FRITZ!Box 3170 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3170 Service

USB-Speicher kann von FRITZ!Box nicht oder nur teilweise eingebunden werden

Ein USB-Speicher wird von der FRITZ!Box nicht oder nur teilweise eingebunden. Nach Anschluss des USB-Speichers kann die Info-LED der FRITZ!Box in manchen Fällen für ca. 1 Minute rot blinken. In den Ereignissen oder der USB-Geräteübersicht der FRITZ!Box wird eventuell eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • "Ein USB-Speicher konnte nicht eingebunden werden."
  • "Mindestens ein USB-Speicher oder Teile davon konnten nicht eingebunden werden."
  • "Der USB-Speicher enthält kein unterstütztes Dateisystem oder hat eine ungültige Partitionstabelle."
  • "Bitte abziehen und neu verbinden."

Ursache

  • Der USB-Speicher wird von der FRITZ!Box nicht unterstützt, ist fehlerhaft formatiert oder wird nicht ausreichend mit Strom versorgt.

1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

2 USB-Speicher größer 2 Terabyte werden nicht unterstützt

Die FRITZ!Box unterstützt USB-Speicher bis zu einer Größe von 2 Terabyte. Größere USB-Speicher können an der FRITZ!Box nicht eingesetzt werden.

3 GUID-Partitionstabelle (GPT) wird nicht unterstützt

USB-Speicher, die eine GUID-Partitionstabelle (GPT) verwenden, werden von der FRITZ!Box nicht unterstützt.

Hinweis:GPT ist ein Standard für Partitionstabellen, der Speicherkapazitäten von mehr als 2 Terabytes unterstützt. Informationen zur Partitionierung erhalten Sie vom Hersteller des USB-Speichers.

Workaround

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie einen maximal 2 Terabyte großen USB-Speicher einsetzen:

  • Verwenden Sie für den USB-Speicher eine Master Boot Record-Partitionstabelle (MBR).

    ACHTUNG!Sichern Sie Ihre Daten vor einer Änderung der Partitionstabelle, da hierbei alle Daten auf dem USB-Speicher verloren gehen können. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie vom Hersteller des Speichers.

4 USB-Speicher enthält nicht unterstützte Partition

Die FRITZ!Box unterstützt USB-Speicher mit maximal vier Partitionen, die mit dem Dateisystem FAT/FAT32 formatiert sind. Der USB-Speicher enthält mindestens eine Partition, die von der FRITZ!Box nicht eingebunden werden kann (z.B. eine versteckte Systempartition des Herstellers).

Workaround

  • Formatieren Sie den USB-Speicher neu und legen Sie dabei maximal vier Partitionen mit den Dateisystemen FAT/FAT32 an.

    ACHTUNG!Sichern Sie Ihre Daten vor dem Formatieren, da hierbei alle Daten auf dem USB-Speicher verloren gehen. Informationen zur Formatierung erhalten Sie vom Hersteller.

5 Externe Stromversorgung bereitstellen

Die FRITZ!Box versorgt USB-Geräte gemäß USB-Spezifikation mit einer Stromstärke von maximal 500 mA. Führen Sie die folgende Maßnahme durch, wenn die Stromaufnahme des USB-Speichers höher ist:

Hinweis:USB-Festplatten mit einer Baugröße ab 2,5" benötigen in der Regel mehr als 500 mA und werden häufig mit Y-Kabeln ausgeliefert, die eine Stromversorgung durch zwei USB-Anschlüsse ermöglichen. An vielen Computern können sie dennoch an einem einzelnen USB-Anschluss betrieben werden, da diese oft mehr als 500 mA zur Verfügung stellen.

  • Wenn ein Netzteil zum Lieferumfang des USB-Speichers gehört, verbinden Sie den USB-Speicher über sein Netzteil mit dem Stromnetz.
    • Wenn kein Netzteil vorhanden ist, verbinden Sie den USB-Speicher über einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung (aktiver USB-Hub) mit der FRITZ!Box.