FRITZ!Box 5140 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 5140 Service

Bei einigen Gesprächen wird eine falsche Abgangsrufnummer verwendet

Bei einigen Telefongesprächen wird nicht die Abgangsnummer verwendet, die in der FRITZ!Box für das Telefon eingerichtet wurde. Einzelne Gespräche werden z.B. statt über Internettelefonie (VoIP) über das Festnetz aufgebaut.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Wahlregeln löschen

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Klicken Sie auf "Einstellungen" und dann auf "Erweiterte Einstellungen".
  3. "Telefonie" > "Wahlregeln"
  4. Löschen Sie die Wahlregeln, die den Verbindungsaufbau über Festnetz festlegen.

2 Ersatzverbindung deaktivieren

Wenn die Option "Festnetz-Ersatzverbindung verwenden" aktiviert ist, baut die FRITZ!Box ein Gespräch über das Festnetz unter folgenden Bedingungen auf:

  • Es besteht kein Internetzugang, weil die Anmeldung beim Internetanbieter gescheitert ist.
  • Die Internetrufnummer wurde in der FRITZ!Box deaktiviert.
  • Die Registrierung der Internetrufnummer ist beim Internettelefonie-Anbieter wegen falscher Zugangsdaten gescheitert.
  • Der Internettelefonie-Anbieter hat einen Anruf mit der Fehlermeldung "403 Forbidden" ablehnt, weil z.B. eine kostenpflichtige 0900-Rufnummer angewählt wurde.

Wenn die Verbindung nicht automatisch über das Festnetz hergestellt werden soll, falls die Anwahl über das Internet nicht möglich ist, deaktivieren Sie diese Option:

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Klicken Sie auf "Einstellungen" und dann auf "Erweiterte Einstellungen".
  3. "Telefonie" > "Internettelefonie" > "Erweiterte Einstellungen"
  4. Deaktivieren Sie die Option "Festnetz-Ersatzverbindung verwenden".
  5. Speichern Sie die Einstellung mit "Übernehmen".