FRITZ!Box 6340 Cable Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 6340 Cable Service

Internetzugang über FRITZ!Box nicht möglich

Obwohl die FRITZ!Box mit dem Kabelanschluss verbunden ist und für den Internetzugang über Kabel eingerichtet wurde, können mit ihr verbundene Computer, Smartphones oder andere Geräte nicht auf das Internet zugreifen.

Im "Netzwerk- und Freigabecenter" betroffener Windows-Computer wird eventuell eine der folgenden Meldungen angezeigt:

  • "Nicht identifiziertes Netzwerk"
  • "Zugriff: Nur lokal"
  • "Zugriffstyp: Kein Internetzugriff"

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Ereignisprotokoll der FRITZ!Box prüfen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Ereignisse".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Internetverbindung".
  4. Prüfen Sie, ob Fehlermeldungen angezeigt werden.
  5. Falls eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt wird, führen Sie die Maßnahmen der entsprechenden Anleitung durch:
  6. Falls die Meldung "Internetverbindung ist fehlgeschlagen: Fehlergrund: 2 (DHCPv4 no answer on DISCOVER)" angezeigt wird, wenden Sie sich an Ihren Kabelanbieter.

2 DHCP-Server der FRITZ!Box aktivieren

In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box automatisch allen Geräten die richtigen IP-Einstellungen per DHCP zu. Falls Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn wieder:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Adressen". Falls die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  5. Aktivieren Sie den DHCP-Server und legen Sie den Bereich fest, aus dem die FRITZ!Box IP-Adressen vergibt.

    Hinweis:In den Werkseinstellungen verwendet die FRITZ!Box die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.0) und vergibt IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200.

  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 Gerät für automatischen Bezug der IP-Einstellungen einrichten

Damit das Gerät immer die richtigen IP-Einstellungen verwendet, stellen Sie sicher, dass es seine IP-Einstellungen automatisch von der FRITZ!Box bezieht (dies ist die Standardeinstellung der meisten Geräte):

  1. Richten Sie das Gerät für den automatischen Bezug der IP-Einstellungen per DHCP ein.

4 DNS-Server in FRITZ!Box einrichten

In den Werkseinstellungen nutzt die FRITZ!Box zur Namensauflösung von Internetadressen die DNS-Server des Internetanbieters. Falls Sie in der FRITZ!Box andere DNS-Server eingerichtet haben, aktivieren Sie wieder die DNS-Server des Internetanbieters:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsart" bzw. "Zugangsdaten".

    Wichtig:Wenn das Menü "Zugangsart" nicht vorhanden ist, werden die DNS-Server beim Herstellen der Internetverbindung vom Kabelanbieter automatisch richtig eingetragen.

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "DNS-Server". Falls die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  4. Aktivieren Sie die Option "Vom Internetanbieter zugewiesene DNSv4-Server verwenden (empfohlen)".
  5. Falls der Abschnitt "DNSv6-Server" angezeigt wird, aktivieren Sie die Option "Vom Internetanbieter zugewiesene DNSv6-Server verwenden (empfohlen)".
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

5 Internet Explorer einrichten

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie den Microsoft Internet Explorer verwenden und dieser die Meldung "Webseite offline nicht verfügbar" anzeigt:

  1. Starten Sie den Internet Explorer.
  2. Öffnen Sie das Menü "Extras".
  3. Falls ein Menüeintrag "Offlinebetrieb" angezeigt wird und vor diesem ein Haken gesetzt ist, klicken Sie auf diesen Eintrag, um den Haken zu entfernen.
  4. Klicken Sie auf den Menüeintrag "Internetoptionen" und dann auf "Verbindungen".
  5. Aktivieren Sie die Option "Keine Verbindung wählen".
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

6 Firewall des Computers einrichten

Eine Firewall kann die Kommunikation zwischen dem Computer und der FRITZ!Box stören:

  1. Richten Sie die Firewall des Computers so ein, dass sie Verbindungen vom Computer zur FRITZ!Box zulässt. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie vom Hersteller der Firewall, z.B. im Handbuch.

7 Aktuelle Software für Netzwerkadapter installieren

  1. Installieren Sie den aktuellen Treiber für den Netzwerkadapter des Computers bzw. die aktuelle Software für das betroffene Gerät.

    Hinweis:Über das Windows Update werden aktuelle Gerätetreiber oft nicht angeboten. Verwenden Sie daher die Treiber von der Internetseite des Herstellers (z.B. Intel, Broadcom, Realtek).

8 An Anbieter wenden

  1. Wenden Sie sich für eine Problemlösung an Ihren Kabelanbieter.