FRITZ!Box 4020 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 4020 Service

Nach FRITZ!OS-Update kann WLAN-Verbindung nicht mehr hergestellt werden

Nach Update von FRITZ!OS 6.30 oder älter auf FRITZ!OS 6.50 oder neuer können einzelne ältere WLAN-Geräte (z.B. Netzwerkdrucker, Internetradio) keine WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box mehr herstellen. Die WLAN-Geräte finden zwar den WLAN-Funknetznamen (SSID) der FRITZ!Box, nach Eingabe des Netzwerkschlüssels wird die WLAN-Verbindung jedoch nicht hergestellt. Moderne WLAN-Geräte können sich nach dem Update weiterhin mit der FRITZ!Box verbinden.

Ursache

  • Beim Update wird der veraltete WLAN-Standard 802.11b automatisch deaktiviert, um die WLAN-Performance im 2,4 GHz-Frequenzband zu verbessern.

Wichtig:Wenn auch moderne WLAN-Geräte betroffen sind oder Sie keine älteren WLAN-Geräte mit 802.11b einsetzen, gehen Sie wie in dieser Anleitung beschrieben vor.

1 WLAN-Standard 802.11b aktivieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funkkanal".
  3. Aktivieren Sie die Option "Funkkanal-Einstellungen anpassen".
  4. Klicken Sie auf "Weitere Einstellungen".
  5. Wählen Sie in der Ausklappliste "WLAN-Standard" den Standard "802.11n+g+b" aus.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt wird die WLAN-Verbindung wieder hergestellt.