FRITZ!Box 3490 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3490 Service

WLAN-Verbindung wird nach Eingabe von "Besitzrecht-Kennwort" nicht hergestellt

Ein WLAN-Gerät kann mit der Software "Intel PROSet/Wireless WiFi Connection Utility" keine Funkverbindung zur FRITZ!Box herstellen. Die WLAN-Software von Intel versucht die WLAN-Verbindung nach dem WPS-Verfahren (Wi-Fi Protected Setup) mit einen speziellen PIN herzustellen und fordert zur die Eingabe eines 8-stelligen "Besitzrecht-Kennworts" auf. Der WLAN-Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box wird nicht als "Besitzrecht-Kennworts" akzeptiert.

Dabei wird eventuell folgende Fehlermeldung angezeigt:

  • "Die Prüfsummenvalidierung ist für die eingegebene PIN fehlgeschlagen"

Ursache

  • Die FRITZ!Box verfügt über kein "Besitzrecht-Kennwort". Das WPS-PIN-Verfahren wird von der FRITZ!Box zwar unterstützt, ist in der FRITZ!Box standardmäßig aber nicht aktiviert. Stattdessen ist in der FRITZ!Box das WPS-PBC-Verfahren aktiviert, mit sich dem WLAN-Verbindungen sicher und automatisch per Knopfdruck einrichten lassen.

1 Windows Drahtlosnetzwerkdienst aktivieren

Um die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box herzustellen, richten Sie den Computer für die Verwendung des Windows Drahtlosnetzwerkdienstes ein:

  1. Klicken Sie in Windows auf "Start" und dann auf "Alle Programme".
  2. Klicken Sie auf "Intel PROSet Wireless" und "WiFi Connection Utility".
  3. Klicken Sie auf "Erweitert" und aktivieren Sie die Option "WiFi-Verwaltung durch Windows".
  4. Bestätigen Sie die Frage "Soll Windows Ihre WiFi-Netzwerkverbindungen verwalten?" mit "Ja" und klicken Sie auf "Schließen".

Jetzt übernimmt Windows die Verwaltung des WLAN-Netzwerkadapters und Sie können die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box einrichten.