FRITZ!Box 6320 Cable Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 6320 Cable Service

Android-Smartphone bzw. -Tablet im FRITZ!Box-Heimnetz einsetzen

Ein Android-Smartphone oder -Tablet können Sie einfach mit dem WLAN-Funknetz der FRITZ!Box verbinden. Das Android-Gerät hat dann Zugang zum Internet und kann über die FRITZ!Box telefonieren oder als Abspielgerät für Musik-, Video- und Bilddateien im FRITZ!Box-Heimnetz eingesetzt werden.

Hinweis:Wie Sie die Verbindung zur FRITZ!Box an einem Android-Gerät einrichten, beschreiben wir Ihnen hier am Beispiel des Google Nexus 4 mit Android 4.4.2.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die  Erweiterte Ansicht aktiviert ist.

1 Vorbereitungen

In den Werkseinstellungen ist die FRITZ!Box als DHCP-Server eingerichtet. Falls Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Adressen".
  5. Aktivieren Sie den DHCP-Server und legen Sie den Bereich fest, aus dem die FRITZ!Box IP-Adressen vergibt.

    Hinweis:In den Werkseinstellungen verwendet die FRITZ!Box die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.0) und vergibt IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200.

  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

2 Android-Gerät mit FRITZ!Box verbinden

Hinweis:Sie können Ihr Android-Gerät auch mit FRITZ!App WLAN komfortabel mit der FRITZ!Box verbinden und sich von der App nützliche Details zur WLAN-Verbindung anzeigen lassen.

  1. Tippen Sie auf dem Homescreen des Android-Gerätes auf "Einstellungen".
  2. Tippen Sie im Menü "Einstellungen" auf den Eintrag "WLAN".
  3. Wenn WLAN deaktiviert ist, aktivieren Sie das WLAN durch Tippen auf "AUS" neben dem Eintrag "WLAN".
  4. Tippen Sie auf die Verbindung mit dem Namen des Funknetzes (SSID) der FRITZ!Box.

    Hinweis:Falls Ihnen der Name des Funknetzes (SSID) und der WLAN-Netzwerkschlüssel Ihrer FRITZ!Box nicht bekannt sind, ermitteln Sie die WLAN-Einstellungen der FRITZ!Box.

  5. Tragen Sie im Eingabefeld "Passwort" den WLAN-Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box ein und tippen Sie auf "Verbinden".

Jetzt ist das Android-Gerät über die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden und kann mit geeigneten Apps z.B. Dateien von Mediaservern wiedergeben, die sich im Heimnetz der FRITZ!Box befinden.

Hinweis:Apps für die Wiedergabe von Dateien von Medienservern nach dem UPnP-AV-Standard (z.B. BubbleUPnP, PlugPlayer) erhalten Sie im Google Play Store.

3 Android-Gerät mit FRITZ!Box einsetzen

Über die FRITZ!Box telefonieren

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über die FRITZ!Box telefonieren möchten:

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie mittels VPN (Virtual Private Network) über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes eine sicher verschlüsselte Netzwerkverbindung zu Ihrer FRITZ!Box und Netzwerkgeräten bzw. Diensten im Heimnetz herstellen möchten:

Hinweis:Bei bestehender VPN-Verbindung werden alle Internetanfragen über die FRITZ!Box geleitet, so dass Sie mit Ihrem Android-Gerät auch bei Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots abhör- und manipulationssicher auf sämtliche Internetangebote (z.B. E-Mail, Online-Banking) zugreifen können.