiederholen Sie die Schritte 1. - 8. für die zwei anderen Haupteinträge im Programm FRITZ!Box-Fernzugang einrichten.

Jetzt ist aus jedem FRITZ!Box-Netzwerk der Zugriff auf die jeweils anderen FRITZ!Box-Netzwerke möglich. Die VPN-Verbindung zwischen zwei FRITZ!Boxen wird dabei automatisch hergestellt, sobald eine Anfrage an ein Netzwerkgerät im jeweils anderen Netzwerk gestellt wird.

Hinweis:Die VPN-Verbindung wird nach einer Stunde Inaktivität getrennt und bei einer erneuten Anfrage an das entfernte Netzwerk wieder automatisch hergestellt. Der Status der VPN-Verbindung wird in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Boxen unter "Übersicht" im Abschnitt "Verbindungsinformationen" angezeigt.