FRITZ!Box 3270 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3270 Service

WLAN-Gerät stellt keine Verbindung zur FRITZ!Box her

Sie können mit dem Smartphone oder einem anderen WLAN-Gerät keine WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box aufbauen ? ✔ So lösen Sie das Problem.

Obwohl bei einer manuellen Suche nach Funknetzen der Name des WLAN-Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box zwar gefunden wird bzw. bei der automatischen Einrichtung per Tastendruck (WPS) die LEDs der FRITZ!Box blinken, stellt ein WLAN-Gerät keine Verbindung zur FRITZ!Box her. Nach Eingabe der WLAN-Zugangsdaten bzw. einem Tastendruck kommt keine WLAN-Verbindung zustande. Dabei wird im WLAN-Gerät eventuell eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • "Fehler bei der Authentifizierung"
  • "Keine Verbindung mit diesem Netzwerk möglich"
  • "Verbindungsaufbau fehlgeschlagen"

Falls das WLAN-Gerät den Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box nicht anzeigen sollte, gehen Sie wie in der Anleitung WLAN-Funknetz der FRITZ!Box wird nicht gefunden beschrieben vor.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box optimieren

Führen Sie diese Maßnahmen an einem anderen mit der FRITZ!Box verbundenen Gerät durch:

Wichtig:Wenn Sie mit gar keinem Gerät auf die FRITZ!Box zugreifen können, gehen Sie wie in der Anleitung Benutzeroberfläche der FRITZ!Box nicht aufrufbar beschrieben vor.

MAC-Adressfilter deaktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Aktivieren Sie die Option "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen". Falls die Option nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

WPS-Funktion aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "WPS-Schnellverbindung".
  4. Aktivieren Sie WPS.
  5. Wählen Sie die "Push-Button-Methode (WPS-PBC, Push Button Configuration)" und klicken Sie auf "WPS starten".

Namen des WLAN-Funknetzes (SSID) anpassen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Tragen Sie im Eingabefeld "Name des WLAN-Funknetzes (SSID)" einen individuellen Namen ein. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre WLAN-Geräte versuchen, sich bei gleichlautenden WLAN-Funknetzen in der Umgebung, mit dem falschen WLAN-Router zu verbinden.
  4. Aktivieren Sie die Option "Name des WLAN-Funknetzes sichtbar". Dadurch verhindern Sie, dass einige WLAN-Geräte keine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen können.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen". Bei der Übernahme des neuen Funknetznamens werden alle WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box getrennt. Die WLAN-Verbindungen zur FRITZ!Box müssen anschließend neu eingerichtet werden.

2 FRITZ!OS und WLAN-Software aktualisieren

Updates enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und neue Funktionen. Installieren Sie daher auf allen Geräten die aktuelle FRITZ!OS- oder Software-Version:

Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

Aktuelle Software des WLAN-Gerätes installieren

  1. Installieren Sie die aktuelle Software-Version für das WLAN-Gerät (z.B. Android, iOS) bzw. den aktuellen Treiber für den WLAN-Netzwerkadapter des Computers (z.B. über Windows Update).

    Hinweis:Informationen zum Update erhalten Sie vom Hersteller des Gerätes, z.B. im Handbuch. Aktuelle Treiber für FRITZ!WLAN Sticks finden Sie in unserem Downloadbereich.

3 WLAN-Verbindung neu einrichten

  1. Richten Sie die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box neu ein.