FRITZ!Box 4040 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 4040 Service

Eigenes Zertifikat in FRITZ!Box importieren

Wenn Sie ein Zertifikat für TLS/SSL-Verbindungen für eine Internetdomain besitzen, können Sie dieses Zertifikat auch in der FRITZ!Box importieren. Ihr Zertifikat ersetzt dann das von der FRITZ!Box selbst generierte Zertifikat für den HTTPS-Internetzugriff auf die Benutzeroberfläche und den FTPS-Zugriff auf Speicher (NAS)-Inhalte.

Dadurch können Sie aus dem Internet auf die FRITZ!Box zugreifen, ohne das der Internetbrowser eine Zertifikatswarnung anzeigt.

Hinweis:Informationen zum Erwerb und zur Erstellung eines eigenen Zertifikats erhalten Sie von der jeweiligen Zertifizierungsstelle.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Das Zertifikat muss zusammen mit dem Private-Key als PEM-Datei vorliegen. Der Private-Key muss mit dem RSA-Verfahren erstellt werden und darf kennwortgesichert sein.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Zertifikat importieren

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "FRITZ!Box-Dienste".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Durchsuchen..." und wählen Sie die PEM-Datei mit dem Zertifikat aus.
  5. Klicken Sie auf "Öffnen".
  6. Falls das Zertifikat mit einem Kennwort verschlüsselt ist, tragen Sie dieses im Feld "Kennwort" ein.
  7. Klicken Sie auf "Importieren" und dann auf "OK".